Fußball-Vereine Freundschaftsspiele

Terrazzino fällt wochenlang aus - Jeong verletzt ausgewechselt

SC verliert ersten Härtetest gegen Cagliari

Terrazzino fällt wochenlang aus - Jeong verletzt ausgewechselt

Christian Streich

Muss wochenlang auf Marco Terrazzino verzichten, bangt um Woo-Yeong Jeong und hat ein 0:1 gegen Cagliari gesehen: Freiburgs Trainer Christian Streich. imago images

Auch wenn es keine Tore zu bejubeln gab, hat der Sport-Club seinen Fans in der ersten Halbzeit der Saisoneröffnung im Schwarzwald-Stadion gegen Cagliari Freude gemacht - mit Offensivdrang, Spielfreude und schönen Kombinationen. Zum Beispiel in der 14. Minute, als sich Brandon Borrello und Jonathan Schmid über die rechte Seite durchspielten und die Italiener nach einer Hereingabe des Rechtsverteidigers in den Strafraum gerade noch vor dem einschussbereiten Nils Petersen klären konnten.

Zuvor hatte Luca Waldschmidt (8.) nach einem schnellen Ball in die Spitze und einer Ablage von Petersen schon eine gute Chance, schoss aber knapp am Pfosten vorbei. Auch ein Weitschuss von Christian Günter (16.) flog am langen Pfosten vorbei - und Woo-Yeong Jeong (30.) schoss knapp drüber.

Tore und Karten

0:1 Joao Pedro (57')

Freiburg
Freiburg

Schwolow - Schmid , Lienhart , Heintz , Günter - Höfler , Frantz , Borrello , Jeong - Waldschmidt , Petersen

Cagliari
Cagliari

Cragno - Mattiello , Ceppitelli , Klavan , Lykogiannis - Rog , Birsa , Oliva , Ionita - Pavoletti , Joao Pedro

Spielinfo

Stadion

Schwarzwald-Stadion

Cagliari Calcio, das am Tag vor dem Spiel von Sardinien nach Freiburg gereist war und außerdem den früheren Spieler Radja Nainggolan (bei diesem Test noch nicht eingesetzt) von Inter Mailand zurückgeholt hatte, hatte durch Stürmer Joao Pedro seine auffälligsten Szenen. In der 27. Minute klärte Philipp Lienhart, und zehn Minuten später verzog er einen Freistoß aus zirka 20 Metern.

Schwolow zeichnet sich aus - und hat keine Chance

Alexander Schwolow, der nach Adduktorenproblemen erstmals in dieser Vorbereitung im Tor stand, hatte in der ersten Hälfte nur wenig zu tun und hatte zu Beginn der zweiten Glück, dass Pedro den Ball nicht richtig traf und dieser neben das Tor rollte (51.). Keine Chance hatte der SC-Keeper dann beim Schuss von Pedro, der nach einem Zuspiel durch die Mitte frei vor ihm auftauchte und damit den 1:0-Siegtreffer für die Rossoblu markierte (57.). Eine Minute zuvor hatte Nicolas Höfler nach einer verlängerten Ecke die Möglichkeit zur Führung vergeben. Cagliaris Torwart Alessio Cragnio hatte mit dem Kopfball weniger Probleme als mit dem flachen Freistoß von Waldschmidt aus etwa 17 Metern, den er gerade noch zur Ecke parieren konnte (71.).

Joao Pedro

Torschütze für Cagliari: Joao Pedro. imago images

Herausgeholt hatte den Freistoß Jeong, der wenige Minuten später gestützt von den Physios vom Platz musste, weil er erneut gefoult worden war, diesmal im Mittelfeld, und behandelt werden musste. Das Knie soll aber nicht in Mitleidenschaft gezogen worden sein, er sei wohl "nur" umgeknickt.

"Da sollten jetzt keine weiteren Spieler dazu kommen"

Vor dem Spiel hatte der Klub derweil mitgeteilt, dass sich Marco Terrazzino bereits unter der Woche im Training einen Innenbandriss im Knie zugezogen hat und mehrere Wochen ausfallen wird. "Da sollten jetzt keine weiteren Spieler dazu kommen", sagte Mike Frantz. Der SC-Kapitän fand das Ergebnis gegen Cagliari zwar "enttäuschend", war insgesamt aber ganz zufrieden mit dem Spiel seiner Mannschaft. "Nur hätten wir in der ersten Hälfte drei bis vier Tore machen müssen bei den vielen Chancen", so Frantz.

Statistik zum Spiel:

SC Freiburg - Cagliari Calcio 0:1 (0:0)

SC Freiburg: Schwolow - Schmid, Lienhart, Heintz, Günter - Höfler, Frantz - Borrello, Jeong (79. Kammerbauer) - Waldschmidt, Petersen
Cagliari Calcio: Cragno - Mattiello, Ceppitelli, Klavan, Lykogiannis - Rog (78. Lombardi), Birsa (73. Pisacane), Oliva, Ionita (85. Deiola) - Pavoletti, Pedro
Tore: 0:1 Pedro (57.)
Zuschauer: 13.200

Daniela Frahm

Coutinho, Hummels, Dost & Co: Die Neuzugänge der Bundesligisten