3. Liga Analyse

19:29 - 25. Spielminute

Tor 1:0
Hoheneder
Kopfball
Vorbereitung Hosiner
Chemnitz

19:39 - 35. Spielminute

Gelbe Karte (Chemnitz)
Itter
Chemnitz

19:40 - 36. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
Jeong
Bayern II

19:42 - 39. Spielminute

Rote Karte (Bayern II)
Wriedt
Bayern II

20:16 - 55. Spielminute

Gelbe Karte (Chemnitz)
Bozic
Chemnitz

20:19 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
T. Kern
Bayern II

20:19 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Arp
für Dajaku
Bayern II

20:26 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Milde
für Sirigu
Chemnitz

20:31 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Sturm
für Tuma
Chemnitz

20:32 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Chemnitz)
D. Bohl
Chemnitz

20:33 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Kühn
für Singh
Bayern II

20:39 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Tallig
für Bozic
Chemnitz

20:45 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Feldhahn
für Köhn
Bayern II

20:51 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Chemnitz)
Hosiner
Chemnitz

20:58 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte (Bayern II)
Co-Trainer Krecidlo
Bayern II

CFC

FCB

3. Liga

Hoheneder veredelt Hosiners Vorlage per Kopf

Arp lässt Ausgleich liegen - Nächster Dreier für Chemnitz

Hoheneder veredelt Hosiners Vorlage per Kopf

Markierte mit seinem Kopfballtreffer den Endstand: CFC-Kapitän Niklas Hoheneder.

Markierte mit seinem Kopfballtreffer den Endstand: CFC-Kapitän Niklas Hoheneder. imago images

Chemnitz' Coach Patrick Glöckner nahm nach dem 1:1 in Magdeburg zwei Veränderungen an seiner Startformation vor. Reddemann erhielt in der Innenverteidigung den Vorzug vor Maloney, während Goalgetter Hosiner (fehlte zuletzt gelbgesperrt) für Bonga in die Mannschaft rückte.

Bayerns Trainer Sebastian Hoeneß wechselte im Vergleich zum 6:1 gegen Halle ebenfalls zweimal. Winter-Rückkehrer Jeong ersetzte Zirkzee, der für das Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel bei Chelsea im Kader der Profis steht. Außerdem spielte Dajaku anstatt Mittelfeld-Routinier Welzmüller.

Von Beginn an waren die Gäste aus München die spielerisch tonangebende Mannschaft. Allerdings resultierte daraus, bis auf den Abschluss von Jeong (3.), keine klare Tormöglichkeit. Stiller hatte in der elften Minute zwar einen Freistoß aus einer gefährlichen Position - sein Schuss landete jedoch in der Mauer.

Der Mannschaft von Trainer Patrick Glockner war anzumerken, dass sie enormen Respekt vor der Spielstärke der Bayern hatte. In der 14. Minute kam sie durch eine verunglückte Flanke von Stürmer Bozic zu ihrer ersten Gelegenheit.

3. Liga, 25. Spieltag

Auffälligster Spieler in der Anfangsphase war Münchens Jeong. In der 22. Minute kam er bereits zu seiner dritten Tormöglichkeit. Dem Koreaner fehlte es jedoch an Genauigkeit. Praktisch wie aus dem Nichts gingen die Gastgeber in der 25. Minute nach einem Eckball in Führung. Hosiner legte per Kopf auf Kapitän Hoheneder ab, der den Ball aus zwei Metern ins Tor wuchtete.

Wriedt sieht die Rote Karte - Eine strittige Entscheidung

Größter Aufreger der ersten Hälfte war der Platzverweis von Wriedt (39.). Nach einem Zweikampf gingen der 25-Jährige und CFC-Mittelfeldakteur Bohl zu Boden. Eine Fußbewegung des liegenden Stürmers legte Schiedsrichterin Riem Hussein als Tätlichkeit aus und schickte den FCB-Toptorjäger vorzeitig zum Duschen. Eine strittige Entscheidung. Mit dem 1:0 ging es schließlich in die Pause.

Kurz nach der Halbzeitpause hatte Bozic das 2:0 für die Hausherren auf dem Fuß. Sein Schuss aus rund sechs Metern ging aber knapp am Tor vorbei. In den folgenden Minuten wurde der Spielfluss durch viele kleine Fouls häufig unterbrochen.

Der in der 59. Minute ins Spiel gekommene Arp hatte die nächste gute Tormöglichkeit (63.): Nach einem feinen Hacken-Zuspiel von Kern verfehlte er das Tor jedoch knapp. Fünf Minuten später war es Jeong, der die nächste gute Gelegenheit für die Bayern liegen ließ.

Bayern tonangebend, aber nicht zwingend genug

Auch in den letzten 20 Minuten blieben die Bayern tonangebend. Es fehlte allerdings die letzte Genauigkeit im Abschluss. Die Chemnitzer kamen zwar zu wenigen Entlastungsangriffen, verteidigten jedoch mit vollem Einsatz. Am Ende brachten die Hausherren die Führung über die Zeit und siegten somit zum dritten Mal in den letzten vier Partien.

Tore und Karten

1:0 Hoheneder (25', Kopfball, Hosiner)

Chemnitz

J. Jakubov 3 - Itter 3 , Hoheneder 1,5 , Reddemann 3,5, Sirigu 3,5 - Garcia 3, D. Bohl 2 , M. Langer 2,5, Tuma 4 - Bozic 4 , Hosiner 3,5

Bayern II

Früchtl 3 - M. Yilmaz 3, L. Mai 3, Richards 2,5, Köhn 3 - Singh 4 , T. Kern 3 , Stiller 3, Jeong 2 - Wriedt 4,5 , Dajaku 4

Schiedsrichter-Team

Dr. Riem Hussein Bad Harzburg

4,5
Spielinfo

Stadion

Stadion - An der Gellertstraße

Zuschauer

5.667

Chemnitz gastiert am Samstag (14 Uhr) bei 1860 München. Für Bayerns Zweitvertretung geht es bereits am Freitag (19 Uhr) mit dem kleinen München-Derby in Unterhaching weiter.