Serie A Spielbericht

19:36 - 6. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Sutalo
Bergamo

19:48 - 19. Spielminute

Gelbe Karte (Parma)
Darmian
Parma

20:06 - 36. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Hateboer
für Palomino
Bergamo

20:12 - 43. Spielminute

Tor 1:0
Kulusevski

Parma

20:18 - 45. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Parma)
Kucka
Parma

20:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Djimsiti
für Sutalo
Bergamo

20:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Malinovskyi
für Pasalic
Bergamo

20:49 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Muriel
für Caldara
Bergamo

20:55 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Parma)
Karamoh
für Gervinho
Parma

20:58 - 70. Spielminute

Tor 1:1
Malinovskyi

Bergamo

21:07 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Parma)
Siligardi
für Caprari
Parma

21:11 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Parma)
Pezzella
für Gagliolo
Parma

21:11 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Parma)
Iacoponi
für Barilla
Parma

21:12 - 84. Spielminute

Tor 1:2
Gomez

Bergamo

21:14 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Tameze
für Gomez
Bergamo

PAR

ATA

Serie A

Atalanta kurz vor 100: Malinovskyi und Gomez drehen die Partie

Bergamo besiegt Parma spät - Vizemeisterschaft in eigener Hand

Kurz vor 100: Malinovskyi und Gomez drehen die Partie

Die Spieler von Atalanta Bergamo bejubeln den Treffer von Kapitän Gomez (li.).

Die Spieler von Atalanta Bergamo bejubeln den Treffer von Kapitän Alejandro "Papu" Gomez (li.). Getty Images

Parmas Trainer Roberto d'Aversa wechselte nach dem 2:1 über Brescia lediglich zweimal in der Defensive: Kapitän Bruno Alves und Gagliolo rückten für Iacoponi und Laurini ins Team.

Bei Atalanta, dass unter anderem mal wieder mit Gosens auf links startete, nahm Coach Gian Piero Gasperini nach dem 1:1 gegen die AC Milan vier Wechsel vor: In der Dreierkette ersetzten Sutalo und Palomino Djimsiti und Rafael Toloi (Gelbsperre). Außerdem rückte Castagne für Hateboer ins Team - ebenso wie Pasalic, für den Malinovskyi auf die Bank musste.

Gleich zu Beginn startete Parma druckvoll und brachte ein in den letzten Wochen sichtlich immer müder gewordenes Atalanta immer wieder in Verlegenheit. Bis auf eine Kopfballchance für Freuler brachten die Gäste auch an diesem Abend wenig zustande. Ganz anders die Schinken- und Käsestädter aus Parma: Die erste gute Gelegenheit hatte Kucka nach einem sehenswerten Spielzug, er scheiterte aber an Gollini (9.).

Kulusevski erst an den Pfosten - und dann ins Tor

In der Folge blieb die Heimmannschaft das bessere Team. Während von Atalanta wenig kam, sorgte Parma vor allem in Form des nach dieser Saison zu Juventus wechselnden Kulusevski immer wieder für Gefahr: Der ehemalige Akteur Bergamos scheiterte in seiner besten Szene am Pfosten (14.). Nach der Trinkpause nach einer knappen halben Stunde passierte vor den Toren immer weniger. Die Hausherren hatten die Partie zwar weiter im Griff, gefährlich wurde es aber selten - bis Kulusevski kurz vorm Pausenpfiff doch noch für das 1:0 sorgte (43.).

Joker helfen lange Zeit ideenlosen Atalanta

Mit Beginn des zweiten Durchgangs überließ Parma Bergamo das Spiel. Die Gäste wussten damit aber lange Zeit nicht so wirklich etwas anzufangen. Erst mit der Einwechslung von Muriel wurden sie stärker. Der Joker und Sturmpartner Zapata scheiterten aber knapp (63., 66., 69.). Kurz darauf war es soweit: Nach einem Foul an Kapitän Papu Gomez legte sich Malinovskyi die Kugel rund 18 Meter vorm Tor zum Freistoß bereit - und jagte sie mit Glück durch die Mauer (70.).

Der Liebling dreht die Partie spät

Mit Anbruch der Schlussviertelstunde kam Parma noch einmal, doch Gollini klärte einen immer länger werdenden Freistoß (75.). Danach sah vieles nach einem Remis aus. Beiden Teams schien die Luft auszugehen. In der 84. Spielminute sorgte Atalantas Kapitän und Fanliebling Papu Gomez nach einem glücklichen Tunnel gegen Kurtic aber plötzlich noch für die Führung der Gäste!

Im Anschluss passierte nicht mehr viel. Parma hätte in der Nachspielzeit zwar fast für den Ausgleich gesorgt, doch Hateboer rettete kurz vor der Linie (90.+2). Mit Schlusspfiff verpasste Gosens noch das 3:1 (90.+5) - und damit sein zehntes Saisontor. Als letzte Deutsche gelang dies in der Serie A einem gewissen Miroslav Klose, Oliver Bierhoff oder auch Andreas Möller, Karl-Heinz Riedle, Rudi Völler, Jürgen Klinsmann, Lothar Matthäus oder Karl-Heinz Rummenigge.

Durch den 2:1-Auswärtssieg verschaffte sich Atalanta in jedem eine sehr gute Ausgangsposition vor dem letzten Spiel gegen den direkten Konkurrenten um Platz 2, Inter Mailand. Die Lombarden haben die Vizemeisterschaft somit am kommenden Samstag (20.45 Uhr, LIVE! bei kicker) in eigener Hand. Zudem fehlen nur noch zwei Treffer für die magische Marke 100.

Tore und Karten

1:0 Kulusevski (43')

1:1 Malinovskyi (70')

1:2 Gomez (84')

Parma
Parma

Sepe - Darmian , Dermaku , Bruno Alves , Gagliolo - Kucka , Kurtic , Barilla - Kulusevski , Caprari , Gervinho

Bergamo
Bergamo

Gollini - Sutalo , Caldara , Palomino - Castagne , de Roon , Freuler , Gosens - Gomez , D. Zapata , Pasalic

Schiedsrichter-Team
Luca Pairetto

Luca Pairetto Italien

Spielinfo

Stadion

Ennio Tardini

Am letzten Spieltag der Serie A reist Mittelfeldklub Parma außerdem am Sonntag zu US Lecce. Anpfiff ist ab 20.45 Uhr.

Grande Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi