Basketball

46.000 Tickets für Heim-EM verkauft

DBB-Präsident Weiss: Achtelfinale in Berlin als Ziel

46.000 Tickets für Heim-EM verkauft

Die Kölner Lanxess-Arena war u.a. schon Spielort für die Hauptrunde der Handball-WM 2019.

Die Kölner Lanxess-Arena war u.a. schon Spielort für die Hauptrunde der Handball-WM 2019. imago/Herbert Bucco

"Es wird ein heftiges Turnier werden, das Achtelfinale in Berlin ist unser Ziel", sagte der 58-Jährige am Montag auf einer Pressekonferenz in Berlin. Deutschland spielt in der Vorrunde vom 1. bis 7. September 2022 in Köln, die Finalrunde der besten 16 Mannschaften findet vom 10. bis 18. September in Berlin statt.

Allerdings hat die Auslosung der Mannschaft des neuen Bundestrainers Gordon Herbert schwere Gegner beschert. Nach dem Eröffnungsspiel gegen Frankreich treffen die deutschen Korbjäger auf Slowenien, Bosnien-Herzegowina, Litauen und Ungarn. "Wir werden die Deutschen in der Todesgruppe durchbringen, das haben wir beim Handball und Eishockey auch geschafft", sagte Bernhard Schwank, Leiter der Abteilung Sport und Ehrenamt in der Staatskanzlei NRW, rückblickend auf die ebenfalls in Köln ausgetragenen Großveranstaltungen.

Aber auch bei einem Scheitern der deutschen Mannschaft in der Vorrunde ist Präsident Weiss davon überzeugt, dass die EM eine großartige Veranstaltung werde. Zudem geht er trotz der Pandemiesituation "davon aus, dass wir die EM so spielen können, wie es jetzt ist."

46.000 Karten sind für die EM bereits verkauft. Der Verkauf von Tagestickets startet später. "Der Ticketverkauf macht uns Mut, für uns ist das ein sehr gutes und positives Signal", sagte Weiss über die Veranstaltung, die einen Gesamtetat von 17 Millionen Euro aufweist. 4,5 Millionen Euro steuert das Land Berlin bei, 2,5 Millionen Euro das Land Nordrhein-Westfalen.

dpa/kon