La Liga Spielbericht

21:08 - 8. Spielminute

Gelbe Karte
Thomas
Atl. Madrid

21:18 - 18. Spielminute

Gelbe Karte
Firpo
Barcelona

21:21 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Correa
Atl. Madrid

21:32 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Piqué
Barcelona

22:08 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Rakitic
Barcelona

22:21 - 65. Spielminute

Gelbe Karte
Lenglet
Barcelona

22:23 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Vitolo
für Joao Felix
Atl. Madrid

22:26 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Vitolo
Atl. Madrid

22:29 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Felipe
Atl. Madrid

22:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Lemar
für Correa
Atl. Madrid

22:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Vidal
für Arthur
Barcelona

22:39 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Umtiti
für Piqué
Barcelona

22:42 - 86. Spielminute

Tor 0:1
Messi

Barcelona

22:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Renan Lodi
für Herrera
Atl. Madrid

ATL

BAR

Ter Stegen pariert gegen Atletico mehrfach glänzend

Messi unnachahmlich bei Griezmanns Spießrutenlauf

Sorry, so bin ich halt: Wieder mal war Lionel Messi das Zünglein an der Waage.

Sorry, so bin ich eben: Wieder mal war Lionel Messi das Zünglein an der Waage. imago images

Im Regen von Madrid wartete Atletico-Coach Diego Simeone mit einer Überraschung auf, Saul spielte auf der linken Seite und sollte Messi in Schach halten. Golden Boy Joao Felix feierte sein Startelfcomeback. Und bei Barça? Klar, Antoine Griezmann spielte. Doch bei seiner Rückkehr an die alte Wirkungsstätte musste sich der Franzose Pfiffe gefallen lassen, wenn der Ball auch nur in seine Nähe kam.

Die Colchoneros trafen auf sehr zaghafte und abwartende Katalanen, es war nicht schwer für die Hausherren, die Feldhoheit zu erobern. In der 7. Minute brach bei den Blaugrana, ausgelöst von de Jong, das Chaos im eigenen Strafraum aus: Hermosos flache Hereingabe von rechts lenkte Firpo an den Pfosten. Glück für Barça. Auch in der 20. Minute stimmte es nicht in der Defensive: Hermoso kam nach einer Flanke von links am rechten Fünfmetereck völlig frei zum Abschluss, doch irgendwie gelang es ter Stegen, das Leder mit der Hacke zu klären - eine Wahnsinnstat des Schlussmanns.

Erst in der 27. Minute zeigte sich Barcelona mal. Nach Herreras Patzer brachte Messi Rakitic in Position, dessen Abschluss aus 13 Metern war aber viel zu zaghaft. Dennoch, Barça war nun ebenfalls in der Partie angekommen, Suarez gab einen weiteren Warnschuss ab (36.).

In der Schlussphase sorgten nur noch Ecken für Gefahr, aber das gehörig. Ter Stegen parierte im Stile eines baggernden Volleyballspielers, nachdem Morata völlig frei zum Kopfball gekommen war (40.). Nur drei Minuten später durfte auch Piqué ziemlich ungestört köpfen, sein Aufsetzer klatschte an die Latte.

Mateu Lahoz begnadigt Piqué und Vitolo - Messi unnachahmlich

Die zweite Hälfte tröpfelte wie der Madrider Regen erst einmal so dahin, es tat sich schlicht nichts vor den beiden Toren. Barcelonas Versuche aus der Distanz (Griezmann, Messi, Suarez) waren nicht zwingend genug, Oblak hatte meist leichtes Spiel. In der 72. Minute dann Aufregung, als Morata in einem Zweikampf mit dem bereits verwarnten Piqué an der Außenlinie im vollen Lauf zu Fall kam: Referee Mateu Lahoz drückte beide Augen zu und schickte den Abwehrmann nicht vom Platz. Nur eine Minute später war dann Morata nach einer Hereingabe von rechts mit der Hacke zur Stelle, doch Sergi Roberto klärte unmittelbar vor der Linie.

In der 78. Minute rauschte dann Vitolo voll in Piqué herein, auch er hatte zuvor schon Gelb gesehen. Wieder ließ der Referee unverständlicherweise Gnade vor Recht ergehen, man hätte sogar über eine direkte Rote Karte bei der Aktion diskutieren können. Piqué konnte das Spiel letztlich nicht beenden. Während die Härte zunahm, nahm das Niveau leider ab, ein 0:0 wäre auch irgendwie leistungsgerecht gewesen. Doch Messi hatte darauf keine Lust. In typischer Manier zog er in der 86. Minute von rechts nach innen, spielte einen Doppelpass mit Suarez und zog aus 16 Metern ab. Das Leder schlug flach links unten ein - sein 30. Treffer in 39 Partien gegen die Colchoneros! Atletico war damit geschlagen, ter Stegen musste auch in der nur dreiminütigen Nachspielzeit keine Prüfung mehr bestehen.

Tore und Karten

0:1 Messi (86')

Atl. Madrid

Oblak - Trippier , Felipe , Hermoso , Saul Niguez - Correa , Herrera , Thomas , Koke - Morata , Joao Felix

Barcelona

ter Stegen - Sergi Roberto , Piqué , Lenglet , Firpo - F. de Jong , Rakitic , Arthur - Messi , Suarez , Griezmann

Schiedsrichter-Team

Antonio Mateu Lahoz Spanien

Spielinfo

Stadion

Wanda Metropolitano

Zuschauer

64.198

Atletico gastiert am Freitag (21 Uhr) beim FC Villarreal. Für Barcelona, das sich die Tabellenführung mit dem Sieg zurückholte, geht es am Samstag (21 Uhr) gegen RCD Mallorca weiter.

La Liga - Highlights by DAZN

Pfiffe für Griezmann - Messi entscheidet Topspiel

alle Videos in der Übersicht