3. Liga Analyse

13:28 - 26. Spielminute

Gelbe Karte (Jena)
Bock
Jena

13:41 - 39. Spielminute

Tor 0:1
Bock
Rechtsschuss
Jena

13:42 - 40. Spielminute

Tor 0:2
Käuper
Rechtsschuss
Vorbereitung Günther-Schmidt
Jena

14:03 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Brünker
für Röttger
Großaspach

14:13 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Niemann
für Coppens
Jena

14:22 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Slamar
für Häusl
Großaspach

14:23 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
Kircher
für Bock
Jena

14:25 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Jena)
M. Skenderovic
für Donkor
Jena

14:33 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
McKinze Gaines II
für Hottmann
Großaspach

14:33 - 76. Spielminute

Tor 1:2
Leist
Linksschuss
Vorbereitung Imbongo Boele
Großaspach

14:36 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Großaspach)
Gipson
Großaspach

14:40 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Großaspach)
Brünker
Großaspach

14:46 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Großaspach)
Slamar
Großaspach

GAS

JEN

3. Liga

Doppelschlag binnen 60 Sekunden - Jena gewinnt Kellerduell

Sonnenhof wacht zu spät auf

Doppelschlag binnen 60 Sekunden - Jena gewinnt Kellerduell

Großaspach Jena

Ließen sich kein Raum zum Atmen: Dimitry Imbongo Boele (li.) und Pierre Fassnacht. Imago Images

Großaspachs Coach Oliver Zapel wechselte nach dem 1:1 bei 1860 München drei mal: Häusel, Hottman und Röttger rückten für Behounek (gesperrt), Brünker (Bank) und Hingerl (nicht im Kader) in die Startelf.

Auch FCC-Trainer Rico Schmitt nahm im Vergleich zum 0:3 gegen Unterhaching drei Veränderungen an der Startformation vor: Bock, Donkor und Volkmer kamen für Eckardt, Hammann und Kircher.

Zu Beginn war Sonnenhof die spielbestimmende Mannschaft. Doch nach der ersten guten Möglichkeit für Jena - Käupers Schuss aus aussichtsreicher Position wurde geblockt (13.) - wurde die Partie ausgeglichener. Sowohl Großaspach als auch Jena setzten in diesem Zeitraum Akzente in der Offensive: Häusl (22.) und Imbongo Boele (36.) verpassten die Führung auf Seiten der Hausherren.

Jenaer Doppelschlag kurz vor der Pause

Danach spielte über weite Strecken nur noch der FCC. Sonnenhof verteidigte teilweise desolat, weshalb Jena zu besten Chancen kam. Donkor verpasste die Führung noch (33.), doch rund fünf Minuten später war es soweit: Erst zirkelte Bock einen Freistoß aus knapp 20 Meter sehenswert ins linke obere Eck (39.), eine Minute später machte Käuper nach einem Doppelpass mit Günther Schmidt den Doppelschlag perfekt (40.). Jena hätte durch Donkor noch erhöhen können, doch er scheiterte im eins-gegen-eins an Coppens (44.). Danach war Pause.

3. Liga, 19. Spieltag

Der FCC startete besser in die zweite Hälfte und hätte durch Günther-Schmidt das 3:0 erzielen können, doch der Stürmer schoss rechts vorbei (48.). Auch Bock verpasste nach Zuspiel von Günther Schmidt die Entscheidung (63.). Danach flachte die Partie etwas ab: Jena machte nicht mehr als nötig, auch weil die SG sie nicht dazu zwang.

Sonnenhof wacht zu spät auf

Lange sah es nach einem souveränen Auswärtssieg für Carl Zeiss aus, doch es wurde doch nochmal spannend: Leist musste nach einer guten Vorarbeit von Imbongo Boele aus kurzer Distanz nur noch einschieben (76.). Der Anschluss verlieh der Partie wieder Schwung, da die Hausherren jetzt am Ausgleich schnupperten. Vor allem die Schlussphase hatte es in sich: In der sieben-minütigen Nachspielzeit verpasste Vlachodimos gleich zwei mal den späten Ausgleich - erst per Kopf (90+2.), dann mit einem Schuss aus der Distanz (90+4.) Doch das Tor sollte nicht mehr fallen.

Tore und Karten

0:1 Bock (39', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

0:2 Käuper (40', Rechtsschuss, Günther-Schmidt)

1:2 Leist (76', Linksschuss, Imbongo Boele)

Großaspach

Reule 3 - Bösel 3, Leist 2,5 , Gehring 2,5, Gipson 3,5 - Jüllich 3, Häusl 3,5 , Hottmann 4 , Vlachodimos 3 - Röttger 4,5 , Imbongo Boele 3

Jena

Coppens 3 - Bock 2,5 , Maranda 3, Volkmer 3,5, Fassnacht 3,5 - Käuper 3 , Schau 3, Obermair 3,5 - Pagliuca 3, Günther-Schmidt 2,5, Donkor 2,5

Schiedsrichter-Team

Lukas Benen Nordhorn

3
Spielinfo

Stadion

Mechatronik-Arena

Zuschauer

2.240

Jena hat mit dem Sieg nur noch vier Punkte Rückstand auf die SG Sonnenhof, neun auf das rettende Ufer. Großaspach empfängt am Samstag (14 Uhr) Duisburg. Für Jena geht es am Sonntag (14 Uhr) in Ingolstadt weiter.