3. Liga Analyse

19:04 - 1. Spielminute

Tor 0:1
Mörschel
Rechtsschuss
Vorbereitung Cueto
Münster

19:07 - 4. Spielminute

Tor 1:1
Wriedt
Rechtsschuss
Vorbereitung Köhn
Bayern II

19:17 - 14. Spielminute

Gelbe Karte (Münster)
Schauerte
Münster

19:21 - 18. Spielminute

Tor 2:1
Batista Meier
Rechtsschuss
Bayern II

19:25 - 22. Spielminute

Gelbe Karte (Münster)
Mörschel
Münster

19:40 - 37. Spielminute

Tor 2:2
Cueto
Rechtsschuss
Vorbereitung Schauerte
Münster

20:04 - 45. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Stanisic
für M. Yilmaz
Bayern II

20:17 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
M. Welzmüller
für Arp
Bayern II

20:17 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Jeong
für T. Kern
Bayern II

20:19 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Königs
für Schnellbacher
Münster

20:20 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Özcan
für Litka
Münster

20:28 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
Singh
Bayern II

20:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Kittner
für Scherder
Münster

20:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Musiala
für Batista Meier
Bayern II

20:41 - 82. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
Wriedt
Bayern II

20:47 - 88. Spielminute

Tor 3:2
Wriedt
Linksschuss
Vorbereitung M. Welzmüller
Bayern II

20:52 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
Richards
Bayern II

20:51 - 90. + 2 Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Will
für Singh
Bayern II

20:50 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Heidemann
für Rossipal
Münster

20:50 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Grodowski
für Löhmannsröben
Münster

FCB

MÜN

3. Liga

Wriedt schockt SC Preußen Münster Münster erneut

SCP legt furiosen Start hin

Wriedt schockt Münster erneut

Kwasi Okyere Wriedt (l.),

Kwasi Okyere Wriedt (l.) bejubelt seinen Siegtreffer zum 3:2. imago images

Bayern-II-Trainer Sebastian Hoeneß wechselt im Gegensatz zum 2:1-Sieg beim FC Ingolstadt dreimal Personal: Früchtl ersetzte Hoffmann im Tor, für Kühn und Jeong durften Batista Meier und Singh von Beginn an ran.

Münsters Trainer Sascha Hildmann vertraute auf die Erfolgself vom 4:2-Sieg gegen den Halleschen FC.

Tore und Karten

0:1 Mörschel (1', Rechtsschuss, Cueto)

1:1 Wriedt (4', Rechtsschuss, Köhn)

2:1 Batista Meier (18', Rechtsschuss)

2:2 Cueto (37', Rechtsschuss, Schauerte)

3:2 Wriedt (88', Linksschuss, M. Welzmüller)

Bayern II
Bayern II

Früchtl 3,5 - M. Yilmaz 4 , Feldhahn 3, Richards 2,5 , Köhn 2,5 - T. Kern 3 , Stiller 3, Singh 3 - Arp 3 , Wriedt 1,5 , Batista Meier 2,5

Münster
Münster

Schulze Niehues 2,5 - Schauerte 3 , Scherder 3,5 , Löhmannsröben 2,5 , Steurer 3, Rossipal 3,5 - Rodrigues Pires 3, Mörschel 3 , Cueto 2,5 , Litka 4 - Schnellbacher 3,5

Schiedsrichter-Team
Asmir Osmanagic

Asmir Osmanagic Stuttgart

2,5
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Ehe die Partie begann, stellten sich die Mannschaften gemeinsam zu einer Schweigeminute auf und knieten sich als Zeichen gegen Rassismus zusätzlich nieder - eine feine Geste der Mannschaften. Dann kam es zu einem furiosen Spielbeginn, nach nur 14 Sekunden ging der SCP in Führung: Rossipal legte am rechten Strafraumeck den Ball perfekt für Mörschel ab, der blitzschnell reagierte und die Kugel per Vollspann ins Tor wuchtete. Doch die Hoeneß-Elf blieb unbeeindruckt und antwortete prompt: Bei Köhns langer Flanke von der linken Seite hielt Wriedt nur noch seinen Fuß hin und erzielte den schnellen Ausgleich (4.).

Im Anschluss verlor die Partie zwar etwas an Tempo, an Attraktivität allerdings nicht. Beide Mannschaften suchten weiterhin munter den Weg nach vorne, doch die Bayern agierten effizient und belohnten sich mit dem Führungstor: Batista Meier war es, der sich mit einem technisch starken Dribbling an drei Münsteranern vorbei durchsetzte und nur noch mit einem Foul gestoppt werden konnte. Den daraus resultierenden Freistoß nutzte Batista Meier selbst und schlenzte das Leder sehenswert links oben ins Netz - 2:1 (18.).

3. Liga, 29. Spieltag

Cueto gleicht aus

Die Bayern-Amateure ließen sich etwas zurückfallen, woraufhin die Hildmann-Elf auf den Ausgleich drückte. Erst hätte Schnellbacher per Kopfball ausgleichen können (27.), dann probierte es Mörschel aus gut 20 Metern (29.). Doch wenige Minuten später fiel dann der Ausgleich: Schauerte nahm von der rechten Außenbahn Maß und flankte auf den freistehenden Cueto, der den Ball wenige Meter vor dem Tor mit der Brust annahm, um ihn im Anschluss wuchtig unter die Latte zu schießen (37.). Anschließend war nach kurzweiligen 45 Minuten Schluss, mit einem gerechtfertigten 2:2 ging es in die Pause.

Der zweite Abschnitt begann weniger spektakulär. Während der SCP weitgehend ungefährlich blieb, setzten die Bayern-Amateure immer wieder Nadelstiche: Zunächst verpasste Singh nur knapp (52.), ehe Jeong den Ball nur aufs Tordach beförderte (59.).

Die Gastgeber gaben den Ton an und erhöhten sukzessive den Druck, doch Schulze Niehues verhinderte des Öfteren Schlimmeres: Erst hielt der SCP-Keeper einen Kopfball von Jeong fest (77.), dann scheiterte Singh aus spitzem Winkel am 31-Jährigen (81.).

Wriedt macht den Deckel drauf

Doch schließlich erlöste der SCP-Schreck Wriedt, der bereits im Hinspiel den Münsteranern drei Tore eingeschenkt hatte, seine Mannschaft und erzielte nach einem mustergültigen Pass von Welzmüller in der 88. Minute den 3:2-Endstand.

Während die Bayern in der Tabelle auf Rang vier klettern, verpassen die Münsteraner wichtige Punkte im Abstiegskampf und stecken weiterhin im Tabellenkeller auf Platz 18 fest.

Am kommenden Samstag (14 Uhr) wollen die Bayern bei Eintracht Braunschweig ihre Formstärke erneut unter Beweis stellen, während Preußen Münster am Sonntag (13 Uhr) die SpVgg Unterhaching zu Gast hat.