3. Liga Analyse

14:17 - 15. Spielminute

Tor 0:1
Tob. Müller
Kopfball
Vorbereitung Itter
Chemnitz

14:30 - 27. Spielminute

Tor 1:1
Litka
Linksschuss
Münster

14:45 - 41. Spielminute

Tor 1:2
Tallig
Rechtsschuss
Vorbereitung Hosiner
Chemnitz

14:48 - 45. Spielminute

Tor 2:2
F. Wagner
Linksschuss
Vorbereitung Schauerte
Münster

15:12 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
Litka
Münster

15:14 - 55. Spielminute

Gelbe Karte
Itter
Chemnitz

15:17 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
F. Wagner
Münster

15:22 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Bozic
für Hosiner
Chemnitz

15:29 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
Doyle
für Itter
Chemnitz

15:29 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Özcan
für Litka
Münster

15:33 - 75. Spielminute

Gelbe Karte
O.Erdogan
Münster

15:38 - 79. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Ru. Dadashov
für Mörschel
Münster

15:39 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
D. Bohl
Chemnitz

15:40 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Chemnitz)
M. Langer
für Tallig
Chemnitz

15:43 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
M. Langer
Chemnitz

15:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Grodowski
für P. Hoffmann
Münster

15:45 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Doyle
Chemnitz

15:48 - 89. Spielminute

Tor 2:3
Bozic
Linksschuss
Chemnitz

15:50 - 90. + 1 Spielminute

Tor 3:3
Özcan
Linksschuss
Vorbereitung Schauerte
Münster

MÜN

CFC

3. Liga

CFC verspielt dreimalige Führung

Münster auch im zehnten Anlauf ohne Sieg

CFC verspielt dreimalige Führung

Münsters Heinz Mörschel (re.) Niklas Hoheneder im Kopfballduell

Intensives Kellerduell in Münster: Münsters Heinz Mörschel (re.) Niklas Hoheneder schenken sich nichts. imago images

Angesichts von neun sieglosen Ligaspielen nahm Trainer Sven Hübscher bei den Münsteranern im Vergleich zur 2:3-Niederlage in Ingolstadt einen Wechsel vor: Wagner lief von Beginn an auf, Brandenburger nahm auf der Bank Platz.

Auf Seiten der Gäste schickte Patrick Glöckner jene elf Spieler ins Rennen, die in der Vorwoche beim 3:1 gegen Kaiserslautern begonnen hatten.

Bei den Preußen spürte man nach neun sieglosen Partien eine gewisse Verunsicherung. Und so übernahm Chemnitz nach kurzer Abtastphase das Kommando, spielte sich immer mehr am Strafraum der Preußen fest. Zunächst setzte Hoheneder seinen Kopfball nach Zuspiel von Tallig noch auf das Tor (13.), wenig später leitete eine Flanke von Tallig das 1:0 ein. Münster konnte den flachen Querpass nur zu Itter klären. Dessen Hereingabe köpfte Müller zur Gästeführung ein (15.).

Münster wacht nach Gegentreffer auf

Für Münster wirkte der Gegentreffer nahezu wie ein Weckruf: In der Folge agierten die Hausherren aktiver, suchten den Weg vor das Tor, ließen aber noch die nötige Präzision vermissen, um wirklich für Gefahr zu sorgen. Das sollte sich nach 27 Minuten ändern: Ein Zuspiel von Mörschel verlängerte Hoffmann per Kopf. Mildes Klärungsversuch landete bei Litka, der aus zweiter Reihe flach zum 1:1 traf.

In der Folge agierte Münster wesentlich offensiver, auch wenn die zwingendste Chance den Gästen gehörte: Einen Milde-Freistoß lenkte Schnitzler an die Latte, den Abpraller setzte Reddemann an den Pfosten (41.). Wenig später sollte es Tallig besser machen: Nach Doppelpass mit Hosiner netzte Tallig zur erneuten Chemnitzer Führung ein. Doch wieder fand Münster die Antwort - dieses Mal nahezu im direkten Gegenzug. Schauerte fand mit einer Flanke den alleingelassenen Wagner, der für den 2:2-Pausenstand sorgte.

Intensives Duell auf Augenhöhe

Auch nach dem Seitenwechsel blieb das Duell intensiv und unterhaltsam mit Chancen auf beiden Seiten. Doch für die Hausherren traf Wagner per Kopfball nur auf das Tornetz (52.), und Schnellbacher verpasste artistisch (60.). Bei den Gästen setzte Hosiner den Ball freistehend am Tor vorbei (62.) und Reddemann scheiterte in einer Doppelchance zunächst an Mörschel und zielte dann knapp zu hoch (73.).

Eine Minute vor dem regulären Ende gingen die Himmelblauen erneut in Führung: Der eingewechselte Bozic schnappte sich einen verlängerten Eckball und netzte zum 3:2 für die Gäste ein (89.). Doch wie schon in der ersten Hälfte sollte auch im zweiten Durchgang der Schlusspunkt den Münsteranern gehören: Wenige Sekunden nach dem Rückstand ließ Özcan seinen Gegenspieler stehen und netzte zum 3:3-Endstand ein (90.+1).

Tore und Karten

0:1 Tob. Müller (15', Kopfball, Itter)

1:1 Litka (27', Linksschuss)

1:2 Tallig (41', Rechtsschuss, Hosiner)

2:2 F. Wagner (45', Linksschuss, Schauerte)

2:3 Bozic (89', Linksschuss)

3:3 Özcan (90' +1, Linksschuss, Schauerte)

Münster

Schnitzler 3,5 - O.Erdogan 3 , Kittner 4, Rossipal 4,5 - Schauerte 3, F. Wagner 3 , Litka 3 , Rodrigues Pires 4, P. Hoffmann 2,5 - Schnellbacher 3,5, Mörschel 3,5

Chemnitz

J. Jakubov 3,5 - Itter 3,5 , Hoheneder 3, Reddemann 3, Milde 3 - D. Bohl 3,5 , Tallig 3 , Bonga 3, Tob. Müller 2,5 , Garcia 3,5 - Hosiner 3,5

Schiedsrichter-Team

Asmir Osmanagic Stuttgart

3
Spielinfo

Stadion

Preußenstadion

Zuschauer

5.062

Das Remis gegen Chemnitz war bereits das zehnte Spiel in Folge, das Münster nicht gewinnen konnte. Der Kampf gegen die Negativserie geht für die Preußen am Montag, den 11. November gegen Eintracht Braunschweig weiter. Chemnitz empfängt tags zuvor (14 Uhr) die Würzburger Kickers.