Serie A Spielbericht

21:51 - 5. Spielminute

Tor 0:1
de Roon
Eigentor, Rechtsschuss
Vorbereitung Lazzari
Lazio

21:57 - 11. Spielminute

Tor 0:2
Milinkovic-Savic
Rechtsschuss
Vorbereitung Luis Alberto
Lazio

22:24 - 38. Spielminute

Tor 1:2
Gosens
Kopfball
Vorbereitung Hateboer
Bergamo

22:55 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Rafael Toloi
Bergamo

22:58 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
F. Caicedo
für Correa
Lazio

22:58 - 56. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
de Roon
Bergamo

23:03 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
Parolo
für Cataldi
Lazio

23:08 - 66. Spielminute

Tor 2:2
Malinovskyi
Linksschuss
Vorbereitung de Roon
Bergamo

23:12 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Muriel
für D. Zapata
Bergamo

23:12 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Castagne
für Gosens
Bergamo

23:14 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Lazio)
Milinkovic-Savic
Lazio

23:19 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
J. Lukaku
für Jony
Lazio

23:20 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Ilicic
für Malinovskyi
Bergamo

23:19 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
Bastos
für St. Radu
Lazio

23:20 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Lazio)
A. Anderson
für Luis Alberto
Lazio

23:22 - 80. Spielminute

Tor 3:2
Palomino
Kopfball
Vorbereitung Gomez
Bergamo

23:28 - 85. Spielminute

Gelbe Karte (Lazio)
Patric
Lazio

ATA

LAZ

Serie A

Die beste Offensive Italiens ist am Ende zu viel für Lazio

Serie A, 27. Spieltag: Gosens trifft für Atalanta Bergamo

Die beste Offensive Italiens ist am Ende zu viel für Lazio

José Luis Palomino feiert sein Tor zum 3:1.

Matchwinner: Dank des späten Treffers von José Luis Palomino fährt Atalanta Bergamo doch noch einen Sieg gegen Lazio ein. imago images

Mit Anpfiff der Partie zwischen Atalanta Bergamo und Lazio Rom war bereits jedem klar, dass es bei diesem Duell mit größter Wahrscheinlichkeit Tore geben wird - schließlich trafen hier die beiden besten Offensivreihen der Serie A aufeinander (74 Treffer zu 60 Treffer).

Und siehe da: Beide Mannschaften wurden ihrem Ruf vom Start weg gerecht. Es gab starke Kombinationen, tolle Aktionen, überragende Zweikämpfe und vor allem Chancen am Fließband. Die höhere Effizienz legten allerdings zunächst die Biancelesti an den Tag - mit gütiger Mithilfe: Denn nach einem Vorstoß über Lazzari war es Atalanta-Verteidiger de Roon, der den Ball vor dem lauernden Jony ins eigene Gehäuse bugsierte (5.). Nur sechs Minuten später traf ein bestens aufgelegter Milinkovic-Savic überragend links oben ins Eck (11.).

Die heimischen Lombarden verzweifelten derweil diverese Male am starken römischen Torwart Strakosha - wie etwa Papu Gomez (28.) oder auch Malinovskyi (30.). Auf der anderen Seite hätte aber auch Top-Stürmer Immobile das eine oder andere Tor verbuchen können (26., 28., 32.).

Gosens zeigt sein Können

Kurz vor der Pause meldete sich Bergamo dann aber doch noch mit dem 1:2-Anschluss zurück im Spiel: Nach einer präzisen Hateboer-Flanke traf der Deutsche Gosens äußerst überzeugend mit dem Kopf (38.) - und bestätigte damit abermals seine Leistungsträger-Rolle in diesem offensivfreudigen Kader. Im Vorfeld der Partie hatte sich der Schalke-Fan im Gespräch mit DAZN übrigens auch noch über die aktuelle Zeit geäußert - und mit seinem 1:2-Treffer sein Konto auf nunmehr acht Tore und sechs Vorlagen aufgestockt.

Der pure Wille und der leere Tank

Zu früh gefreut: Sergej Milinkovic-Savic hat überragend zum 2:0 getroffen - und am Ende doch mit Lazio Rom in Bergamo verloren.

Zu früh gefreut: Sergej Milinkovic-Savic hat überragend zum 2:0 getroffen - und am Ende doch mit Lazio Rom in Bergamo verloren. imago images

Mit seinem Treffer legte Gosens zugleich den Grundstein für eine komplett von Atalanta dominierte zweite Hälfte. Denn hier immer müder werdende Römer wurden von Bergamos Mannschaft kontinuierlich unter Druck gesetzt, bis der Druck zu groß wurde. So traf der Ukrainer Malinovskyi zunächst mit einem brachialen Geschoss unter die Latte zum absolut verdienten 2:2 (66.), ehe Palomino nach einem Torwartfehler von Strakosha per Kopfball den 3:2-Siegtreffer verbuchte (80.). Bei konsequenterer Chancenverwertung wäre gar noch ein 4:2 drin gewesen.

Tore und Karten

0:1 de Roon (5', Eigentor, Rechtsschuss, Lazzari)

0:2 Milinkovic-Savic (11', Rechtsschuss, Luis Alberto)

1:2 Gosens (38', Kopfball, Hateboer)

2:2 Malinovskyi (66', Linksschuss, de Roon)

3:2 Palomino (80', Kopfball, Gomez)

Bergamo
Bergamo

Gollini - Rafael Toloi , Djimsiti , Palomino - Hateboer , de Roon , Freuler , Gosens , Malinovskyi - D. Zapata , Gomez

Lazio
Lazio

Strakosha - Patric , Acerbi , St. Radu - Lazzari , Milinkovic-Savic , Cataldi , Luis Alberto , Jony - Correa , Immobile

Schiedsrichter-Team
Daniele Orsato

Daniele Orsato Italien

Spielinfo

Stadion

Gewiss Stadium

In jedem Fall verzeichnete Atalanta am Ende einen verdienten Dreier, mit dem die Lombarden Rang 4 vor der weiterhin sechs Punkte dahinter liegenden Roma (2:1 gegen Sampdoria Genua) untermauerten. Lazio dagegen erlitt einen Rückschlag im eigentlich engen Meisterschaftsrennen mit Juve.

mag

Grande Serie A: Legenden, Kanoniere, Tifosi