Serie A Spielbericht

Serie A 2019/20, 4. Spieltag
18:21 - 20. Spielminute

Tor 0:1
Miguel Veloso

Verona

18:20 - 20. Spielminute

Foulelfmeter
di Carmine
verschossen
Verona

18:28 - 28. Spielminute

Gelbe Karte
Rrahmani
Verona

18:32 - 31. Spielminute

Tor 1:1
Ramsey

Juventus

18:35 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Faraoni
Verona

19:05 - 49. Spielminute

Tor 2:1
Cristiano Ronaldo
Foulelfmeter,

Juventus

19:07 - 51. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Pjanic
für Bentancur
Juventus

19:15 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Verona)
Pessina
für Verre
Verona

19:17 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Khedira
für Ramsey
Juventus

19:28 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Juventus)
Higuain
für Dybala
Juventus

19:28 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Verona)
Tutino
für Zaccagni
Verona

19:41 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Verona)
Pazzini
für Amrabat
Verona

19:41 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Trainer Ivan Juric
Verona

19:50 - 90. + 4 Spielminute

Gelb-Rote Karte
Kumbulla
Verona

JUV

VER

Juventus besiegt Verona mit 2:1

Ronaldo blass, aber trotzdem Matchwinner

Erzielte den Siegtreffer gegen Verona vom Elfmeterpunkt: Juventus' Cristiano Ronaldo.

Erzielte den Siegtreffer gegen Verona vom Elfmeterpunkt: Juventus' Cristiano Ronaldo. Getty Images

Juventus-Coach Maurizio Sarri tauschte nach dem 2:2 in der Champions League bei Atletico Madrid auf gleich fünf Positionen: Für Higuain, Khedira, Pjanic und de Ligt (alle Bank) starteten Dybala, Bentancur, Ramsey und Demiral. Außerdem gab Buffon sein Juve-Comeback nach 490 Tagen. Sein bis dato letztes Spiel hatte er für die Bianconeri am 19. Mai 2018 bestritten - beim 2:1-Sieg gegen Hellas Verona.

Verona furios, Juve mit Glück

Im ersten Durchgang startete der Gast aus Verona stark und ließ kaum einen gefährlichen Angriff des amtierenden Meisters zu. Nach 19 Minuten bot sich dem Aufsteiger die große Chance zur Führung: Nach Foul von Demiral an di Carmine trat der Gefoulte selbst vom Punkt an, traf aber nur den Pfosten, den Nachschuss jagte Lazovic an die Latte (20.). Doch dann war Juves Glück aufgebraucht: Nur Sekunden später jagte Miguel Veloso das Spielgerät aus der Distanz in den Winkel (20.).

Bis zu dem Zeitpunkt ohne Großchance und mit viel Glück glichen die Bianconeri aus: Nach Ronaldo-Querpass traf Ramsey aus der Distanz bei seinem Startelfdebüt für die Alte Dame zum 1:1. Günter fälschte die Kugel noch unhaltbar ab (31.).

Ronaldo ganz cool

Im zweiten Durchgang sorgte "CR7" höchstselbst für die Führung. Nach Foul vom Ex-Dortmunder Günter an Cuadrado jagte Ronaldo die Kugel vom Punkt mittig in die Maschen (49.). Danach ging dem Spiel an Tempo verloren. Lange Zeit waren zwei Halbchancen durch Ramsey (57.) und Matuidi (65.) die besten Möglichkeiten für Juve.

Auch Verona schraubte die eigenen Offensivbemühungen zurück. Die größte Möglichkeit hatte di Carmine nach einem Freistoß von Miguel Veloso, doch er traf nur Gegenspieler Bonucci (70.). Weil Buffon anschließend aufmerksam eine abgerutschte Flanke von Miguel Veloso parierte (78.) und Lazovic in der 90. Minute an Buffon und Miguel Veloso dann am Pfosten scheiterte, blieb es beim 2:1-Sieg für Juventus. Kurz vor Schluss sah Veronas Verteidiger Kumbulla wegen seines zweiten Foulspiels noch die Gelb-Rote-Karte (90.+4).

Tore und Karten

0:1 Miguel Veloso (20')

1:1 Ramsey (31')

2:1 Cristiano Ronaldo (49', Foulelfmeter)

Juventus

Buffon - Danilo , Bonucci , Demiral , Alex Sandro - Ramsey , Bentancur , Matuidi - Ju. Cuadrado , Cristiano Ronaldo , Dybala

Verona

Silvestri - Rrahmani , Kumbulla , Günter - Faraoni , Amrabat , Miguel Veloso , Lazovic , Zaccagni , Verre - di Carmine

Schiedsrichter-Team

Federico La Penna Italien

Spielinfo

Stadion

Allianz Stadium

Zuschauer

39.945

Für die Alte Dame geht es bereits am Dienstag um 21 Uhr in der Liga bei Brescia Calcio weiter. Am selben Tag spielt Verona bereits um 19 Uhr gegen Udinese Calcio.

mxb