3. Liga Analyse

14:16 - 13. Spielminute

Tor 0:1
Vrenezi
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Würzburg

14:31 - 28. Spielminute

Tor 1:1
Hercher
Kopfball
Vorbereitung Pick
K'lautern

14:35 - 32. Spielminute

Gelbe Karte
Hemmerich
Würzburg

14:44 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Herrmann
Würzburg

15:08 - 47. Spielminute

Tor 1:2
Hemlein
Eigentor, Brust
Vorbereitung Ronstadt
Würzburg

15:12 - 52. Spielminute

Gelbe Karte
Sontheimer
Würzburg

15:15 - 54. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Hemlein
K'lautern

15:17 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Sternberg
für Starke
K'lautern

15:19 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Vrenezi
Würzburg

15:20 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Rhein
für Herrmann
Würzburg

15:28 - 67. Spielminute

Gelbe Karte
Gnaase
Würzburg

15:30 - 69. Spielminute

Tor 1:3
Pfeiffer
Linksschuss
Vorbereitung Kaufmann
Würzburg

15:33 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Bjarnason
für T. Thiele
K'lautern

15:33 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Widemann
für Sontheimer
Würzburg

15:35 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Hansen
für Gnaase
Würzburg

15:39 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Skarlatidis
für Kühlwetter
K'lautern

15:45 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Skarlatidis
K'lautern

15:48 - 87. Spielminute

Tor 2:3
Skarlatidis
Linksschuss
Vorbereitung Pick
K'lautern

FCK

WÜR

3. Liga

2:3 gegen Würzburg - FCK-Krise verschärft sich

FWK klettert aus dem Tabellenkeller

2:3 gegen Würzburg - FCK-Krise verschärft sich

Frank Ronstadt und Luke Hemmerich

Frank Ronstadt und Luke Hemmerich bejubeln das zwischenzeitliche 2:1. imago images

Kaiserslauterns Trainer Boris Schommers nahm nach dem emotionalen Pokalerfolg gegen den 1. FC Nürnberg (6:5 i.E.) zwei Änderungen vor: Für die Gelb-gesperrten Schad und Kraus starteten Hemlein und Starke.

Würzburgs Coach Michael Schiele nahm nach der 0:2-Heimniederlage gegen Duisburg ebenfalls zwei Änderungen vor. Hemmerich und Kwadwo ersetzten Schuppan und Rhein.

Die ersten Minuten in Kaiserslautern waren geprägt durch Abtasten, keines der beiden Teams wollte den ersten Fehler machen. In der 13. Minute brachte ein Pfiff von Schiedsrichter Jonas Weickenmeier das Fritz-Walter-Stadion zum Schweigen: Nach einer Ronstadt-Flanke bekam Hainault den Ball an die Hand und der Unparteiische zeigte auf den Punkt. Vrenezi ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und traf zu Führung der Gäste (14.).

Die Hausherren versuchten umgehend zu antworten, fanden allerdings in der Offensive kaum eine Lücke. In der 28. Minute gelang dem FCK dennoch der Ausgleich: Einen Starke-Freistoß vollendete Hercher per Kopf zum 1:1. Danach gab es vor allem viel Kampf und wenige Tormöglichkeiten. Ein Distanzschuss von Kühlwetter in der 45. Minute ging einen Meter vorbei. Mit dem Unentschieden ging es in die Pause.

Hemlein trifft ins eigene Netz und fliegt

Die zweite Hälfte begann äußerst hektisch. Zunächst traf FCK-Kapitän Hemlein mit der Brust nach einer Ronstadt-Flanke ins eigene Tor (47.), und musste nur sieben Minuten später wegen wiederholtem Foulspiel das Feld mit Gelb-Rot verlassen. Die Roten Teufel reagierten gut auf die Rückschläge und kamen um ein Haar zum Ausgleich: Kühlwetter fand Thiele im Strafraum, der im Eins-gegen-eins an Müller scheiterte (61.).

Kurz darauf jubelte erneut Würzburg: Kaufmann durfte unbedrängt flanken und fand am Fünfmeterraum Pfeiffer, der aus kurzer Distanz das Leder über die Linie drückte (69.). Die Begegnung schien entschieden und viele FCK-Fans verließen das Stadion. Das letzte Wort war allerdings noch nicht gesprochen: Drei Minuten vor Schluss traf Skarlatidis nach Vorarbeit von Pick durch die Beine von Müller zum 2:3.

Danach versuchte der FCK noch einmal alles, jedoch ohne Erfolg. Es blieb beim 3:2 für Würzburg, das damit etwas Luft zwischen sich und die Abstiegszone bringen konnte. Kaiserslautern rutscht dagegen auf Rang 18 ab.

Tore und Karten

0:1 Vrenezi (13', Handelfmeter, Rechtsschuss)

1:1 Hercher (28', Kopfball, Pick)

1:2 Hemlein (47', Eigentor, Brust, Ronstadt)

1:3 Pfeiffer (69', Linksschuss, Kaufmann)

2:3 Skarlatidis (87', Linksschuss, Pick)

K'lautern

Grill 3 - Gottwalt 4,5, Sickinger 4, Hainault 3,5 - Hemlein 5 , Fechner 5, Hercher 2,5 , Kühlwetter 5 , Starke 6 - T. Thiele 4 , Pick 4

Würzburg

V. Müller 3 - Ronstadt 2,5, Hägele 3, Kwadwo 3,5, Herrmann 4 - Gnaase 4 , Sontheimer 3,5 , Hemmerich 3 , Vrenezi 4 , Kaufmann 3,5 - Pfeiffer 3,5

Schiedsrichter-Team

Jonas Weickenmeier Frankfurt

4
Spielinfo

Stadion

Fritz-Walter-Stadion

Zuschauer

16.260

Für den FCK geht es am nächsten Samstag (14 Uhr) beim KFC Uerdingen weiter. Würzburg ist tags darauf zur gleichen Zeit in Chemnitz zu Gast.