Serie A Spielbericht

Serie A 2019/20, 5. Spieltag
21:09 - 8. Spielminute

Gelbe Karte
Lyanco
Turin

21:20 - 18. Spielminute

Tor 0:1
Piatek
Foulelfmeter,

Milan

21:22 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Bennacer
Milan

21:32 - 31. Spielminute

Gelbe Karte
Zaza
Turin

21:34 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Belotti
Turin

22:18 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Turin)
Ansaldi
für Lyanco
Turin

22:24 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
Theo
Milan

22:26 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Bonaventura
für Rafael Leao
Milan

22:27 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Turin)
Berenguer
für Verdi
Turin

22:33 - 72. Spielminute

Rote Karte
Reina
Milan

22:33 - 72. Spielminute

Gelbe Karte
Romagnoli
Milan

22:32 - 72. Spielminute

Tor 1:1
Belotti

Turin

22:37 - 76. Spielminute

Tor 2:1
Belotti

Turin

22:37 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
G. Donnarumma
Milan

22:39 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Milan)
Rebic
für Bennacer
Milan

22:42 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Aina
Turin

22:44 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Turin)
Djidji
für Aina
Turin

22:49 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Musacchio
Milan

TOR

MIL

FC Turin beendet Negativserie

Belotti schockt Milan spät

Salvatore Sirigu und Krzysztof Piatek

Hält den Sieg fest: Salvatore Sirigu. Getty Images

Zum Abschluss des fünften Spieltags der Serie A empfing der FC Turin den AC Mailand. Beide Vereine standen vor der Partie gehörig unter Druck. Die Gastgeber konnten ihre letzten beiden Ligapartien nicht gewinnen und Milan reiste mit der 0:2-Niederlage im Stadtderby gegen Inter im Gepäck ins Stadio Olimpico.

Die Gäste, bei denen der Ex-Frankfurter Rebic zunächst auf der Bank saß, begannen die Partie schwungvoll und konnten sich kleinere Möglichkeiten erarbeiten. Der Führungstreffer von Milan ließ folgerichtig nicht lange auf sich warten: de Silvestri riss auf Höhe des Elfmeterpunkts Rafael Leao um und der Unparteiische Marco Guida gab nach kurzer Rücksprache mit dem Videosassistenten Strafstoß. Piatek übernahm die Verantwortung und traf sicher zur 1:0-Führung (18.). Dabei blieb es auch bis zum Pausenpfiff, auch weil Milan gleich mehrere gute Möglichkeiten ausließ.

Nach dem Seitenwechsel ging die Partie weiter, wie sie aufgehört hatte. Milan am Drücker, aber im letzten Drittel kam der finale Pass nicht an, oder aussichtsreiche Gelegenheiten wurden vergeben. Und so kam es, wie es kommen musste: Der FC Turin wurde mutiger und belohnte sich in Person von Kapitän Belotti der 72. Minute: Nach einem langen Ball von Rincon zog der Mittelstürmer nach Innen und traf aus 18 Metern ins kurze Eck. Der Gegentreffer erhitzte die Gemüter auf der Mailänder Bank so sehr, dass Ersatztorhüter Reina die Rote Karte sah. Die Verantwortlichen wollten kurz vor dem Treffer ein Foulspiel der Turiner gesehen haben.

Tore und Karten

0:1 Piatek (18', Foulelfmeter)

1:1 Belotti (72')

2:1 Belotti (76')

Turin

Sirigu - Izzo , Lyanco , Gleison Bremer - de Silvestri , Baselli , Rincon , Aina , Verdi - Belotti , Zaza

Milan

G. Donnarumma - Calabria , Musacchio , Romagnoli , Theo - Kessié , Bennacer , Calhanoglu , Suso - Piatek , Rafael Leao

Schiedsrichter-Team

Marco Guida Italien

Spielinfo

Stadion

Olimpico (Communale Torino)

Zuschauer

23.997

Nur vier Minuten später kam es noch schlimmer für Milan: Donnarumma konnte im Eins-gegen-eins mit Zaza zwar parieren, jedoch sprang der Ball vor die Füße von Belotti, der das Leder per Fallrückzieher über die Linie drückte. Es blieb beim 2:1 für die Hausherren, auch weil Piatek in der fünften Minute der Nachspielzeit es nicht schaffte, Sirigu im Tor des FC Turin, aus kurzer Distanz per Kopf zu überwinden. Damit stoppte der FC Turin seinen Negativtrend und rückte vor auf Rang sechs.