3. Liga Analyse

14:07 - 7. Spielminute

Tor 1:0
Pick
Rechtsschuss
Vorbereitung Kühlwetter
K'lautern

14:15 - 14. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Bittroff
für Maroh
Uerdingen

14:42 - 42. Spielminute

Tor 2:0
Pick
Kopfball
Vorbereitung Kühlwetter
K'lautern

15:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Mbom
für Matuschyk
Uerdingen

15:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Rodriguez
für Pflücke
Uerdingen

15:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Ibrahimaj
für Guenouche
Uerdingen

15:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Konrad
für Daube
Uerdingen

15:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Bachmann
für Thiele
K'lautern

15:17 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
L. Röser
für Bakhat
K'lautern

15:29 - 72. Spielminute

Tor 3:0
L. Röser
Rechtsschuss
Vorbereitung Bachmann
K'lautern

15:30 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Zuck
für Pick
K'lautern

15:38 - 81. Spielminute

Gelbe Karte (Uerdingen)
Bittroff
Uerdingen

15:40 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Bjarnason
für Starke
K'lautern

15:43 - 86. Spielminute

Tor 4:0
Zuck
Linksschuss
Vorbereitung Hercher
K'lautern

15:47 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (K'lautern)
Bachmann
K'lautern

FCK

KFC

3. Liga

Pick trifft wieder: Lautern siegt klar gegen Uerdingen

Deutliches 4:0 des 1. FC Kaiserslautern

Pick trifft wieder: Lautern siegt klar gegen Uerdingen

Florian Pick

Flaute beendet: Florian Pick traf erstmals im Jahr 2020 für den 1. FC Kaiserslautern. imago images

FCK-Coach Boris Schommers nahm gegenüber der 0:2-Niederlage in Würzburg vier personelle Wechsel vor. Thiele, Ciftci, Hercher und Starke rückten neu rein, Hainault, Nandzik, Zuck und Röser rotierten auf die Bank.

Gleich fünf Wechsel nahm Uerdingens Trainer Stefan Krämer nach dem 1:1 gegen den MSV Duisburg vor: Girdvainis, Pflücke, Matuschyk, Daube und Evina kamen rein und ersetzten Bittroff, Dorda, Konrad, Mbom und Rodriguez.

Picks Flaute endet

Im Duell mit dem KFC konnte der FCK früh die Weichen stellen, mit dem ersten echten Angriff hebelten die Lauterer die Gästedefensive komplett aus: Auf rechts wurde Thiele freigespielt, der den Ball flach in den Sechzehner passte. Kühlwetter suchte nicht den Abschluss, sondern leitete leicht auf Pick weiter, der aus wenigen Meter locker zum frühen 1:0 traf (7.).

Tore und Karten

1:0 Pick (7', Rechtsschuss, Kühlwetter)

2:0 Pick (42', Kopfball, Kühlwetter)

3:0 L. Röser (72', Rechtsschuss, Bachmann)

4:0 Zuck (86', Linksschuss, Hercher)

K'lautern
K'lautern

Grill 2 - D. Schad 2,5, K. Kraus 2,5, Sickinger 2,5, Hercher 3 - Ciftci 2,5, Bakhat 2 , Starke 3,5 , Pick 1,5 - Thiele 3 , Kühlwetter 2,5

Uerdingen
Uerdingen

Vollath 3,5 - Girdvainis 5,5, Maroh , Lukimya 4,5 - Barry 4, Matuschyk 4,5 , Daube 5 , Guenouche 4,5 , Pflücke 3,5 - Kinsombi 4,5, Evina 4

Schiedsrichter-Team
Arne Aarnink

Arne Aarnink Nordhorn

2,5
Spielinfo

Stadion

Fritz-Walter-Stadion

Der Treffer spielte den Pfälzern natürlich in die Karten, Uerdingen spielte aber durchaus gefällig mit, auch wenn Maroh schon nach einer Viertelstunde angeschlagen vom Platz musste. Bittroff kam herein. Im Erspielen von Tormöglichkeiten taten sich die Krefelder aber schwer. So waren es vor allem Distanzschüsse von Pflücke (24., 32.), über die der KFC auffällig wurde.

3. Liga, 34. Spieltag

Lauterns Führung geriet aber kaum in Gefahr und wurde kurz vor der Pause noch auf 2:0 verdoppelt. Wieder ließ Uerdingen dem Gegner zu viele Freiräume, erneut servierte Kühlwetter für Pick, der diesmal per Kopf traf (42.). Eindrucksvoll beendete Pick mit einem Doppelpack seine Durststrecke - es waren seine ersten Tore im Jahr 2020.

Bei den von einigen Verletzungen geplagten Uerdingern nutzte Trainer Krämer schon bis zur 60. Minute seine fünf Wechseloptionen, eine Wende konnte sein Team der Partie aber nicht mehr geben.

Lauterns Joker stechen

Es waren die Joker des 1. FC Kaiserslautern, die auffällig wurden. In der 72. Minute markierte der FCK das 3:0, als Bachmann auf Röser querlegte, der sicher ins Tor traf - beide waren zwölf Minuten zuvor ins Spielgekommen. Für den Schlusspunkt sorgte mit Zuck ein weiterer eingewechselter Akteur - in der 86. Minute schob er nach Hercher-Vorlage aus wenigen Metern ein.

Mit dem 4:0 gelang dem FCK ein überdeutlicher Erfolg über Uerdingen, die Schommers-Elf rückte am Gegner vorbei auf den zehnten Tabellenplatz. Für Kaiserslautern geht es nun am kommenden Dienstag (20.30 Uhr) mit dem Auswärtsspiel bei Hansa Rostock weiter. Uerdingen hat am gleichen Tag bereits ab 19 Uhr die Würzburger Kickers zu Gast.