3. Liga Analyse

19:10 - 8. Spielminute

Tor 1:0
Lewerenz
Rechtsschuss
Vorbereitung Handle
Vikt. Köln

19:38 - 36. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
Klefisch
Vikt. Köln

20:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Ristl
für Klefisch
Vikt. Köln

20:16 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
M. Hingerl
für Krasniqi
Großaspach

20:21 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
Dej
Vikt. Köln

20:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Martinovic
für Hottmann
Großaspach

20:26 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Gottschling
für Lewerenz
Vikt. Köln

20:36 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Röttger
für McKinze Gaines II
Großaspach

20:36 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
Fritz
Vikt. Köln

20:36 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Fritz
für Dej
Vikt. Köln

20:41 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
Koronkiewicz
Vikt. Köln

20:51 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte (Vikt. Köln)
Co-Trainer Brzenska
Vikt. Köln

VKÖ

GAS

3. Liga

3. Liga: Lewerenz lässt Viktoria Köln gegen Großaspach jubeln

Köln gewinnt erstmals seit dem 31. August 2019 wieder zuhause

Lewerenz lässt die Viktoria jubeln

Steven Lewerenz freut sich über das 1:0

Traf zum 1:0 für Köln: Steven Lewerenz. imago images

Viktoria Kölns Coach Pavel Dotchev nahm nach dem 1:1 in Unterhaching zwei Änderungen an der Startelf vor: Klefisch und Lewerenz starteten für Saghiri (nicht im Kader) und Seaton (Bank).

Großaspachs Interimstrainer Markus Lang wechselte im Vergleich zum 0:1 gegen Rostock einmal: Slamar begann für Gehring (Gelbsperre) in der Innenverteidigung.

Dotchevs Schachzug geht auf

Viktoria-Coach Dotchev kehrte nach der Rostock-Niederlage zum bewährten 4-2-3-1-System zurück - mit Erfolg. Die beiden Flügelstürmer Handle und Lewerenz sorgten über die Seiten für ordentlich Betrieb und offenbarten so Schwächen der Gästedefensive. Denn Großaspach verteidigte mutig und schob mit der letzten Kette fast bis zur Mittellinie vor. Was sich aber bereits nach acht Minuten rächen sollte: Handle setzte aus der eigenen Hälfte zum Konter an und spielte sich per Doppelpass, zunächst mit Wunderlich, dann mit Bunjaku, bis zum gegnerischen Strafraum vor. Lewerenz verwertete am Ende Handles perfekt getaktete Vorlage zum 1:0 (8.).

Vlachodimos und das Aluminium

In der Folge suchten die Rheinländer weiter den Vorwärtsgang, allerdings fehlten im letzten Drittel Ideen und Durchschlagskraft. Selbiges Problem umgab Großaspach: 41 Minuten benötigten die Schwaben bis zum ersten Torschuss durch Bösel. Wenn auch ungefährlich, schien der Abschluss etwas Mut zu machen. Vlachodimos scheiterte wenig später nach Alleingang am Außenpfosten (43.). Somit ging es mit einem 1:0 für die Gastgeber in die Kabine.

Handle vergibt das 2:0, Morys das 1:1

3. Liga, 25. Spieltag

Nach Wiederanpfiff benötigten die beiden Teams einige Zeit, um wieder auf Touren zu kommen. Tempo kam durch Handles Riesenchance in die Partie. Der Kölner scheiterte aus wenigen Metern an einer starken Fußabwehr von Reule (60.). Im direkten Gegenzug setzte Morys das Spielgerät mit einem Schlenzer an die Querlatte (62.). Großaspach griff nun mit bis zu fünf Stürmern an und lockerte seinen Defensivverbund - die Viktoria konnte aus der veränderten Taktik des Gegners aber kein gewinnbringendes Kapital schlagen.

Martinovic fehlt das Gefühl

Mit der Einwechselung von Torjäger Röttger zog Aspachs Interimscoach Lang seinen letzten Pfeil aus dem Köcher (78.). Die Schlussphase war eingeläutet. Köln wirkte nun müde, wackelte, fiel aber nicht. Zu unpräzise war das Zusammenspiel in der Aspacher Offensivabteilung. Martinovic vergab die beste Chance auf den Ausgleich, indem er den Ball über Weis aber auch das Kölner Tor hob (90.+3).

Tore und Karten

1:0 Lewerenz (8', Rechtsschuss, Handle)

Vikt. Köln

Weis 2,5 - Koronkiewicz 3,5 , Lanius 2,5, Hajrovic 3,5, Carls 3 - Klefisch 3,5 , Dej 3 , Lewerenz 2,5 , Wunderlich 4,5, Handle 3 - Bunjaku 3,5

Großaspach

Reule 3,5 - Gipson 3,5, Leist 4, Slamar 4, Sverko 3,5 - Bösel 3,5, Krasniqi 4 , McKinze Gaines II 4,5 , Vlachodimos 3,5 - Morys 3,5, Hottmann 5

Schiedsrichter-Team

Patrick Hanslbauer Altenberg

5
Spielinfo

Stadion

Sportpark Höhenberg

Zuschauer

1.505

Viktoria Köln, das erstmals seit dem 31. August 2019 wieder ein Heimspiel gewann, gastiert am nächsten Sonntag (13 Uhr) in Ingolstadt. Für Großaspach, das seit fast vier Monaten auf einen Dreier wartet, geht es bereits am nächsten Samstag (14 Uhr) gegen Halle weiter.