3. Liga Analyse

3. Liga 2019/20, 11. Spieltag
14:12 - 8. Spielminute

Tor 1:0
J.-P. Müller
Rechtsschuss
Vorbereitung Bigalke
Haching

14:35 - 31. Spielminute

Tor 2:0
Stroh-Engel
Linksschuss
Vorbereitung Bigalke
Haching

14:41 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
F. Wagner
Münster

14:48 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Hufnagel
Haching

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Schnellbacher
für Litka
Münster

15:19 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Hain
für Stroh-Engel
Haching

15:26 - 67. Spielminute

Tor 2:1
Schnellbacher
Linksschuss
Vorbereitung Ru. Dadashov
Münster

15:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
Heinrich
für Schröter
Haching

15:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Münster)
Grodowski
für Rossipal
Münster

15:40 - 81. Spielminute

Gelbe Karte
Ru. Dadashov
Münster

15:42 - 83. Spielminute

Tor 2:2
Ru. Dadashov
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Rodrigues Pires
Münster

15:46 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Haching)
F. Dietz
für J.-P. Müller
Haching

15:46 - 87. Spielminute

Gelbe Karte
O.Erdogan
Münster

15:52 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
J.-P. Müller
Haching

UHA

MÜN

Unterhaching verpasst es, sich oben abzusetzen

2:2 nach 0:2, Schnellbacher und Dadashov entreißen Haching den Dreier

Münsters Schnellbacher (re.) beim Anschlusstreffer.

Münsters Schnellbacher (re.) beim Anschlusstreffer. imago images

Unterhachings Coach Claus Schromm bot dieselbe Startelf auf wie beim 0:0 in Ingolstadt.

Münsters Trainer Sven Hübscher stellte nach dem 1:4 gegen Bayern II dreimal um: Rossipal, Litka und Erdogan begannen für Kittner, Brandenburger und Mörschel.

Die SpVgg Unterhaching begann abwartend und ließ Münster zunächst kommen. Rossipal hätte nach einer Özcan-Ecke fast getroffen, doch sein Kopfball ging über das Tor (4.). Von Tabellenführer Unterhaching war zu Spielbeginn nicht viel zu sehen, doch dann machten die Gastgeber direkt mit der ersten Chance das erste Tor, eine missglückte Kopfballabwehr von Scherder landete im Preußen-Strafraum bei Bigalke, der den Ball auf Müller ablegte. Dieser nahm die Kugel direkt per Aufsetzer und traf ins linke Eck zur Führung (8.). Anschließend spielte wieder mehr Münster, doch es gab gegen die Hachinger Abwehr kaum ein Durchkommen. Heidemanns Schuss neben das Tor (16.) war einer der wenigen Abschlüsse.

Viel spielte sich zwischen den Strafräumen ab, Chancen hatten Seltenheitswert. Das war allerdings für Unterhaching kein Problem, denn beim Schromm-Team war jeder Schuss ein Treffer: Bigalke spielte einen schönen Doppelpass mit Müller und legte auf Stroh-Engel zurück, der mit einem satten Linksschuss zum 2:0 einnetzte (31.). Die SpVgg strahlte in ihrem Spiel in der Folgezeit viel Ruhe aus, ließ aber Münster dennoch weiter spielen. Vor der Pause versuchten Rodrigues Pires per Freistoß (45.) und Rossipal aus der Distanz (45.) ihr Glück, doch ein Tor wollte nicht fallen.

3. Liga, 11. Spieltag

Im zweiten Durchgang bot sich erst ein ähnliches Bild: Münster agierte engagiert und arbeitete sich hin und wieder vor das Hachinger Tor. Aber auch die SpVgg ergriff immer mehr die Initiative und kam gefährlich vor den Kasten der Gäste. Die Partie gestaltete sich offener und fast hätte Münster nach einem Mantl Patzer den Anschluss erzielt. Der Hachinger Keeper bügelte seinen eigenen Fehlpass vor die Füße von Dadashov aber selbst wieder aus (66.). Allerdings klingelte es eine Minute später doch im Tor der SpVgg: Özcans Flanke fand im Sechzehner den eingewechselten Schnellbacher, der den Ball zum 1:2 unter die Latte nagelte (67.). Münster war bemüht, doch der Ausgleich lag nicht in der Luft. Vielmehr hatte Unterhaching mit einem Winkler-Freistoß die Chance zum dritten Tor, doch Schulze Niehues parierte (70.). Dann stand es doch plötzlich 2:2. Hain hatte Rodrigues Pires im Sechzehner gefoult, Dadashov verwandelte den Strafstoß sicher. Die Schlussphase bot Spannung, doch einen Sieger sollte es in der Partie nicht geben.

Unterhaching wird sich ärgern, eine 2:0-Führung verspielt zu haben, bleibt aber vor Halle, das ebenfalls nicht gewinnen konnte. Münster blieb zwar auch im siebten Ligaspiel in Folge ohne Sieg, zeigte aber große Moral und verdiente sich den Punkt bei der SpVgg.

Tore und Karten

1:0 J.-P. Müller (8', Rechtsschuss, Bigalke)

2:0 Stroh-Engel (31', Linksschuss, Bigalke)

2:1 Schnellbacher (67', Linksschuss, Ru. Dadashov)

2:2 Ru. Dadashov (83', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Rodrigues Pires)

Haching

Mantl 3 - Schwabl 3, Greger 2,5, Winkler 3, Dombrowka 3 - D. Stahl 2,5, Hufnagel 3 , J.-P. Müller 3 , Bigalke 2,5 - Stroh-Engel 3 , Schröter 3

Münster

Schulze Niehues 2 - Schauerte 3, O.Erdogan 3,5 , Scherder 3,5, Rossipal 3,5 - F. Wagner 3,5 , Rodrigues Pires 3, Litka 4 , Heidemann 3,5 - Özcan 3, Ru. Dadashov 3

Schiedsrichter-Team

Florian Lechner Hornstorf

2
Spielinfo

Stadion

Stadion am Sportpark

Zuschauer

2.500

Unterhaching gastiert nach der Länderspielpause am Samstag (19. Oktober, 14 Uhr) in Braunschweig. Für Münster geht es gleichzeitig gegen Großaspach weiter.