3. Liga Analyse

3. Liga 2019/20, 10. Spieltag
14:03 - 3. Spielminute

Tor 0:1
Boere
Kopfball
Vorbereitung Rodriguez
Uerdingen

15:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Kleinsorge
für J. Düker
Meppen

15:07 - 49. Spielminute

Gelbe Karte
Matuschyk
Uerdingen

15:13 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Evina
für Ibrahimaj
Uerdingen

15:15 - 58. Spielminute

Gelbe Karte
Osee
Meppen

15:20 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
Tankulic
für Piossek
Meppen

15:27 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Gündüz
für Barry
Uerdingen

15:31 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Meppen)
El-Helwe
für Guder
Meppen

15:34 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Rodriguez
Uerdingen

15:35 - 77. Spielminute

Gelbe Karte
Kleinsorge
Meppen

15:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Uerdingen)
Rühle
für Matuschyk
Uerdingen

15:37 - 80. Spielminute

Tor 0:2
Lukimya
Kopfball
Vorbereitung Rodriguez
Uerdingen

15:47 - 89. Spielminute

Tor 1:2
Tankulic
Linksschuss
Vorbereitung Evseev
Meppen

15:49 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Komenda
Meppen

MEP

KFC

KFC verlässt die Abstiegsränge

Reisingers Comeback gelingt - Uerdingen schlägt Meppen 2:1

Umkämpfte Partie

Jan Kirchhof (li.) und Assani Lukimya (re.) im Luftkampf mit Julius Düker (mi.). imago images

Meppens Coach Christian Neidhart tauschte nach dem 2:3 in Würzburg zweimal: Für den gesperrten Undav begann Düker und Piossek startete statt Tankulic.

Uerdingens Interimstrainer Stefan Reisinger veränderte nach dem 0:3 gegen Mannheim ebenfalls zweimal die Startelf: Ibrahimaj und Matuschyk begannen für Großkreutz und Pflücke.

Der KFC Uerdingen begann unter Übergangscoach Stefan Reisinger wie die Feuerwehr und ging mit der ersten Gelegenheit der Begegnung in Führung: Boere wurde bei einem Freistoß von der rechten Seite sträflich alleingelassen und köpfte aus kurzer Distanz zum 1:0 ein. Die Hausherren benötigten eine gute Viertelstunde, um in der Partie anzukommen, aber auch danach fehlte in der Offensive die Durchschlagskraft. Uerdingen blieb die gefährlichere Mannschaft.

Rodriguez verfehlte mit einem Fernschuss in der 27. Minute das Tor von Domaschke nur knapp. Danach wurde die Begegnung giftiger und es kam zu einem Bruch im Spiel. Überzeugend schaffte es niemand mehr in den Strafraum. Erst kurz vor der Pause kam es zur nächsten Gelegenheit: Guder bediente Amin, der knapp das KFC-Tor von Königshofer verfehlte (41.). Kurze Zeit später schlug Lukimya eine Kerze im eigenen Strafraum, die auf den Querbalken landete (43.). So ging es mit dem 1:0 für Uerdingen in die Halbzeit.

Meppen mit Schwung in den zweiten Durchgang

Meppen kam schwungvoll aus der Kabine und zeigte die Zielstrebigkeit, die die Emsländer im ersten Durchgang noch vermissen gelassen hatten. Evseev prüfte in der 51. Minute Königshofer mit einem strammen Abschluss, aber der KFC-Keeper war zur Stelle. Nur eine Zeigerumdrehung später scheiterte Kleinsorge am Schlussmann der Gäste. Uerdingen zeigte sich erst in der 59. Minute vor dem Tor der Emsländer, aber das brandgefährlich: Ein Freistoß von Rodriguez endete am Außennetz.

3. Liga, 10. Spieltag

Im Gegenangriff war es erneut Evseev, der an Königshofer scheiterte (60.). Die Drangphase der Meppener überstand der KFC unbeschadet und musste in der 74. Minute eigentlich das Ergebnis erhöhen, aber Boere und Rodriguez spielten einen Konter nicht konsequent zu Ende.

Lukimya trifft - Tankulic antwortet zu spät

Sechs Minuten später machten es die Gäste besser. Wieder war es ein Freistoß aus dem Halbfeld, den Meppen nicht gut verteidigte: Lukimya kam am Fünfmeterraum frei zum Kopfball und stellte auf 2:0. Zwar gaben die Emsländer nicht auf, aber der Anschlusstreffer durch den eingewechselten Tankulic kam zu spät (89.). Die Partie endete mit einiger Aufregung, weil gerade die Meppener die Nachspielzeit von drei Minuten als zu knapp bemessen ansahen. Mit dem Sieg verlässt Uerdingen die Abstiegsränge und zieht an Meppen vorbei.

Tore und Karten

0:1 Boere (3', Kopfball, Rodriguez)

0:2 Lukimya (80', Kopfball, Rodriguez)

1:2 Tankulic (89', Linksschuss, Evseev)

Meppen

Domaschke 3 - Ballmert 3, Osee 3,5 , Komenda 3 , Amin 3,5 - Egerer 2,5, Evseev 3, Guder 4 , Piossek 3 , Rama 3 - J. Düker 4

Uerdingen

Königshofer 3 - Bittroff 3, Lukimya 2,5 , Kirchhoff 3, Dorda 3 - Mbom 3, Matuschyk 3 , Barry 3 , Ibrahimaj 3 , Rodriguez 2 - Boere 2

Schiedsrichter-Team

Michael Bacher Amerang-Kirchensur

3
Spielinfo

Stadion

Hänsch-Arena

Zuschauer

6.216

Meppen gastiert am Samstag (14 Uhr) in Rostock. Für Uerdingen geht es bereits am Freitag (19 Uhr) gegen Magdeburg weiter.