La Liga
La Liga Spielbericht
19:05 - 4. Spielminute

Gelbe Karte (Eibar)
Inui
Eibar

19:09 - 7. Spielminute

Tor 0:1
Charles

Eibar

19:17 - 15. Spielminute

Gelbe Karte (Eibar)
Orellana
Eibar

19:21 - 19. Spielminute

Tor 0:2
Arbilla

Eibar

19:29 - 27. Spielminute

Tor 1:2
Joao Felix

Atl. Madrid

20:08 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Vitolo
für Llorente
Atl. Madrid

20:14 - 52. Spielminute

Tor 2:2
Vitolo

Atl. Madrid

20:17 - 55. Spielminute

Spielerwechsel (Eibar)
Paulo Oliveira
für Sergio Alvarez
Eibar

20:25 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Eibar)
Kike Garcia
für Charles
Eibar

20:31 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Eibar)
Dmitrovic
Eibar

20:40 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Riquelme
für Lemar
Atl. Madrid

20:46 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Atl. Madrid)
Thomas
für Joao Felix
Atl. Madrid

20:48 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Eibar)
Rober Correa
für Pedro Leon
Eibar

20:52 - 90. Spielminute

Tor 3:2
Thomas

Atl. Madrid

ATL

EIB

La Liga

Atletico biegt 0:2 um - und feiert einen perfekten Start

"Brecher" Thomas setzt der Aufholjagd die Krone auf

Atletico biegt 0:2 um - und feiert einen perfekten Start

Nach dem späten 3:2 gab es bei den Profis von Atletico Madrid natürlich kein Halten mehr.

Nach dem späten 3:2 gab es bei den Profis von Atletico Madrid natürlich kein Halten mehr. imago images

Nach der verheißungsvollen Sommer-Vorbereitung war Atletico mit zwei Siegen aus zwei Spielen stark in die Saison gestartet - und hatte anders als die große Konkurrenz keine Punkte gelassen. Im Spiel gegen Eibar waren die Colchoneros also wenig überraschend der große Favorit. Genau deswegen dürften sich die 56.664 Zuschauer im Wanda Metropolitano nach 19 Minuten ordentlich die Augen gerieben haben: Charles (köpfte freistehend ein) und Arbilla (strammer Schuss aus 20 Metern) sorgten für die völlig unerwartete 2:0-Führung des Außenseiters.

Atletico antwortete mit wütenden Angriffen - und wurde belohnt: Joao Felix, in der Vorwoche mit seinem ersten Assist in La Liga, leitete den Angriff ein und startete dann durch. Diego Costa gab blind in die Mitte, Joao Felix vollstreckte und jubelte über sein Premierentor im spanischen Oberhaus (27.). Weil es bis zur Pause beim 1:2 blieb, entschied sich Simeone für einen personellen Wechsel.

Vitolo kam für Llorente ins Spiel - und wies sofort seinen Wert nach: Linksverteidiger Renan Lodi setzte den Joker mustergültig ein, der flach zum 2:2 vollendete (52.). Ein Punkt gegen den kleinen Kontrahenten aus dem Baskenland war Atletico aber freilich zu wenig, weswegen sich Simeone sechs Minuten vor Schluss für "Brecher" Thomas entschied. Der 20-malige Nationalspieler Ghanas (sieben Tore), eigentlich im defensiven Mittelfeld beheimatet, ersetzte Joao Felix und sollte im Schlussakkord eine entscheidende Rolle einnehmen.

Ein Tunnel als i-Tüpfelchen

Es lief bereits die 90. Minute, in der Thomas - tatsächlich als Stürmer eingesetzt - im Strafraum den Ball behauptete und das Leder als i-Tüpfelchen Keeper Dmitrovic durch die Beine schob. Nach dem 3:2-Siegtor brachen im Metropolitano alle Dämme und der dritte Dreier schürt freilich auch (Meisterschafts-)Hoffnungen.

Tore und Karten

0:1 Charles (7')

0:2 Arbilla (19')

1:2 Joao Felix (27')

2:2 Vitolo (52')

3:2 Thomas (90')

Atletico Madrid
Atl. Madrid

Oblak - Trippier , Gimenez , Hermoso , Renan Lodi - Koke , Llorente , Saul Niguez , Lemar - Diego Costa , Joao Felix

SD Eibar
Eibar

Dmitrovic - Alvaro Tejero , Sergio Alvarez , Ramis , Arbilla - Diop , Edu Exposito , Pedro Leon , Orellana , Inui - Charles

Schiedsrichter-Team

Santiago Jaime Latre Spanien

Spielinfo

Stadion

Wanda Metropolitano

Zuschauer

56.664

In einer Saison, in der die Schwergewichte Barcelona und Real durchwachsen gestartet sind, hat sich Atletico bis dato noch keine Blöße gegeben. Nach der Länderspielpause wird es womöglich auch für die Rojiblancos ungemütlicher: Dem Auswärtsspiel bei Real Sociedad (14. September) folgt der Champions-League-Auftakt gegen Juventus Turin (18. September).

msc

Wenn Rekorde fallen: Die wichtigsten Transfers in Spanien