3. Liga Analyse

14:46 - 43. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Leugers
Meppen

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
T. Chahed
für Preißinger
Magdeburg

15:08 - 48. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Komenda
Meppen

15:08 - 48. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Andermatt
für Komenda
Meppen

15:13 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Ballmert
Meppen

15:23 - 63. Spielminute

Tor 0:1
Rama
Linksschuss
Vorbereitung Andermatt
Meppen

15:29 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Magdeburg)
Möschl
für Osei Kwadwo
Magdeburg

15:32 - 72. Spielminute

Tor 0:2
Undav
Kopfball
Vorbereitung Ballmert
Meppen

15:37 - 77. Spielminute

Gelbe Karte (Meppen)
Amin
Meppen

15:45 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Guder
für Tankulic
Meppen

15:49 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
J. Düker
für Rama
Meppen

FCM

MEP

3. Liga

FCM-SVM 0:2 Undav und Rama schießen Magdeburg in die Krise

FCM seit sechs Spielen ohne Sieg

Rama und Undav schießen Magdeburg in die Krise

FCM-Kapitän Christian Beck

Fehlende Präzision und fehlendes Glück: FCM-Kapitän Christian Beck hatte gegen Meppen keinen Erfolg. imago images

Magdeburgs Coach Claus-Dieter Wollitz wechselte nach dem 1:1 in Mannheim auf zwei Positionen: Rother und Osei Kwadwo ersetzten Ernst (nicht berücksichtigt) und Kvesic (Bank).

Meppens Trainer Christian Neidhart brachte im Vergleich zum 1:2 in Chemnitz zwei Neue: Osee und Leugers begannen für Puttkammer (Gelb-Sperre) und Guder (Bank).

Der 1. FC Magdeburg startete ziemlich vielversprechend, war über weite Strecken des ersten Durchgangs die tonangebende Mannschaft. Der FCM nutzte die klaffenden Lücken in der Meppener Defensive zwar aus, kam aber aufgrund von fehlender Präzision im finalen Pass zu keinen zwingenden Chancen. Die Offensive der Emsländer wachte erst kurz vor der Halbzeit auf, ließ aber auf eine verheißungsvolle Fortsetzung nach der Pause hoffen.

Rama und Undav eiskalt

Mit etwas Eingewöhnungszeit liefen die Gäste aus Meppen nach dem Wiederanpfiff heiß und schnappten sich die - zu diesem Zeitpunkt überraschende - Führung. Rama vollendete einen Angriff mit einem platzierten Schuss neben den rechten Pfosten (63.). Meppen machte daraufhin enormen Druck auf die Hausherren, die zeitweise kaum noch aus der eigenen Hälfte kamen. Plötzlich offenbarte sich aber Magdeburg die Riesenchance auf den Ausgleich, doch Beck erwischte das Spielgerät freistehend vor dem Gehäuse nicht (71.). Und dann kam es, wie es kommen musste - Meppen erhöhte. Undav köpfte nach vorausgegangener One-Touch-Stafette und Flanke von Ballmert zum 2:0 ein (72.). In der Schlussphase wirkte der FCM lethargisch, hatte keine realistische Chance mehr auf einen Punkt und ist seit nunmehr sechs Partien ohne Sieg.

3. Liga, 23. Spieltag

Tore und Karten

0:1 Rama (63', Linksschuss, Andermatt)

0:2 Undav (72', Kopfball, Ballmert)

Magdeburg

M. Behrens 4,5 - Costly 4,5, Bomheuer 5, Tob. Müller 4, Bell Bell 4,5 - J. Gjasula 3, Rother 5 , Preißinger 5 , Bertram 4, Osei Kwadwo 4,5 - Beck 4,5

Meppen

Domaschke 3,5 - Ballmert 3 , Osee 3,5, Komenda 3 , Amin 3,5 - Egerer 2,5, Leugers 3 , Tankulic 3,5 , Evseev 3,5, Rama 2,5 - Undav 3

Schiedsrichter-Team

Oliver Lossius Bonn

3
Spielinfo

Stadion

MDCC-Arena

Zuschauer

15.886

Magdeburg empfängt am Samstag (14 Uhr) Chemnitz. Für Meppen geht es gleichzeitig gegen 1860 München weiter.

Die Wintertransfers der 3. Liga