3. Liga Analyse

14:22 - 20. Spielminute

Gelbe Karte
Sonnenberg
Rostock

14:32 - 30. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Klassen
für Steinhart
TSV 1860

14:39 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Bülow
Rostock

14:45 - 43. Spielminute

Tor 1:0
Ahlschwede
Rechtsschuss
Vorbereitung Omladic
Rostock

15:09 - 49. Spielminute

Tor 2:0
Omladic
Kopfball
Vorbereitung Opoku
Rostock

15:16 - 56. Spielminute

Gelbe Karte
Nartey
Rostock

15:18 - 59. Spielminute

Tor 2:1
Mölders
Linksschuss
Vorbereitung Klassen
TSV 1860

15:22 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Pedersen
für Opoku
Rostock

15:22 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Vollmann
für Omladic
Rostock

15:33 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Owusu
für Lex
TSV 1860

15:36 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Erdmann
TSV 1860

15:41 - 82. Spielminute

Gelbe Karte
Pepic
Rostock

15:41 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Ziereis
für Gebhart
TSV 1860

15:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Rostock)
Riedel
für Nartey
Rostock

15:48 - 89. Spielminute

Gelbe Karte
Wein
TSV 1860

ROS

M60

3. Liga

Mölders verzweifelt an Kolke: Löwen verlieren in Rostock

Hansa gewinnt knapp mit 2:1

Mölders verzweifelt an Kolke: Löwen verlieren in Rostock

Markus Kolke und Sascha Mölders

Ein Spiegelbild der gesamten Partie: Rostocks Keeper Markus Kolke jubelt, Löwen-Stürmer Sascha Mölders ist verzweifelt. imago images

Rostocks Coach Jens Härtel wechselte im Vergleich zum 1:0 in Magdeburg lediglich auf einer Position: Butzen nahm zunächst auf der Bank Platz, dafür durfte Ahlschwede von Beginn an ran.

Nach dem 0:1 gegen Uerdingen schmiss 1860-Trainer Daniel Bierofka die Rotationsmaschine an: Weber (Gelb-Rot-Sperre), Kindsvater, Klassen und Owusu (alle Bank) wurden durch Berzel, Paul, Lex und Gebhart ersetzt.

Im Duell zweier absoluter Traditionsklubs waren die Gastgeber direkt um Ballkontrolle bemüht, die Münchner Löwen agierten zunächst abwartend, attackierten dann aber den jeweils ballführenden Rostocker mit aggressivem Pressing. In der Folge erspielte sich der TSV nach Umschaltsituationen diverse Chancen, hatte aber Pech, dass Mölders beim vermeintlichen 1:0 im Abseits stand (13.) und der Routinier später nur das Aluminum traf (16.) respektive an Hansa-Schlussmann Kolke scheiterte (35.).

Defensiv standen die Löwen sicher - zumindest bis zur 43. Minute: Von Omladic schön auf die Reise geschickt, hielt der aufgerückte Ahlschwede aus spitzem Winkel drauf und markierte die etwas überraschende 1:0-Führung für den FC Hansa.

3. Liga, 13. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel wurde es spektakulär: Rostock legte in der 49. Minute in Person von Omladic nach und stellte auf 2:0. Mit der Zwei-Tore-Führung im Rücken schalteten die Hanseaten direkt wieder auf Sparflamme, sodass die Löwen ihrerseits wieder gefährlich wurden. Berzel verpasste im Strafraum hauchzart (54.), Klassen scheiterte ebenfalls, doch Mölders bugsierte den Abpraller im Sitzen über die Linie (59.).

Fortan entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel, das in der Schlussphase noch einmal richtig an Fahrt aufnahm: Der eingewechselte Vollmann probierte es aus der zweiten Reihe (81.), auf der Gegenseite war es vor allem Mölders, der für Gefahr sorgte. Das eigentlich hochverdiente Ausgleichstor sollte jedoch nicht mehr fallen, da der Angreifer zunächst knapp am Ball vorbeiflog und nur Sekunden später aus kürzester Distanz an Kolke scheiterte (87.).

Tore und Karten

1:0 Ahlschwede (43', Rechtsschuss, Omladic)

2:0 Omladic (49', Kopfball, Opoku)

2:1 Mölders (59', Linksschuss, Klassen)

Rostock

Kolke 1,5 - Ahlschwede 2,5 , Sonnenberg 3,5 , Reinthaler 3, Neidhart 3,5 - Bülow 3 , Pepic 3 , Omladic 2,5 , Nartey 3 , Opoku 2,5 - Breier 3

TSV 1860

Bonmann 3 - H. Paul 3,5, Erdmann 3 , Berzel 3, Steinhart - Rieder 4, Wein 3 , Willsch 2,5, Gebhart 3 , Lex 3,5 - Mölders 2

Schiedsrichter-Team

Mitja Stegemann Bonn

3
Spielinfo

Stadion

Ostseestadion

Zuschauer

17.727

Rostock gastiert am Sonntag (14 Uhr) in Jena. Für 1860 München geht es bereits am Samstag (14 Uhr) gegen Viktoria Köln weiter.