La Liga Spielbericht

22:44 - 45. Spielminute

Tor 0:1
Casemiro

Real Madrid

23:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Espanyol)
Pedrosa
für Didac
Espanyol

23:16 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Espanyol)
Melendo
für Wu Lei
Espanyol

23:22 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Rodrygo
für Isco
Real Madrid

23:23 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Vinicius Junior
für E. Hazard
Real Madrid

23:26 - 68. Spielminute

Gelbe Karte (Espanyol)
Pedrosa
Espanyol

23:28 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Espanyol)
Nico
für Darder
Espanyol

23:28 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Espanyol)
Calleri
für Embarba
Espanyol

23:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Espanyol)
Lozano
für David Lopez
Espanyol

23:46 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Real Madrid)
Vinicius Junior
Real Madrid

ESP

RMA

La Liga

Benzema brilliert, Casemiro vollstreckt: Das reicht Real

La Liga, 32. Spieltag

Benzema brilliert, Casemiro vollstreckt: Das reicht Real

Casemiro

Jubelsprung: Casemiro (l.) freut sich über sein soeben erzieltes 1:0. imago images

Das jüngste 0:1 bei Real Betis hatte in Barcelona das Fass zum Überlaufen gebracht. Die abstiegsbedrohte Katalanen trennten sich am Samstag von Coach Abelardo. Bis Saisonende übernimmt nun Sportdirektor Franciso Rufete das Ruder bei Espanyol - und der ließ im Vergleich zum Betis-Spiel kräftig rotieren: Mit Diego Lopez (Tor), David Lopez, Marc Roca, Embarba und Darder überstanden nur fünf Profis die Rotation.

Real Madrids Trainer Zinedine Zidane indes tauschte nach dem 2:0-Sieg gegen Real Mallorca viermal: Marcelo, Casemiro, Kroos und Isco ersetzten Mendy, Modric, Bale sowie Vinicius Junior.

Real schlägt vor der Halbzeit zu

Der 32. Spieltag

Nach kurzer Abtastphase übernahmen die Königlichen das Kommando, ohne dabei aber sonderlich aufs Tempo zu drücken. Espanyol, das über Darder (3.) den ersten Abschluss der Partie verbuchte, wehrte sich nach Kräften, war aber offensichtlich die schwächere Mannschaft.

Die Katalanen profitierten dennoch lange davon, dass die Blancos vorne das letzte Quäntchen Präzision vermissen ließen. Hinzu kam, dass Benzema (37.) und etwas später Casemiro sowie Hazard bei einer Doppelchance (44.) Keeper Diego Lopez nicht bezwingen konnten.

Ein Geniestreich von Benzema bescherte Real letztlich aber doch die Pausenführung: Der Franzose legte von der Grundlinie aus durch die Beine von Bernardo zurück zu Casemiro, der aus Nahdistanz sicher vollstreckte (45.).

Real schaltet in den Verwaltungsmodus

Mit der Führung im Rücken zog Real in Hälfte zwei die Handbremse an und nahm das Tempo endgültig aus dem Spiel. Die Königlichen waren ganz offensichtlich auf Verwaltung aus und stellten sich dabei geschickt an. Espanyol reagierte nur, war vor allem nach vorne äußerst harmlos. Folglich plätscherte die Partie weitgehend ereignislos vor sich hin.

Madrid tat nicht mehr als nötig, doch das reichte auch: Die Königlichen brachten den Sieg letztlich routiniert und ohne große Probleme über die Zeit.

Tore und Karten

0:1 Casemiro (45')

Espanyol
Espanyol

Diego Lopez - V. Gomez , Bernardo , Cabrera , Didac - Embarba , David Lopez , Marc Roca , Darder - de Tomas , Wu Lei

Real Madrid
Real Madrid

Courtois - Carvajal , Varane , Sergio Ramos , Marcelo - Fede Valverde , Casemiro , Kroos - Isco , Benzema , E. Hazard

Schiedsrichter-Team
Antonio Mateu Lahoz

Antonio Mateu Lahoz Spanien

Spielinfo

Stadion

RCDE Stadium

Beide Teams sind am Donnerstag wieder gefordert. Espanyol bei Real Sociedad San Sebastian (19.30 Uhr), Real zu Hause gegen Getafe (22 Uhr) - ob dann wieder nach der Devise "Ein gutes Pferd springt nur so hoch, wie es muss" verfahren wird?

drm