Fußball-Vereine Freundschaftsspiele 2019/20, KW 31 2019
17:10 - 8. Spielminute

Gelbe Karte
Emerson
Chelsea

17:15 - 13. Spielminute

Tor 1:0
Plea
Rechtsschuss
Gladbach

17:26 - 24. Spielminute

Gelbe Karte
Kovacic
Chelsea

17:30 - 28. Spielminute

Gelbe Karte
Lainer
Gladbach

17:42 - 39. Spielminute

Tor 2:0
Hofmann
Rechtsschuss
Gladbach

18:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Herrmann
für Thuram
Gladbach

18:19 - 59. Spielminute

Tor 2:1
Abraham
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Kovacic
Chelsea

18:21 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
Elvedi
Gladbach

18:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Benes
für Zakaria
Gladbach

18:26 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Marcos Alonso
für Emerson
Chelsea

18:26 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Barkley
für Abraham
Chelsea

18:26 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Kenedy
für Kovacic
Chelsea

18:27 - 67. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Giroud
für Pulisic
Chelsea

18:28 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Pedro
Chelsea

18:31 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Giroud
Chelsea

18:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Chelsea)
Kanté
für Pedro
Chelsea

18:35 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Beyer
für Wendt
Gladbach

18:35 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Bennetts
für Strobl
Gladbach

18:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Embolo
für Neuhaus
Gladbach

18:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Cuisance
für Elvedi
Gladbach

18:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Raffael
für Hofmann
Gladbach

18:37 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Johnson
für Lainer
Gladbach

18:45 - 86. Spielminute

Tor 2:2
Barkley
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Mount
Chelsea

BMG

CHE

Keeper der Mann des Tages beim Rose-Debüt im Borussia-Park

Überragender Sommer nur durch Elfer zu bezwingen

Jonas Hofmann trifft zum 2:0

Durch die Hosenträger zum Erfolg: Jonas Hofmann trifft zum 2:0 gegen den FC Chelsea. Imago Images

Neu-Erwerbung Marcus Thuram war gleich vom Anpfiff an hellwach und sorgte in den Anfangsminuten für zwei gefährliche Situationen. Der Stürmer, der gemeinsam mit Alassane Plea in der ersten Halbzeit die vordere Reihe bildete, zog nach zwei Minuten aus 20 Metern einfach mal ab; ganz knapp flog der Ball am rechten Pfosten des Chelsea-Tores vorbei. Und gleich darauf schoss Thuram ebenfalls sogleich, als er im Strafraum der Engländer freie Bahn hatte, verfehlte den Kasten der Blues jedoch aus spitzem Winkel: Der Mann fackelt nicht lang.

Borussia blieb am Drücker und ging auch verdient in Führung. Mit einer Körpertäuschung verschaffte sich Plea Platz im Zentrum und ließ Chelsea- Keeper Kepa mit seinem Flachschuss keine Chance (13.). "Das war so, wie wir uns das vorstellen. Tief in der gegnerischen Hälfte den Ball erobert, umgeschaltet und dann Abschluss, Tor", analysierte Rose den Treffer.

Es entwickelte sich eine temporeiche, sehr intensive Parte mit harten Zweikämpfen; insgesamt ein Spiel auf sehr ansprechendem Niveau. Borussia störte zeitweise sehr früh, forcierte Ballverluste der Blues und attackierte in hohem Tempo. Auf der anderen Seite entwickelte aber natürlich auch Chelsea Gefahr, doch Yann Sommer war auf dem Posten: Zunächst parierte der Schweizer Nationaltorhüter gegen den freistehenden Abraham, dann stand er richtig, als der Ex-Dortmunder Christian Pulisic abzog.

Chelsea übernahm nun die Initiative, drängte auf den Ausgleich, doch das zweite Tor fiel auf der anderen Seite. Ein sehr sehenswertes Tor der Borussia zudem: Plea steckte den Ball im Zentrum durch auf den startenden Jonas Hofmann, und der tunnelte Schussmann Kepa zum 2:0 (40.). Überhaupt zeigte sich die Innenverteidigung der Engländer mit dem Ex-Gladbacher Andreas Christensen in der ersten Hälfte durchaus anfällig, wenn Borussia in hohem Tempo attackierte.

