La Liga Spielbericht

16:12 - 12. Spielminute

Gelbe Karte
Arthur
Barcelona

16:37 - 38. Spielminute

Tor 0:1
Messi
Foulelfmeter,

Barcelona

16:40 - 41. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Perez
für Suarez
Barcelona

17:10 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Bardhi
Levante

17:14 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Griezmann
Barcelona

17:19 - 61. Spielminute

Tor 1:1
Campana
Rechtsschuss
Vorbereitung Morales
Levante

17:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Levante)
Rochina
für Bardhi
Levante

17:21 - 63. Spielminute

Tor 2:1
Mayoral
Rechtsschuss
Vorbereitung Campana
Levante

17:22 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Busquets
für Vidal
Barcelona

17:24 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Piqué
Barcelona

17:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Barcelona)
Ansu Fati
für Arthur
Barcelona

17:25 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
Lenglet
Barcelona

17:26 - 68. Spielminute

Tor 3:1
Radoja
Rechtsschuss
Levante

17:39 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Sergi Roberto
Barcelona

17:41 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Levante)
Vukcevic
für Morales
Levante

17:44 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Ansu Fati
Barcelona

17:46 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Levante)
Cabaco
für Campana
Levante

LEV

BAR

La Liga

Levante nimmt Barça auseinander: 3. Pleite für Messi & Co.

Suarez muss verletzt runter

Levante nimmt Barça auseinander: 3. Pleite für Messi & Co.

Lionel Messi

Konsterniert: Lionel Messi ging mit Barça gegen Levante baden. getty images

Barcelonas Trainer Ernesto Valverde verzichtete vor dem Champions-League-Spiel am Dienstag (18.55 Uhr, LIVE! bei kicker.de) in Prag darauf, seinen Stammspielern eine Pause zu gönnen. Im Angriff wirbelten also Messi und Suarez, zudem durfte auch Griezmann wieder starten. Der Franzose musste zuletzt Ansu Fati den Vortritt lassen. Bei Levante fanden sich einige alte Bekannte aus der Bundesliga wieder: José Campana (Nürnberg) und Borja Mayoral (Wolfsburg) standen in der Startelf, Coke (Schalke) saß auf der Bank.

Suarez erst schmerzverzerrt, dann breit grinsend

Das Spiel begann wie erwartet: Barça hatte den Ball, kombinierte und kontrollierte das Geschehen. Levante stand tief und legte seinen Fokus auf eine konzentrierte und disziplinierte Abwehrarbeit. Das gelang dem Team aus Valencia auch. Dem großen Favoriten sollte im ersten Durchgang nicht viel einfallen, zwingende Aktionen genossen Seltenheitswert.

Aufsehen erregte da schon eher Barcelonas Torjäger Suarez. Der 32-Jährige wurde zunächst fälschlicherweise mit einer Gelben Karte verwarnt - der VAR schaltete sich ein und identifizierte stattdessen Arthur als Übeltäter (14.). Eine knappe halbe Stunde später verließ er dann nach einem fiesen Tritt gegen seinen rechten Fuß humpelnd den Platz (41.). Was anfangs nach einer schweren Verletzung ausgesehen hatte, sollte sich aber später als halb so wild herausstellen. Denn im zweiten Durchgang saß Suarez bereits wieder mit einem breiten Grinsen scherzend auf Barcelonas Auswechselbank.

Messi eiskalt, Levante rollt los

Dort herrschte dank Messis Führungstreffer sowieso schon gute Laune. Barças Kapitän und Superstar hatte einen Strafstoß, den Miramon an Semedo verursacht hatte, sicher zum 1:0 versenkt (38.).

Nach dem Seitenwechsel rieben sich die meisten Zuschauer im Estadio Ciudad de Valencia verwundert die Augen. Denn die Gastgeber kamen völlig verändert aus den Katakomben und marschierten nun beherzt nach vorne. Barcelonas Star-Ensemble fand in der ersten Viertelstunde nach Wiederanpfiff gar keinen Zugriff mehr, die Defensive um den deutschen Nationaltorhüter ter Stegen stand unter Dauerdruck.

Wilde sieben Minuten: Aus 0:1, wird 3:1

In Zählbares sollten die Blau-Roten ihren couragierten Aufritt erstmals durch Campanas Ausgleichtor ummünzen. Piques Klärungsversuch wurde zum Boomerang, der Ex-Nürnberger nutzte die Chance und traf zum umjubelten 1:1 (61.). Levante spielte sich nun wahrlich in einen Rausch und nahm den amtierenden spanischen Meister komplett auseinander. Binnen sieben Minuten wurde aus einem 0:1, ein 3:1.

Tore und Karten

0:1 Messi (38', Foulelfmeter)

1:1 Campana (61', Rechtsschuss, Morales)

2:1 Mayoral (63', Rechtsschuss, Campana)

3:1 Radoja (68', Rechtsschuss)

Levante

Aitor - Jorge Miramon , Postigo , Ruben Vezo , Clerc - Campana , Radoja , Melero , Bardhi - Morales , Mayoral

Barcelona

ter Stegen - Sergi Roberto , Piqué , Lenglet , Nelson Semedo - Vidal , F. de Jong , Arthur - Messi , Suarez , Griezmann

Schiedsrichter-Team

Alejandro Jose Hernandez Hernandez Spanien

Spielinfo

Stadion

Ciudad de Valencia

Zuschauer

23.341

Auch das 2:1 ging auf das Konto eines ehemaligen Bundesligaspielers: Mayoral traf mit einem satten Drehschuss von der Strafraumgrenze, ter Stegen sah dabei nicht ganz glücklich aus (63.). Für die absolute Ekstase sorgte Radoja, der nach einem Freistoß direkt abzog und davon profitierte, dass Busquets die Kugel unhaltbar zum 3:1 abfälschte (68.).

Messis Treffer zählt nicht

Barcelona war geschockt - und wartete vergebens auf eine Initialzündung von der Seitenlinie. Coach Valverde verfolgte das Treiben konsterniert und wechselte den talentierten Ansu Fati für Arthur ein (66.). Auf dem Platz nahm wieder einmal Messi das Heft des Handelns in die Hand. Mit einem Solo über den halben Platz und zwei Doppelpässen, einer davon mit einem Gegenspieler, verwandelte "La Pulga" zum Anschluss (74.). Die Freude währte aber nur wenige Sekunden. Erneut schaltete sich der VAR ein und machte Referee Hernandez Hernandez auf Griezmanns Abseitsstellung aufmerksam. Der Franzose war für den zweiten Doppelpass vor dem vermeintlichen 2:3 verantwortlich gewesen.

Carlos Clerc (li.) und Jorge Miramon

Glückliche Gewinner: Carlos Clerc (li.) und Jorge Miramon. getty images

In der Schlussphase blieb die große Offensive des FCB aus. Somit mussten die erfolgsverwöhnten Katalanen nach elf Spieltagen bereits die dritte Niederlage schlucken - allesamt übrigens in der Fremde. Für Barcelona geht es am Dienstag (18.55 Uhr, LIVE! bei kicker.de) bei Slavia Prag weiter. Levante ist am kommenden Sonntag (14 Uhr) in Bilbao zu Gast.

tow