La Liga Spielbericht

18:44 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Correa

Atl. Madrid

18:47 - 16. Spielminute

Tor 1:1
Roger

Levante

18:49 - 18. Spielminute

Tor 2:1
Felipe

Atl. Madrid

18:58 - 27. Spielminute

Gelbe Karte (Atl. Madrid)
Thomas
Atl. Madrid

19:13 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Levante)
Rochina
Levante

19:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Levante)
Morales
für Mayoral
Levante

19:41 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Levante)
Cabaco
Levante

19:52 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Vitolo
für Renan Lodi
Atl. Madrid

20:00 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Levante)
Hernani
für Rochina
Levante

20:13 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Levante)
Vukcevic
für Radoja
Levante

20:15 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Valera
für Joao Felix
Atl. Madrid

20:20 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Levante)
Vukcevic
Levante

ATL

LEV

La Liga

Jan Oblak rettet Atletico Madrid: 2:1 gegen UD Levante

Colchoneros bezwingen Levante mit 2:1

Wilde Schlussphase im Wanda: Oblak rettet Atletico!

Felipe

Torschütze zum 2:1: Atleticos Felipe feiert artistisch. Getty Images

Atletico musste gegen Levante auf einige verletzte Leistungsträger verzichten. So fehlten unter anderem Lemar, Savic, Koke und Diego Costa im Aufgebot der Elf von Trainer Diego Simeone, der deshalb die Talente Camello und Valera nach oben zog.

Das Spiel begann mit einem Feuerwerk in Minute eins: Correa scheiterte mit einem Außenrist-Schuss an Torwart Aitor, den Abpraller schoss Joao Felix gegen ein Abwehrbein, Saul jagte den dritten Versuch über den Querbalken. Es war das Startsignal für eine furiose Anfangsphase mit drei Toren. Nachdem Cabaco für die Gäste (8.) und Felipe für die Hausherren (10.) noch gute Kopfballchancen ausgelassen hatten, war es Correa, der nach Volley-Hereingabe von Trippier per Direktabnahme das 1:0 besorgte (13.). Drei Minuten später schaufelte der Ex-Nürnberger Campaña einen Freistoß in den Strafraum auf Goalgetter Roger, der aus der Drehung mit einem abgefälschten Schuss erfolgreich war (16.). Levante jubelte nur kurz und lag nach Felipes Kopfballtor ins linke Eck wieder mit 1:2 hinten (18.).

Das Geschehen beruhigte sich zwischenzeitlich, Rochina (21.) und Saul (26.) versuchten es mit Fernschüssen - vergeblich. In der 30. Minute lag dann das dritte Tor für Atletico in der Luft, doch Morata kam gegen den am Boden liegenden Cabaco nicht zum Abschluss. Mit leichten Ballbesitz-Vorteilen für die Gäste ging es wenig später in die Kabinen.

Levante zeigt sich spät - Oblak ist da

Saul per Kopf (55.), Correa per Kopf (68.) - die Madrilenen hatten auch nach Wiederanpfiff die ersten Chancen, die Aitor jeweils vereitelte. Pechvogel Joao Felix, er wartet seit Ende September auf ein Ligator, rückte dann in den Fokus: Zunächst schoss der Portugiese volley um Zentimeter rechts vorbei (77.), kurz darauf verlor er beim Sprint allein Richtung Tor die nötige Geschwindigkeit und wurde noch abgefangen (80.).

Danach zeigte sich Levante wieder - und wie. Nach 83 Minuten zwang Bardhi Oblak zu einer Glanztat. Und in der Nachspielzeit, in der auch Correa für Atletico aus zwölf Metern hätte treffen können (90.+3), war der Slowene gleich zweimal zur Stelle. Oblak parierte bei Bardhis Kopfball aus kurzer Distanz reaktionsschnell und wuchtete auch die folgende Ecke aus dem Strafraum (90.+4). Danach stand der knappe Favoritensieg fest.

Tore und Karten

1:0 Correa (13')

1:1 Roger (16')

2:1 Felipe (18')

Atl. Madrid

Oblak - Trippier , Felipe , Gimenez , Renan Lodi - Correa , Herrera , Thomas , Saul Niguez - Joao Felix , Morata

Levante

Aitor - Coke , Cabaco , Postigo , Tono - Rochina , Campana , Radoja , Bardhi - Mayoral , Roger

Schiedsrichter-Team

Ricardo de Burgos Spanien

Spielinfo

Stadion

Wanda Metropolitano

Zuschauer

59.084

Für Atletico steht nun der spanische Supercup in Saudi-Arabien an. In Dschidda geht es am Donnerstag (20 Uhr) gegen den FC Barcelona. Levante muss in der Copa del Rey am 12. Januar bei Real Jaen dran.

aho