Nach der Pause rückte Patrick Herrmann anstelle von Thuram in die vorderste Reihe, doch die erste gefährliche Aktion nach Wiederbeginn gehörte Chelsea. Wieder aber zeigte Torhüter Sommer, dass er sogleich an seine starke Vorsaison anknüpft und parierte gegen Kovacic mit feiner Fußabwehr. Kurz darauf wurde der Gladbacher Schlussmann erneut gefordert, diesmal von seinem eigenen Mann: Von Stefan Lainer prallte der Ball Richtung Tor, aus kurzer Distanz parierte Sommer mit starken Reflex.

Spätestens damit war Borussias Nummer Eins so richtig warmgeschossen, kurz darauf musste der Gladbacher Torhüter erneut eingreifen und einen Stellungsfehler seiner Vorderleute ausbügeln. Immer wieder Sommer: Diesmal parierte er aus kurzer Distanz gegen Mount. Borussias Defensive verlor zwischendurch mal den Überblick, allein Sommer verhinderte den mehrmals möglichen Anschlusstreffer. Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft also, die dem neuen Trainer Marco Rose überhaupt nicht gefallen haben dürften.

Und dann war auch der überragende Sommer machtlos. Mateo Kovacic sank nach langem Solo, von Matthias Ginter kaum berührt, im Gladbacher Strafraum zu Boden, Tammy Abraham verwandelte den fälligen Strafstoß sicher zum 1:2 (59.). Chelsea drängte auf den Ausgleich, Gladbach versuchte sich meist spielerisch zu befreien. Eine der wenigen gefährlichen Aktionen vor dem Tor der Engländer: Hofmanns Freistoß aufs kurze Eck wird eine sichere Beute für Kepa (69.).

Mächtig Bewegung am Spielfeldrand dann eine Viertelstunde vor Schluss: Gleich sechs Mann tauschte Trainer Rose in der Schlussphase aus; da kam dann auch Neu-Erwerbung Breel Embolo mit der Rückennummer 36 zu seinem Borussia-Debüt. Wegen Problemen am linken Fuß startete der Ex-Schalker nur schleppend in die Vorbereitung, und bis zum Bundesligastart in zwei Wochen dürfte der Schweizer Nationalspieler noch nicht wieder in idealer Verfassung sein. Immerhin machet er den nun die ersten Schritte zum Comeback, auch wenn er in den Schlussminuten nicht zum Torabschluss kam.

Kurz vor Schluss dann doch noch der nicht unverdiente Ausgleich der Londoner, erneut per Elfmeter, als Keanan Bennets im Strafraum Mason Mount zu Fall brachte: Keine Chance für den Mann des Tages, Ross Barkley versenkte den Ball zum 2:2.

Tore und Karten

1:0 Plea (13', Rechtsschuss)

2:0 Hofmann (39', Rechtsschuss)

2:1 Abraham (59', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Kovacic)

2:2 Barkley (86', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Mount)

Gladbach

Sommer - Lainer , Ginter , Elvedi , Wendt - Strobl , Zakaria , Hofmann - Neuhaus , Thuram , Plea

Chelsea

Kepa - Azpilicueta , Christensen , Zouma , Emerson - Jorginho , Kovacic , Pedro , Mount , Pulisic - Abraham

Schiedsrichter-Team

Dr. Martin Thomsen Kleve

Spielinfo

Stadion

Borussia-Park

Zuschauer

24.500

Trotz des vergebenen Sieges zeigte sich Gladbachs Coach Rose nicht unzufrieden. "Man sieht, wo wir hinwollen, aber die Konstanz ist noch nicht da. In der erste Halbzeit gab es eine Phase, in der wir ein bisschen rausgeflogen sind aus der Partie. Insgesamt waren wir in der 2. Halbzeit viel zu passiv", sagte der 42-Jährige und fügte noch hinzu: "Aber wir haben schließlich auch nicht gegen irgendwen gespielt."

Oliver Bitter