3. Liga Analyse

3. Liga 2019/20, 11. Spieltag
19:23 - 22. Spielminute

Gelbe Karte
Schuppan
Würzburg

19:25 - 24. Spielminute

Tor 1:0
Gnaase
Kopfball
Vorbereitung Herrmann
Würzburg

19:29 - 28. Spielminute

Gelbe Karte
Gnaase
Würzburg

20:04 - 47. Spielminute

Tor 1:1
Mölders
Rechtsschuss
Vorbereitung Gebhart
TSV 1860

20:18 - 60. Spielminute

Gelbe Karte
Willsch
TSV 1860

20:19 - 62. Spielminute

Tor 2:1
Kaufmann
Linksschuss
Würzburg

20:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Ziereis
für Gebhart
TSV 1860

20:28 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Lex
für Wein
TSV 1860

20:31 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Berzel
TSV 1860

20:37 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Rieder
TSV 1860

20:38 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Owusu
für Kindsvater
TSV 1860

20:37 - 80. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Pfeiffer
Würzburg

20:40 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
P. Breitkreuz
für Sontheimer
Würzburg

20:43 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Hansen
für Gnaase
Würzburg

20:49 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
F. Weber
TSV 1860

20:48 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Würzburg)
Hemmerich
für Kaufmann
Würzburg

WÜR

M60

Kickers gewinnen in Unterzahl

Kaufmann ist zur Stelle: Würzburg bezwingt die Löwen

Fabio Kaufmann

Bejubeln den Siegtreffer: Fabio Kaufmann (vor.) und Vrenezi Albion. getty images

Würzburgs Coach Michael Schiele wechselte nach dem 0:3 in Magdeburg lediglich zwischen den Pfosten: Müller startete für Verstappen (Bank).

1860-Trainer Daniel Bierofka ließ seine Startelf nach dem 3:1 gegen Kaiserslautern unverändert.

Die Anfangsminuten in Würzburg gehörten den Hausherren. Die Kickers suchten direkt den Weg nach vorne und spielten sich früh am Sechzehner der Gäste fest - klare Torchancen sprangen dabei jedoch noch nicht heraus. Die hatten dann die Löwen, als Kindsvater bei einem Konter aus spitzem Winkel nur den Pfosten traf und den Nachschuss ans Außennetz setzte (15.).

Würzburg trifft mit der ersten Chance

In einer Phase, in der die Münchner das Spiel beruhigt und die Kontrolle übernommen hatten, trafen plötzlich die Würzburger. Gnaase brachte eine Flanke von Hermann per Kopf im Tor der Gäste unter (24.). Und die Kickers versuchten schnell nachzulegen: Kaufmanns Hereingabe landete bei Sontheimer, der Bonmann mit einem starken Rechtschuss prüfte (30.). In der Folge waren die Gastgeber das spielbestimmende Team und hätten die Führung mit ein bisschen mehr Präzision durchaus noch ausbauen können. Da die Hausherren das Spiel über weite Strecken dominierten und die Löwen vor allem in der Offensive kaum stattfanden, gingen die Würzburger mit einem verdienten Vorsprung in die Pause.

3. Liga, 11. Spieltag

Nicht einmal zwei Minuten waren gespielt in der zweiten Hälfte, da zappelte die Kugel schon im Netz der Kickers. Mölders lenkte eine von Gebhard weitergeleitete Flanke ins Tor (47.). Daraufhin passierte erst einmal nicht viel. Die Partie spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab, was an der meist zu hohen Fehlerquote und der fehlenden Zielstrebigkeit im Angriffsspiel beider Teams lag.

München lädt die Kickers zur Führung ein

In der 62. Minute gingen die Hausherren wieder in Führung. Kaufmann fing eine verunglückte Rückgabe von Klassen ab, umdribbelte den Münchner Schlussmann und schob ein. Doch die Löwen waren alles andere als geschockt - ganz im Gegenteil. Wein (68.) und Mölders (70.) verpassten den Ausgleich nur knapp. Rund zehn Minuten später brachte Pfeiffer Rieder von hinten zu Fall und sah dafür die Gelbe Karte. Der Münchner sprang auf, woraufhin Pfeiffer ihm leicht mit der Hand ins Gesicht griff. Der Gefoulte ging theatralisch zu Boden - Gelb-Rot für den Würzburger (80.).

In der Schlussphase warfen die Gäste in Überzahl noch einmal alles nach vorne, doch der Ausgleich sollte ihnen nicht mehr gelingen. Die Würzburger springen mit dem Sieg auf den zwölften Tabellenplatz, während die Löwen auf Rang 14 abrutschen.

Tore und Karten

1:0 Gnaase (24', Kopfball, Herrmann)

1:1 Mölders (47', Rechtsschuss, Gebhart)

2:1 Kaufmann (62', Linksschuss)

Würzburg

Müller 2 - Ronstadt 3, Hägele 3,5, Schuppan 3 , Herrmann 4 - Gnaase 2,5 , Rhein 3, Kaufmann 3 , Sontheimer 3 , Vrenezi 3,5 - Pfeiffer 4

TSV 1860

Bonmann 3,5 - Willsch 2,5 , F. Weber 3 , Berzel 3,5 , Klassen 4,5 - Wein 3 , Rieder 4 , Kindsvater 3 , Gebhart 4 , Greilinger 4 - Mölders 3,5

Schiedsrichter-Team

Dr. Robert Kampka Mainz

4
Spielinfo

Stadion

Flyeralarm-Arena

Zuschauer

8.346

Die Würzburger Kickers sind nach der Länderspielpause am 20.Oktober (14 Uhr) in Jena zu Gast. Für 1860 München geht es bereits am Tag zuvor (14 Uhr) gegen Uerdingen weiter.