Serie A Spielbericht

20:51 - 5. Spielminute

Gelbe Karte (SPAL Ferrara)
Valoti
Ferrara

21:02 - 16. Spielminute

Tor 1:0
Ilicic

Bergamo

21:07 - 21. Spielminute

Gelbe Karte (SPAL Ferrara)
Vicari
Ferrara

21:26 - 40. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
de Roon
Bergamo

21:31 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (SPAL Ferrara)
di Francesco
Ferrara

21:48 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Djimsiti
für Freuler
Bergamo

21:53 - 50. Spielminute

Gelbe Karte (Bergamo)
Palomino
Bergamo

21:56 - 54. Spielminute

Tor 1:1
Petagna

Ferrara

22:01 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Malinovskyi
für Gomez
Bergamo

22:03 - 60. Spielminute

Tor 1:2
Valoti

Ferrara

22:08 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Bergamo)
Muriel
für Caldara
Bergamo

22:15 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (SPAL Ferrara)
Floccari
für di Francesco
Ferrara

22:20 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (SPAL Ferrara)
Valdifiori
für Valoti
Ferrara

22:27 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (SPAL Ferrara)
Tomovic
für Reca
Ferrara

ATA

FER

Serie A

Dank Valoti und Berisha: SPAL Ferrara gelingt Überraschung in Bergamo

Ilicics zehnter Saisontreffer reicht nicht

Dank Valoti und Berisha: SPAL Ferrara gelingt Überraschung in Bergamo

Schoss den Siegtreffer für SPAL: Mattia Valoti (re.).

Schoss den Siegtreffer für SPAL: Mattia Valoti (re.). Getty Images

Bereits nach vier Minuten gab es die erste gute Chance der Partie, doch entgegen der Erwartungen vieler hatten diese die Gäste: Strelezza probierte sich aus der Distanz, sein Abschluss setzte vor dem Kasten von Sportiello noch einmal tückisch auf. Dennoch lenkte der Schlussmann die Kugel noch zur Ecke. In den folgenden Minuten passierte erst einmal nichts.

Ilicic mit der Hacke - 1:0!

Nach einer Viertelstunde war aber auch Atalanta im Spiel angekommen: Erst brachte Zapata den Ball nach einem schönen Zuspiel von Palomino nur knapp über das Tor, doch nur eine Minute später machte er es im Zusammenspiel mit sein Sturmpartner Ilicic besser: Der Kolumbianer zog von links in den Strafraum und brachte eine flache Flanke auf Höhe des Fünfers. Dort stand Ilicic relativ kurz vor dem Tor frei und legte den Ball sehenswert mit der Hacke vorbei an Ferraras Schlussmann Berisha.

Aluminiumtreffer auf beiden Seiten

Danach übernahmen die Hausherren immer mehr die Kontrolle. Nach einem Pass von Freuler scheiterte Ilicic in der 23. Minute aber am Außennetz. Auf der Gegenseite probierten sich die Gäste wieder mit einem Distanzschuss, der Versuch von Dabo stellte Sportiello aber vor keine Probleme (25.). Nur kurz darauf dann wieder Atalanta: Nach einem schönen Solo zog Zapata in den Sechzehner, hatte aber Pech: Sein Heber landete an der Latte (32.).

Atalanta hatte eigentlich alles im Griff, kurz vor der Pause kamen aber noch einmal die Gäste: Nach einer Flanke von Cionek schraubte sich Petagna in die Höhe und köpfte die Kugel aus fünf Metern an den linken Pfosten. Sportiello wäre geschlagen gewesen (43.). Der Champions-League-Teilnehmer ging also verdient, aber auch etwas glücklich mit 1:0 in die Kabine.

SPAL hellwach - Petagna und Valoti drehen die Partie innerhalb von nur sechs Minuten!

Nach Wiederanpfiff waren es wieder die Gäste, die die erste gute Chance hatten. Und wieder war es Petagna: Auf links war Reca schlicht zu schnell für den eingewechselten Djimsiti, zog in den Sechzehner und legte den Ball in die Mitte. Dort stand der Stürmer, der vor der Saison noch für Bergamo spielte, fünf Meter vor dem Tor frei - und schob zum 1:1 ein (54.). Doch damit nicht genug: Nur sechs Minuten später setzte sich Valoti nach einem Zuspiel von Dabo schön gegen zwei Gegenspieler durch und zog aus 16 Metern ab. Der Ball schlug rechts unten im Eck ein - 2:1!

Tore und Karten

1:0 Ilicic (16')

1:1 Petagna (54')

1:2 Valoti (60')

Bergamo

Sportiello - Rafael Toloi , Caldara , Palomino - Freuler , de Roon , Pasalic , Gosens , Gomez - Ilicic , D. Zapata

Ferrara

Berisha - Cionek , Vicari , Igor - Strefezza , Dabo , Missiroli , Valoti , Reca - di Francesco , Petagna

Schiedsrichter-Team

Federico La Penna Italien

Spielinfo

Stadion

Gewiss Stadium

Zuschauer

18.313

Nach einer starken Anfangsviertelstunde in Durchgang zwei lagen die Gäste, übrigens Tabellenletzter in der Serie A, also plötzlich in Führung. Atalanta versuchte sich zwar im Anschluss in Form von Zapata zu wehren, doch der Kolumbianer scheiterte erst an einem Abwehrbein (70.) und dann per Kopf (72.).

Bergamo scheitert mehrfach

In der Folge blieben die Hausherren am Drücker. Ein Versuch von de Roon flog nur knapp am Tor vorbei (78.). Nach einer Ecke dann die nächste Gelegenheit: Djimsiti kam relativ frei zum Kopfball, doch sein Versuch wurde noch soeben vor der Linie geklärt (80.). Palominos Kopfballversuch ging nicht einmal auf das Tor (86.). Kurz darauf scheiterte auch Torschütze Ilicic: Aus zwölf Metern wurde sein Abschluss noch abgefälscht und kullerte dadurch fast in das Tor. Berisha war aber rechtzeitig wieder auf dem Posten (88.). Den letzten und fast schon besten Versuch in der zweiten Hälfte für die Hausherren hatte der omnipräsente Zapata: Der Kolumbianer zog aus 16 Metern ansatzlos ab, doch seinen abgefälschten Versuch parierte Berisha stark (90.+5).

SPAL verbessert sich auf den 18. Platz, Atalanta bleibt auf Rang fünf

Danach war Schluss. Nach einer starken zweiten Hälfte gelang SPAL Ferrara also tatsächlich die Überraschung: Mit dem Sieg klettern die Gäste auf Rang 18 und stehen damit nur noch einen Punkt hinter den Nicht-Abstiegsrängen. Atalanta wiederum verpasst es, auf Rang vier zurückzukehren. Diesen hat jetzt die Roma inne.