3. Liga Analyse

14:45 - 43. Spielminute

Tor 0:1
Lukimya
Eigentor, Rücken
K'lautern

14:46 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Kirchhoff
Uerdingen

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Osawe
für Steurer
Uerdingen

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Kinsombi
für Ibrahimaj
Uerdingen

15:15 - 56. Spielminute

Tor 0:2
Kühlwetter
Rechtsschuss
Vorbereitung T. Thiele
K'lautern

15:25 - 65. Spielminute

Tor 0:3
T. Thiele
Rechtsschuss
Vorbereitung Hercher
K'lautern

15:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Mbom
für Konrad
Uerdingen

15:32 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
L. Röser
für Pick
K'lautern

15:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Skarlatidis
für Zuck
K'lautern

15:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Morabet
für Kühlwetter
K'lautern

15:46 - 87. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Matuschyk
Uerdingen

KFC

FCK

3. Liga

Thiele trifft und legt bei Lauterns Sieg auf

Uerdingens Matuschyk sieht Gelb-Rot

Thiele trifft und legt bei Lauterns Sieg auf

Timmy Thiele mit Maske

Timmy Thiele wurde mit Maske zu Kaiserslauterns Matchwinner. imago images

Uerdingens Coach Daniel Steuernagel veränderte seine Startelf nach dem 0:2 in Duisburg auf zwei Positionen: Ibrahimaj und Barry begannen für Kinsombi und Mbom.

Kaiserslauterns Trainer Boris Schommers stellte nach dem 2:3 gegen Würzburg viermal um: Schad, Kraus, Bachmann und Zuck kamen für Gottwald, Hemlein, Fechner und Starke.

Von Beginn an war zu erkennen, dass Uerdingen nach vorne spielen wollte. Bereits in der 3. Spielminute zog Matuschyk aus 20 Metern ab, sein Schuss landete aber neben dem Kasten. Mit der Zeit kam Kaiserslautern aber immer besser in die Partie und hatte durch einen Lattenkopfball von Kraus die größte Chance der Anfangsviertelstunde. Mitte des ersten Durchgangs erspielte sich Uerdingen allerdings zwei gute Gelegenheiten, doch erst ging Barrys Abschluss am linken Pfosten vorbei (25.), dann verpasste wenige Sekunden später Rodriguez mit seinem Schuss vom Strafraumrand das Tor knapp. Als die Partie wieder etwas ausgeglichener war, stand es plötzlich 1:0 für die Roten Teufel: Thiele legte im Sechzehner auf Schad ab, der scharf in die Mitte flankte und dabei Uerdingens Lukimya am Rücken traf. Von dort prallte der Ball ins KFC-Tor (43.). Ein Schock für Uerdingen, mit dem es in die Pause ging.

3. Liga, 15. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Kaiserslautern weiter torhungrig und verpasste zweimal durch Thiele (46., 50.). Das hätte sich um ein Haar gerächt, denn Boere jagte den Ball nach einer vorangegangenen Parade von Grill über die Latte (51.). Allerdings sorgte Kühlwetter wenig später für Beruhigung im besorgten FCK-Lager: Nach einem schönen Zuspiel von Thiele nahm der Angreifer den Ball mit, legte ihn sich zurecht und vollendete ins rechte Eck (56.) - 2:0. Spätestens nach dem 3:0 durch Thiele, der einen Konter eiskalt zu Ende spielte (65.), war die Partie so gut wie entschieden. Von Uerdingen kam nicht mehr viel, stattdessen hätte Thiele (69., 72., 81.) fast noch erhöht. Kurz vor Schluss kassierte Uerdingens Matuschyk nach einem Zweikampf Gelb-Rot (87.).

Kaiserslautern überzeugte über weite Strecken und durfte sich über drei Punkte in der Fremde freuen, die die Lauterer im Tabellenkeller ein wenig aufatmen lassen.

Tore und Karten

0:1 Lukimya (43', Eigentor, Rücken)

0:2 Kühlwetter (56', Rechtsschuss, T. Thiele)

0:3 T. Thiele (65', Rechtsschuss, Hercher)

Uerdingen

Königshofer 3 - Bittroff 4, Lukimya 4 , Kirchhoff 5 , Steurer 4,5 - Konrad 4,5 , Matuschyk 5 , Barry 4,5, Ibrahimaj 5,5 , Rodriguez 5 - Boere 5

K'lautern

Grill 3 - D. Schad 2,5, K. Kraus 3, Hainault 3,5, Hercher 2 - Bachmann 2,5, Sickinger 3, Kühlwetter 2,5 , Zuck 3 - T. Thiele 1,5 , Pick 2,5

Schiedsrichter-Team

Lukas Benen Nordhorn

2,5
Spielinfo

Stadion

Merkur Spiel-Arena

Zuschauer

4.453

Uerdingen gastiert nach der Länderspielpause am Samstag (23. November, 14 Uhr) in Würzburg. Für Kaiserslautern geht es am Sonntag (13 Uhr) gegen Rostock weiter.