Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 29 2019
18:26 - 8. Spielminute

Tor 1:0
Lainer

Gladbach

18:41 - 23. Spielminute

Tor 1:1
Erdinc

Basaksehir

18:47 - 29. Spielminute

Tor 2:1
Benes

Gladbach

19:00 - 42. Spielminute

Tor 3:1
Cuisance

Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Sippel
für Sommer
Gladbach

19:11 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Johnson
für Lainer
Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Lang
für Ginter
Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Elvedi
für Jantschke
Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Wendt
für Poulsen
Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Strobl
für Kramer
Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Müsel
für Benes
Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Bennetts
für Zakaria
Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Raffael
für Cuisance
Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Italiano
für Herrmann
Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Hofmann
für Plea
Gladbach

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Soner
für Behich
Basaksehir

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Inler
für Mahmut
Basaksehir

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Demir
für Mossoro
Basaksehir

19:12 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Elia
für Erdinc
Basaksehir

19:13 - 47. Spielminute

Tor 4:1
Italiano

Gladbach

19:30 - 64. Spielminute

Spielerwechsel
Robinho
für Irfan Can
Basaksehir

19:40 - 74. Spielminute

Spielerwechsel
Soyalp
für Visca
Basaksehir

19:51 - 85. Spielminute

Tor 5:1
Raffael

Gladbach

BMG

IBB

Klarer Sieg gegen den türkischen Vizemeister

5:1: Starke Vorstellung der Rose-Elf

Einen Schritt voraus: Gladbachs Herrmann hängt Chedjou (l.) ab.

Einen Schritt voraus: Gladbachs Herrmann hängt Chedjou (l.) ab. imago images

Beide Mannschaften sorgten mit ihrer offensiven Ausrichtung für eine sehr abwechslungsreiche erste Hälfte. Gladbach wieder mit viel Tempo in den Aktionen und einem hohen Attackieren des Gegners, um den türkischen Vizemeister zu Fehlern zu zwingen. Die erste gute Chance auf Seiten der Borussen in der achten Minute führte dann auch direkt zum Torerfolg.

Einen Schrägschuss von Andreas Poulsen konnte Basaksehirs Torhüter Gunok nur abklatschen lassen, Stefan Lainer nahm den Nachschuss direkt - die Führung und der erste Treffer des Neuzugangs aus Salzburg. Sofort im Anschluss auch die erste Prüfung für Yann Sommer: Mit einer starken Parade gegen Visca bewahrte Borussias Kapitän die Fohlen vor dem Ausgleich. Auch die nächsten Möglichkeiten verbuchten die Türken. Erst touchierte eine Volleyabnahme von Erdinc den Außenpfosten (18.), dann kam der Angreifer mit einem Flachschuss zum Erfolg, das 1:1 (23.).

Gladbach wieder mit den mittlerweile gewohnten Pressingaktionen und viel Aggressivität in den Zweikämpfen, was zu einigen gelungen Balleroberungen führte. Eine davon sorgte für die erneute Führung, als Alassane Plea einen unkontrollierten Rückpass von Chedjou erlief und Laszlo Benes den Querpass zum 2:1 verwertete (30.). Ein Treffer nach dem Geschmack von Marco Rose - und sicherlich auch das sehenswerte 3:1 durch Michael Cuisance, der ein feines Dribbling im gegnerischen Strafraum erfolgreich abschloss (42.).

Zur zweiten Hälfte schickte Rose eine komplett neue Elf auf den Rasen, dieses Mal in einem 4-3-3-System mit Raffael in der Angriffsmitte. Und wieder ging es rasant los: Ein schneller Angriff über die linke Seite brachte direkt Gefahr, Oscar Wendt bediente in der Mitte Neuzugang Jacob Italiano, der zum 4:1 einschoss.

Die Borussia agierte in der Folgezeit nicht mehr in dem hohen Tempo des ersten Durchgangs, auch wenn sich weitere Möglichkeiten boten wie bei Jonas Hofmann (59.). Obwohl sich auch Tobias Sippel im Kasten der Fohlen einige Male auszeichnen konnte, stand am Ende einer starken Vorstellung ein souveräner Testspiel-Erfolg: Raffael sorgte sogar noch für den fünften Treffer.

Nach Abpfiff war Rose sehr zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft. "Das war gut heute, sehr ordentlich. Die Jungs marschieren, sie wollen die Spiele gewinnen - eine Top-Einstellung insgesamt. Es waren viele Dinge dabei, die wir in unser Spiel reinbringen wollen", sagte der Trainer, wohlwissend, dass "es natürlich auch Phasen gab, "in denen wir einiges besser hätten machen können".

Statistik zum Spiel

Borussia Mönchengladbach 1. Hälfte: Sommer - Lainer, Ginter, Jantschke, Poulsen - Kramer -Benes, Zakaria - Cuisance - Herrmann, Jantschke
Borussia Mönchengladbach 2. Hälfte: Sippel - Johnson, Lang, Elvedi, Wendt - Strobl - Müsel, Hofmann - Bennetts, Raffael, Italiano
Basaksehir: Gunok - Junior Caicara, Chedjou, Clichy, Behich (46. Aydogdu) - Visca (74. Soyalp), Tekdemir (46. Inler), Kahveci (64. Robinho), Frei - Da Costa (46. Demir) - Erdinc (46. Elia)
Tore: 1:0 Lainer (8.), 1:1 Erdinc (23.), 2:1 Benes (30.), 3:1 Cuisance (42.), 4:1 Italiano (47.), 5:1 Raffael (85.)

Jan Lustig