3. Liga Analyse

19:10 - 9. Spielminute

Gelbe Karte
Wunderlich
Vikt. Köln

19:13 - 11. Spielminute

Tor 0:1
Scherff
Linksschuss
Vorbereitung Ahlschwede
Rostock

19:17 - 16. Spielminute

Tor 0:2
T. Öztürk
Rechtsschuss
Vorbereitung Pepic
Rostock

19:30 - 29. Spielminute

Tor 0:3
Breier
Rechtsschuss
Vorbereitung Pepic
Rostock

20:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Dej
für Klefisch
Vikt. Köln

20:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Koronkiewicz
für Funke
Vikt. Köln

20:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Vollmann
für Ramaj
Rostock

20:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Pedersen
für Opoku
Rostock

20:25 - 66. Spielminute

Gelbe Karte
Gottschling
Vikt. Köln

20:29 - 70. Spielminute

Gelbe Karte
Holzweiler
Vikt. Köln

20:39 - 80. Spielminute

Tor 0:4
Pedersen
Kopfball
Vorbereitung Vollmann
Rostock

20:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Verhoek
für Breier
Rostock

20:43 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Vikt. Köln)
Tachie
für Holzweiler
Vikt. Köln

20:47 - 88. Spielminute

Tor 1:4
Tachie
Rechtsschuss
Vorbereitung Koronkiewicz
Vikt. Köln

20:48 - 89. Spielminute

Tor 1:5
Pedersen
Rechtsschuss
Vorbereitung Scherff
Rostock

VKÖ

ROS

3. Liga

Drei Tore in 20 Minuten: Rostock schießt sich aus der Krise

Köln nach dem frühen Rückstand zu harmlos

Drei Tore in 20 Minuten: Rostock schießt sich aus der Krise

Hansa Rostock

Bejubeln das 2:0 von Tanju Öztürk: Die Spieler von Hansa Rostock. imago images

Kölns Trainer Pavel Dotchev veränderte seine Startformation im Vergleich zum 0:1 gegen Uerdingen auf drei Positionen. Willers, Funke und Holzweiler kamen für Koronkiewicz, de Vita und Lang in die Mannschaft.

Rostocks Coach Jens Härtel wechselte nach dem 1:2 gegen Chemnitz ebenfalls dreimal. Ahlschwede, Opoku und Ramaj rückten für Neidhart, Pedersen und Vollmann in die Startelf.

Rostock lief gleich zu Beginn früh an und setzte die Kölner Defensive unter Druck. Das führte aber auch zu Lücken in der Gästeabwehr, weshalb Viktoria die erste Chance der Partie hatte: Bunjaku konnte eine Hereingabe von Holzweiler aus kurzer Distanz nicht verwerten (6.).

Rostock trifft dreimal in 20 Minuten

Danach spielte nur noch Hansa, das mit der ersten Möglichkeit dann auch in Führung ging. Scherff war mit einem kompromisslosen Schuss zur Stelle, nachdem eine Flanke von Ahlschwede durchgerutscht war (11.). Nur wenige Minuten später besorgte Öztürk nach einer schönen Kombination mit Pepic und Riedel das 2:0 (16.). In einer Phase, in der sich die Partie beruhigt hatte und Köln etwas besser ins Spiel kam, schlug Rostock dann nochmal zu: Breier tauchte nach einer Kopfballvorarbeit von Pepic frei vor Köln-Schlussmann Patzler auf und schob zum 3:0 ein (30.). Hansa nutze in dieser Phase jede Chance zu einem Tor. Die Hausherren waren daraufhin sichtlich verunsichert und kamen vor allem in der Offensive kaum zum Zug. So ging es ohne weitere nennenswerte Aktion in die Pause.

3. Liga, 20. Spieltag

Im zweiten Durchgang ließen es die Rostocker etwas ruhiger angehen. Sie hielten die Kölner weitestgehend vom eigenen Tor fern und machten in der Offensive nicht mehr als nötig. Die Hausherren taten sich dazu schwer, Lücken in der Hansa-Hintermannschaft zu finden. Erst gegen Ende der Partie nahm die Partie wieder Fahrt auf.. Erst traf Wunderlich auf Seite der Kölner nach einem Freistoß den Pfosten (78.). Nur zwei Minuten später fiel das 4:0: Pedersen hatte bei einem Eckball zu viel Platz und nickte ein (80.). Tachie betrieb mit seinem späten Treffer noch Ergebniskosmetik (88.), ehe Hansa den alten Vorsprung durch Pedersen kurz darauf wieder herstellte (89.). Danach war Schluss: Die Gäste belohnten sich für eine gute Leistung mit drei Punkten.

Tore und Karten

0:1 Scherff (11', Linksschuss, Ahlschwede)

0:2 T. Öztürk (16', Rechtsschuss, Pepic)

0:3 Breier (29', Rechtsschuss, Pepic)

0:4 Pedersen (80', Kopfball, Vollmann)

1:4 Tachie (88', Rechtsschuss, Koronkiewicz)

1:5 Pedersen (89', Rechtsschuss, Scherff)

Vikt. Köln

Patzler 5 - Gottschling 5 , Lanius 5, Willers 5, Funke 5 - Ristl 5, Klefisch 5,5 , Holzweiler 5 , Wunderlich 4,5 , Handle 5 - Bunjaku 5

Rostock

Kolke 3 - Ahlschwede 2,5, Sonnenberg 3, Riedel 3, Butzen 3,5 - Pepic 3, T. Öztürk 2,5 , Opoku 2,5 , Ramaj 3,5 , Scherff 2 - Breier 2

Schiedsrichter-Team

Nicolas Winter Düsseldorf

3
Spielinfo

Stadion

Sportpark Höhenberg

Zuschauer

2.712

Rostock beendet mit dem Sieg seine Negativserie und springt auf Platz zehn, während Köln immer tiefer in den Abstiegskampf hereinrutscht. Hansa eröffnet den 21. Spieltag im neuen Jahr am 24. Januar mit dem Heimspiel gegen den Halleschen FC (19 Uhr). Einen Tag später muss Köln beim Chemnitzer FC antreten (14 Uhr).