3. Liga Analyse

20:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Jensen
für Könnecke
Zwickau

20:12 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Behounek
für Sverko
Großaspach

20:17 - 61. Spielminute

Gelbe Karte (Großaspach)
Gerezgiher
Großaspach

20:20 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
M. Hingerl
für McKinze Gaines II
Großaspach

20:20 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Martinovic
für Gerezgiher
Großaspach

20:24 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Wegkamp
für Huth
Zwickau

20:27 - 71. Spielminute

Tor 1:0
M. Hingerl
Rechtsschuss
Vorbereitung Martinovic
Großaspach

20:32 - 75. Spielminute

Rote Karte (Zwickau)
Jensen
Zwickau

20:31 - 75. Spielminute

Gelb-Rote Karte (Großaspach)
Bösel
Großaspach

20:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Jäpel
für Godinho
Zwickau

20:32 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Zwickau)
Odabas
für Lange
Zwickau

20:38 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Gehring
für Brünker
Großaspach

20:43 - 87. Spielminute

Gelbe Karte (Großaspach)
Vlachodimos
Großaspach

20:46 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Zwickau)
Reinhardt
Zwickau

20:51 - 90. + 5 Spielminute

Rote Karte (Zwickau)
Frick
Zwickau

GAS

ZWI

3. Liga

Großaspach holt beim 1:0 über Zwickau wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Dorfklub bezwingt Zwickau mit 1:0 - insgesamt drei Platzverweise

Dank Hingerl: Großaspach holt wichtigen Sieg im Abstiegskampf

Großaspachs Hingerl und zwei Zwickauer Spieler schauen zu, wie der Ball zum 1:0 einschlägt.

Marco Hingerl (li.) mit dem Treffer des Tages. imago images

Großaspachs Trainer Hans-Jürgen Boysen wechselte nach der 1:2-Niederlage in Braunschweig ordentlich durch: Lediglich Orrin McKinze Gaines II durfte erneut beginnen.

Zwickaus Coach Joe Enochs nahm nach dem 3:3 gegen Unterhaching "nur" drei Veränderungen vor: Hehne, Coskun und Reinhardt begannen anstelle von Miatke, Odabas und Jensen (alle Bank).

Müder Beginn

Zu Beginn tasteten sich beide Teams auf schwer durchnässtem Rasen nur ab. Es dauerte eine knappe Viertelstunde, bis Vlachodimos einen ersten Distanzschuss absetzte, der sein Ziel aber klar verfehlte (13.). Nach 26 Minuten dann die erste bessere Gelegenheit der Partie: Frommann parierte Schröters Direktabnahme aber stark (26.).

3. Liga, 33. Spieltag

Großaspach das stärkere Team

Nach etwas mehr als einer halben Stunde übernahmen dann die Gäste kurzzeitig die Spielkontrolle, doch Großaspach zeigte sich unbeeindruckt. Innerhalb von nur fünf Minuten kamen die Schwaben dann auch zu besseren Chancen, aber scheiterten entweder an Schwäne-Schlussmann Brinkies (37., 41.), oder an Abwehrbeinen wie dem von Frick (42.).

Vlachodimos an die Latte - Hingerl ins Tor

Nach der Pause dauerte es wieder eine Zeit bis zur nächsten Großchance - doch die hatte es in sich: Vlachodimos scheiterte mit einem Gewaltschuss an der Latte (61.). Die Hausherren blieben in der Folge am Drücker und belohnten sich folgerichtig: Eine Co-Produktion von Martinovic und Hingerl verwertete Letzterer aus kurzer Distanz zum 1:0 (71.).

Drei Platzverweise zum Schluss

Eine Viertelstunde vor Schluss entwickelten sich noch einmal wilde Szenen: Im Verlauf eines Spielzugs versuchte Großaspachs Bösel Jensen gleich zweimal mit einem taktischem Foul zu stoppen und sah daher von Referee Marco Fritz zwei Gelbe Karten hintereinander. In der Summe machte das Gelb-Rot. Doch damit nicht genug: Bevor der Schiedsrichter den Spieler bestrafen konnte, schubste Jensen seinen Gegenspieler noch um. Fritz entschied daher auf Tätlichkeit und glatt Rot (75.).

Tore und Karten

1:0 M. Hingerl (71', Rechtsschuss, Martinovic)

Großaspach
Großaspach

Frommann 2,5 - N. W. Sommer 3,5, Leist 2,5, Slamar 3, Sverko 2,5 - Bösel 3 , Jüllich 3, McKinze Gaines II 4 , Gerezgiher 4 , Vlachodimos 2,5 - Brünker 3

Zwickau
Zwickau

Brinkies 3,5 - Godinho 3,5 , Hehne 3,5, Frick 4 , Lange 3,5 - Reinhardt 3 , Könnecke 4 , M. Schröter 3, Coskun 3 - Huth 4 , König 3,5

Schiedsrichter-Team
Marco Fritz

Marco Fritz Korb

2
Spielinfo

Stadion

WIRmachenDruck-Arena

Bis zum Schlusspfiff kämpften beide Teams, doch wirklich Nennenswertes passierte nicht mehr - bis hin in die Nachspielzeit, in der Frick für eine Notbremse an Martinovic Rot sah (90.+5).

Großaspach, das erst den dritten Heimsieg in der laufenden Saison feierte, tritt am Samstag (14 Uhr) bei Waldhof Mannheim an. Zwickau empfängt am Sonntag (17 Uhr) den FC Ingolstadt - und muss dabei Frick und Jensen, die beide rotgesperrt fehlen - ersetzen.