La Liga Spielbericht

21:21 - 22. Spielminute

Gelbe Karte
Nacho
Real Madrid

22:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Correa
für Vitolo
Atl. Madrid

22:18 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Lemar
für Renan Lodi
Atl. Madrid

22:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Modric
für Fede Valverde
Real Madrid

22:26 - 69. Spielminute

Gelbe Karte
Varane
Real Madrid

22:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Llorente
für Joao Felix
Atl. Madrid

22:33 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
James
für E. Hazard
Real Madrid

22:45 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Real Madrid)
Jovic
für Benzema
Real Madrid

22:50 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Thomas
Atl. Madrid

ATL

RMA

La Liga

Zwei Kroos-Schüsse, ein Benzema-Kopfball: Real verdient sich Punkt bei Atletico

Spitzenspiel in La Liga endet ohne Tore

Zwei Kroos-Schüsse, ein Benzema-Kopfball: Real verdient sich Punkt bei Atletico

Atletico gegen Real im Wanda Metropolitano

Hauptstadt-Tanz: Atletico gegen Real im Wanda Metropolitano, Joao Felix gegen Sergio Ramos (re.). Getty Images

Atleticos Coach Diego Simeone wechselte verglichen mit dem 2:0 bei RCD Mallorca auf zwei Positionen: Trippier und Gimenez kehrten für Arias und Felipe in die Abwehrkette zurück. Morata fehlte nach seiner Roten Karte gesperrt.

Real Madrids Trainer Zinedine Zidane stellte nach dem 2:0 gegen Osasuna massiv um und brachte wieder Courtois ins Tor an Stelle von Areola. Davor agierten Carvajal, Varane, Bale, Hazard und Benzema statt Odiozola, Eder Militao, Vazquez, Vinicius und Jovic.

Zunächst legte Atletico in einem von Beginn an intensiven Duell den Vorwärtsgang ein. Auch die Atmosphäre stimmte gleich, zumal Sergio Ramos früh Joao Felix im Zweikampf zu Boden schickte und dem Youngster gestenreich bedeutete, sich schnell wieder aufzurappeln (5.). Den ersten Abschluss brachte der junge Portugiese nach einem Schnellangriff aus halbrechter Position dann nicht aufs Tor (8.). Die ersten Vorstöße der Blancos brachten indes erst einmal keine gefährlichen Aktionen.

Ab Minute 30 wurde das Spiel gutklassig. Mehrfach inszenierte Thomas gute Aktionen der Simeone-Elf, während auf der Gegenseite Kroos mit zwei krachenden Schüssen Oblak prüfte (37., 40.). Kurz vor der Pause hatte Trippier rechts auf der Grundlinie viel Zeit für ein Zuspiel ins Zentrum - Courtois machte sich ganz lang, um vor dem einschussbereiten Koke final zu klären (45.). Pause.

Der zweite Durchgang kam von Niveau und Intensität her nicht an Durchgang eins heran. Nach einer schwachen Viertelstunde folgten die ersten Wechsel, unter anderem kam Modric bei Real aufs Feld, später auch James. Gefährlich wurde es erstmals wieder in der 73. Minute, als Saul eine Koke-Ecke knapp über den rechten Torwinkel köpfte. Auf der Gegenseite tauchte Oblak einen Kopfball von Benzema aus dem rechten Eck (75.). Das war es aber eigentlich schon. In der Schlussphase gingen beiden Teams nicht mehr ins Risiko, neutralisierten sich weitgehend, so dass das 294. Derbi madrileño zu einer Nullnummer wurde.

Real behielt dadurch die Tabellenführung zumindest bis Sonntag, Atletico folgt mit einem Punkt Rückstand knapp dahinter.

Tore und Karten

Tore Fehlanzeige

Atl. Madrid

Oblak - Trippier , Savic , Gimenez , Renan Lodi - Koke , Thomas , Saul Niguez , Vitolo - Joao Felix , Diego Costa

Real Madrid

Courtois - Carvajal , Varane , Sergio Ramos , Nacho - Casemiro , Bale , Fede Valverde , Kroos , E. Hazard - Benzema

Schiedsrichter-Team

José Luis Gonzalez Gonzalez Spanien

Spielinfo

Stadion

Wanda Metropolitano

Zuschauer

62.032

Die Colchoneros gastieren am Dienstag (21 Uhr), dem zweiten Spieltag der Champions-League-Vorrunde, bei Lok Moskau. Für Real Madrid geht es am selben Abend (18.55 Uhr) im selbigen Wettbewerb gegen Club Brügge weiter.