3. Liga Analyse

20:41 - 10. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Gembalies
Duisburg

20:57 - 26. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Schmeling
für Sicker
Duisburg

21:13 - 42. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Albutat
Duisburg

21:31 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Karweina
für Gembalies
Duisburg

21:31 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Budimbu
für Krempicki
Duisburg

21:41 - 55. Spielminute

Gelbe Karte (Uerdingen)
Rodriguez
Uerdingen

21:42 - 56. Spielminute

Tor 0:1
Karweina
Rechtsschuss
Vorbereitung L.-J. Mickels
Duisburg

21:49 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Kobiljar
für Barry
Uerdingen

21:49 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Pflücke
für Konrad
Uerdingen

21:53 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (Uerdingen)
Maroh
Uerdingen

21:54 - 68. Spielminute

Tor 1:1
Kobiljar
Rechtsschuss
Uerdingen

21:57 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Matuschyk
für Guenouche
Uerdingen

21:57 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Daube
für Rodriguez
Uerdingen

22:02 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
M. Rahn
für Compper
Duisburg

22:07 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Ibrahimaj
für Mbom
Uerdingen

22:15 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
M. Jansen
für Albutat
Duisburg

KFC

MSV

3. Liga

Weinkaufs Patzer kostet Duisburg die Tabellenführung

Zebras spielen gegen Uerdingen nur 1:1

Weinkaufs Patzer kostet Duisburg die Tabellenführung

Kein Sieger zwischen Uerdingen und Duisburg

Im Nachbarschaftsduell zwischen Uerdingen und Duisburg gab es keinen Sieger. imago images

Uerdingens Trainer Stefan Krämer nahm nach dem 0:0 in Jena vier Personalwechsel vor: Daube, Matuschyk (beide Bank) und die verletzten Evina und Grimaldi wurden durch Guenouche, Konrad, Rodriguez sowie Barry ersetzt.

Auch Duisburgs Coach Torsten Lieberknecht veränderte seine Startelf nach dem 1:1 gegen Würzburg auf vier Positionen: Compper, Albutat, Krempicki und Engin starteten anstelle von Budimbu, Jansen (beide Bank) sowie die verletzten Stoppelkamp (Zerrung) und Vermeij (Bluterguss, beide nicht Kader).

Torhüter aufmerksam: Keine Treffer vor der Pause

Der MSV übernahm sofort die Spielkontrolle und erarbeitete sich erste Chancen. Der Gäste-Führung stand aber vor allem einer im Weg: KFC-Schlussmann Vollath, der erst gegen Krempicki parierte (3.), dann Mickels' Schuss (8.) und schließlich auch Daschners Versuch entschärfte (21.). Auf der Gegenseite durfte sich auch MSV-Torhüter Weinkauf auszeichnen. Der Keeper faustete innerhalb weniger Sekunden erst einen Rodriguez-Freistoß und dann auch Konrads Nachschuss weg (11.). Bei Kinsombis Kopfball kurz vor der Pause wäre er wohl machtlos gewesen, doch der Ball sauste knapp am rechten Pfosten vorbei (37.). Nach 45 Minuten stand es 0:0.

Karweina zur Führung - Weinkauf unterläuft ein Schnitzer

3. Liga, 33. Spieltag

Tore und Karten

0:1 Karweina (56', Rechtsschuss, L.-J. Mickels)

1:1 Kobiljar (68', Rechtsschuss)

Uerdingen
Uerdingen

Vollath 2,5 - Bittroff 4, Maroh 4 , Lukimya 4,5, Dorda 3 - Konrad 4 , Mbom 3,5 , Barry 3 , Guenouche 4 - Rodriguez 4,5 , Kinsombi 3,5

Duisburg
Duisburg

Weinkauf 4,5 - Boeder 3, Gembalies 4 , Compper 2,5 , Sicker - Albutat 2 , Ben Balla 3,5, Engin 3,5, Krempicki 4,5 , L.-J. Mickels 3,5 - Daschner 4

Schiedsrichter-Team
Florian Exner

Florian Exner Beelen

2
Spielinfo

Stadion

Merkur Spiel-Arena

Im zweiten Durchgang dauerte es einige Minuten, ehe Mickels für den ersten Hingucker sorgte. Sein Schlenzer wurde aber zur Ecke abgefälscht (54.). Nur zwei Minuten später lag der Ball jedoch im Netz: Diesmal gab Mickels den Vorbereiter, Karweina nahm sein Zuspiel am Strafraumrand auf und schoss den Ball flach ins linke Eck zum 1:0 für die Gäste (56.).

Duisburg schien das Spiel unter Kontrolle zu haben - doch ein Patzer von Torhüter Weinkauf führte zum plötzlichen Ausgleich. Der Schlussmann war aus seinem Kasten geeilt und wollte den Ball nach kurzer Annahme lässig weiterspielen. Doch Kobiljar setzte nach, weshalb Weinkauf ins Leere trat und den Ball verlor. Der KFC-Joker musste die Kugel nur noch ins verwaiste Gehäuse einschieben (68.).

Duisburg verliert den Faden - KFC zu harmlos

Der Gegentreffer zeigte Wirkung: Duisburg hatte nun völlig den Faden verloren und brachte kaum noch zielgerichtete Aktionen in der gegnerischen Hälfte zustande. Allerdings nutzte auch der KFC die Gunst der Stunde nicht - einzig ein harmloses Distanzschuss von Dorda, den Weinkauf sicher fing, sprang noch heraus. Am Ende stand ein 1:1, das dem KFC im Kampf um die Spitzenplätze einen weiteren Dämpfer verpasste - und Duisburg die Tabellenführung kostete. Der MSV, der damit erstmals seit dem 13. Spieltag nicht mehr auf Rang eins steht, fiel hinter Bayern II zurück.

Uerdingen tritt am Samstag (14 Uhr) beim 1. FC Kaiserslautern an. Duisburg empfängt parallel Hansa Rostock zum Topspiel.