Serie A Spielbericht

20:01 - 30. Spielminute

Gelbe Karte (Bologna)
Tomiyasu
Bologna

20:06 - 36. Spielminute

Rote Karte (Bergamo)
Trainer Gasperini
Bergamo

20:06 - 36. Spielminute

Gelbe Karte (Bologna)
Trainer Mihajlovic
Bologna

20:33 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Muriel
für Pasalic
Bergamo

20:50 - 62. Spielminute

Tor 1:0
Muriel

Bergamo

20:51 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Bologna)
Dominguez
für Svanberg
Bologna

20:51 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Bologna)
Orsolini
für Skov Olsen
Bologna

20:51 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Bologna)
Sansone
für Barrow
Bologna

20:53 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Colley
für D. Zapata
Bergamo

20:53 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Malinovskyi
für Gomez
Bergamo

20:57 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Freuler
Bergamo

21:01 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Bologna)
Mbaye
für Tomiyasu
Bologna

21:02 - 75. Spielminute

Gelbe Karte (Bologna)
Danilo
Bologna

21:05 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Bologna)
Santander
für Krejci
Bologna

21:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Sutalo
für Palomino
Bergamo

21:10 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Gosens
Bergamo

21:13 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Caldara
für Djimsiti
Bergamo

21:20 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Colley
Bergamo

21:21 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
de Roon
Bergamo

ATA

BOL

Serie A

Der 100 ganz nah: Joker Muriel beschert Atalanta knappen Erfolg

Bergamo-Coach Gasperini früh des Feldes verwiesen

Der 100 ganz nah: Joker Muriel beschert Atalanta knappen Erfolg

Luis Muriel (Mi.)

Der Joker sticht: Luis Muriel (Mi.) trifft zum 1:0 für Atalanta Bergamo. Getty Images

Im Vergleich zum Remis bei Hellas Verona (1:1) tauschte Atalanta-Coach Gian Piero Gasperini zweimal: Statt Hateboer (Gelb-Sperre) und Malinovskyi (Bank) begannen Castagne und de Roon.

Barrow an die Latte, Gasperini sieht Rot

Die Partie gestaltete sich von Beginn an ausgeglichen, wobei es Atalanta nicht in gewohnter Manier gelang, zu klaren Abschlüssen zu kommen. Bologna spielte gut mit und hatte durch Soriano auch die erste nennenswerte Gelegenheit: Keeper Gollini entschärfte einen wuchtigen Distanzschuss des gebürtigen Darmstädters gerade noch (9.). An diesem Gesamtbild änderte sich in der gesamten ersten Hälfte wenig. Bergamo war zwar bemüht, doch immer wieder waren Hereingaben oder Abschlüsse ein wenig zu unpräzise oder Bolognas Defensive hatte noch ein Bein dazwischen. Zielstrebiger waren die Gäste: Barrow zielte nach kleinem Solo knapp vorbei (20.).

Nachdem Pasalic mit der einzigen klaren Chance für Atalanta vor der Pause an Skorupski gescheitert war (28.), wurde es plötzlich turbulent: Nach einem Foul von Gosens an Skov Olsen forderte die FCB-Bank um Coach Sinsia Mihajlovic die Gelbe Karte, Gasperini wehrte sich mit heftigen Worten und ließ sich verbal auch vom Referee Federico la Penna kaum bändigen - bis dieser Gasperini mit der Roten Karte aus den Innenraum verwies, Mihajlovic kam mit Gelb davon (36.). Kurz darauf blieb die beste Chance der ersten Hälfte Bologna vorbehalten, Barrow traf per Freistoß die Querlatte (39.).

Joker Muriel sticht für Atalanta

Sinisa Mihajlovic (li.), Gian Piero Gasperini

Gerieten verbal aneinander: Bolognas Trainer Sinisa Mihajlovic (li.) und Atalantas Gian Piero Gasperini (re.). imago images

Nach dem Seitenwechsel kam Muriel für Pasalic in die Partie - und mit ihm deutlich frischer Wind bei Bergamo: Schon in der 49. Minute zwang der Kolumbianer Keeper Skorupski zu einer Parade. Atalanta machte nun einigen Druck, ein abgefälschter Schuss von Rafael Toloi flog nur knapp am Pfosten vorbei (53.). In der 62. Minute tauchte aber Bologna erstmals nach der Pause gefährlich vor dem Tor auf, Barrow verzog nach Vorlage von Tomiyasu nur knapp. Doch der Treffer fiel kurz darauf auf der Gegenseite: Nach Angriff über Castagne legte Zapata zurück zu Landsmann Muriel, der aus halbrechter Position abzog und akkurat ins rechte Toreck traf (62.) - 1:0.

Auch danach war Bergamo weiteren Treffern näher als Bologna dem Ausgleich. Mit Colley zielte ein weiterer Joker erst knapp vorbei (68.) und scheiterte dann aus zentraler Position an Skorupski (78.). Am Ende blieb es beim knappen Erfolg für Atalanta, das damit vorerst wieder an Inter auf Platz zwei vorbeizog - und nun bei 95 Treffern steht. Drei Spieltage vor Schluss fehlen dem Team aus der Lombardei nur noch fünf Tore, um als erstes Team seit der Saison 1950/1951 die 100-Tore-Schallmauer zu durchbrechen. Damals hatten das die Mailänder Klubs Inter und AC (je 107) sowie Juventus (103) geschafft.

Tore und Karten

1:0 Muriel (62')

Bergamo
Bergamo

Gollini - Rafael Toloi , Palomino , Djimsiti - Castagne , de Roon , Freuler , Gosens , Pasalic , Gomez - D. Zapata

Bologna
Bologna

Skorupski - Tomiyasu , Danilo , Denswil , Krejci - Svanberg , Medel , Skov Olsen , R. Soriano , Barrow - Palacio

Schiedsrichter-Team
Federico La Penna

Federico La Penna Italien

Spielinfo

Stadion

Gewiss Stadium

Am 36. Spieltag tritt Atalanta bereits am kommenden Freitag (21.45 Uhr) bei der AC Mailand an. Bologna empfängt erst am Sonntag (17.15 Uhr) den Tabellen-18. US Lecce.