3. Liga Analyse

13:23 - 21. Spielminute

Tor 0:1
T. Kern
Kopfball
Vorbereitung Singh
Bayern II

13:33 - 31. Spielminute

Tor 1:1
Undav
Rechtsschuss
Vorbereitung Piossek
Meppen

13:35 - 33. Spielminute

Gelbe Karte
Ballmert
Meppen

13:36 - 35. Spielminute

Gelbe Karte
Undav
Meppen

14:07 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Evseev
für Piossek
Meppen

14:13 - 51. Spielminute

Tor 1:2
Richards
Kopfball
Vorbereitung Köhn
Bayern II

14:15 - 53. Spielminute

Tor 1:3
Singh
Linksschuss
Vorbereitung Dajaku
Bayern II

14:21 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
T. Kern
Bayern II

14:21 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Kleinsorge
für Rama
Meppen

14:29 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Kleinsorge
Meppen

14:30 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Zirkzee
für Dajaku
Bayern II

14:35 - 74. Spielminute

Tor 2:3
Amin
Rechtsschuss
Meppen

14:41 - 80. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Zirkzee
Bayern II

14:43 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Guder
für Puttkammer
Meppen

14:43 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Trainer Hoeneß
Bayern II

14:44 - 83. Spielminute

Tor 3:3
El-Helwe
Rechtsschuss
Vorbereitung Kleinsorge
Meppen

14:45 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern II)
Senkbeil
für M. Yilmaz
Bayern II

14:46 - 85. Spielminute

Tor 4:3
Undav
Kopfball
Vorbereitung Kleinsorge
Meppen

14:55 - 90. + 3 Spielminute

Tor 5:3
Kleinsorge
Rechtsschuss
Vorbereitung Undav
Meppen

14:53 - 90. + 2 Spielminute

Gelb-Rote Karte
Leugers
Meppen

MEP

FCB

Bayern II verliert trotz zweimaliger Führung

Von 1:3 auf 5:3: Meppen kommt furios zurück

Undav jubelt

Denis Undav traf für den SV Meppen doppelt. imago images

Meppens Trainer Christian Neidhart nahm im Vergleich zum 3:3 beim Halleschen FC drei Veränderungen in seiner Startelf vor: Der Rot-gesperrte Torhüter Domaschke wurde durch Harsman ersetzt. Außerdem starteten Rama und Piossek anstelle von Evseev und Guder (beide Bank).

Bayern-Coach Sebastian Hoeneß tauschte nach dem 2:2 gegen Waldhof Mannheim zweimal Personal aus: Innenverteidiger Mai und Offensivmann Dajaku ersetzten Rochelt und Zylla (beide Bank).

In einer verhaltenen Anfangsphase hatten die Gäste aus München zwar etwas mehr vom Spiel, doch die erste Chance verzeichneten die Hausherren: Nach Piosseks Vorlage schob El-Helwe den Ball aus kurzer Distanz am Kasten vorbei (14.). Dann zeigten sich auch die Bayern vor dem Tor: Dajaku verfehlte das Gehäuse ebenso knapp (17.) wie kurz darauf Köhn (19.). Besser machte es schließlich Kern, der einen Singh-Freistoß per Kopf zur 1:0-Führung verwertete (21.).

Meppen schüttelte sich kurz - hatte auch Glück, dass Yilmaz' guter Freistoßversuch nicht zum 0:2 führte (25.) - und hätte dann durch Undav beinahe ausgeglichen. Der Stürmer verfehlte aus kurzer Distanz das Tor (30.), machte es aber eine Minute später besser und traf sehenswert per Fallrückzieher zum 1:1 (31.). Fünf Minuten später hätte er sogar das Spiel komplett gedreht, doch Bayern-Keeper Früchtl lenkte seinen Kopfball gerade so noch über die Latte (36.).

Die Gäste ziehen durch einen Doppelschlag davon

Nach der Pause dauerte es sechs Minuten, bis die Gäste wieder in Führung gingen: Der aufgerückte Richards köpfte eine Köhn-Flanke platziert und unhaltbar für Harsman ins linke Eck (51.). Keine zwei Minuten später jubelten die Gäste wieder. Diesmal schoss Singh nach Vorarbeit von Dajaku trocken zum 3:1 ein (53.).

Meppen kommt furios zurück

Die Hausherren gaben sich aber auch jetzt nicht auf, kamen in einer zähen Phase jedoch zu keinen zwingenden Abschlüssen. Dann markierte Amin kurz vor Beginn der Schlussviertelstunde den 2:3-Anschlusstreffer (74.) - der Startschuss für einen rasanten Spielabschnitt. In der 80. Minute flog Bayerns eingewechselter Zirkzee zunächst mit Gelb-Rot innerhalb von wenigen Sekunden vom Platz - der Stürmer rempelte erst Kleinsorge und griff dann Puttkammer ins Gesicht -, dann glich El-Helwe mit einem Flachschuss aus (83.). Zwei Minuten später erzielte Undav per Kopfball sogar die Führung (85.) - die Emsländer hatten damit innerhalb von elf Minuten aus einem 1:3 ein 4:3 gemacht.

Schluss war allerdings noch nicht. Denn in der Nachspielzeit sah Leugers ebenfalls Gelb-Rot (90.+2), nachdem er Kern unfair gestoppt hatte. Für den Freistoß lief Bayern-Keeper Früchtl mit nach vorne. Doch der Ball wurde abgefangen - Momente später stürmte Kleinsorge alleine auf das leere Tor zu und schob zum 5:3-Endstand ein (90.+3).

Tore und Karten

0:1 T. Kern (21', Kopfball, Singh)

1:1 Undav (31', Rechtsschuss, Piossek)

1:2 Richards (51', Kopfball, Köhn)

1:3 Singh (53', Linksschuss, Dajaku)

2:3 Amin (74', Rechtsschuss)

3:3 El-Helwe (83', Rechtsschuss, Kleinsorge)

4:3 Undav (85', Kopfball, Kleinsorge)

5:3 Kleinsorge (90' +3, Rechtsschuss, Undav)

Meppen

Harsman 3 - Ballmert 2,5 , Puttkammer 3 , Komenda 2,5, Amin 2,5 - Egerer 3, Leugers 3 , El-Helwe 3 , Piossek 3 , Rama 3 - Undav 2

Bayern II

Früchtl 3,5 - Richards 3 , Feldhahn 3, L. Mai 2,5 - M. Yilmaz 3 , Köhn 2,5, Will 3, T. Kern 3 , Singh 2 - Wriedt 3, Dajaku 2,5

Schiedsrichter-Team

Oliver Lossius Bonn

3
Spielinfo

Stadion

Hänsch-Arena

Zuschauer

9.023

Für Meppen geht es am nächsten Samstag (14 Uhr) in Unterhaching weiter. Bayern II empfängt tags darauf (13 Uhr) den 1. FC Magdeburg.