3. Liga Analyse

3. Liga 2019/20, 10. Spieltag
14:28 - 25. Spielminute

Gelbe Karte
F. Drinkuth
Halle

14:29 - 26. Spielminute

Tor 1:0
Ademi
Rechtsschuss
Braunschweig

14:43 - 41. Spielminute

Gelbe Karte
Becker
Braunschweig

15:05 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Guttau
für Landgraf
Halle

15:10 - 51. Spielminute

Tor 1:1
Sohm
Rechtsschuss
Halle

15:17 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Jopek
Halle

15:19 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Bär
für Y. Otto
Braunschweig

15:18 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Pfitzner
für Nkansah
Braunschweig

15:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Braunschweig)
Feigenspan
für Ademi
Braunschweig

15:39 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Hansch
für Bahn
Halle

15:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Halle)
Galle
für F. Drinkuth
Halle

15:51 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte
Sohm
Halle

15:53 - 90. Spielminute

Gelbe Karte
Trainer Ziegner
Halle

BRA

HFC

Halle dreht nach der Pause auf - Braunschweig effizient

Sohm kontert Ademi - 1:1 im Spitzenspiel

Jopek (l., Halle) gegen Ademi (Braunschweig)

Umkämpfte Partie: Jopek (l.) und Halle konnten gegen Braunschweig - hier Torschütze Ademi - immerhin noch einen Punkt sichern. Imago Images

Braunschweigs Coach Christian Flüthmann änderte seine Startelf im Vergleich zum 0:0 bei Viktoria Köln auf einer Position: Ademi ersetzte Bär (auf der Bank).

Halles Trainer Torsten Ziegner beließ es nach dem 2:2 bei Preußen Münster ebenfalls bei einer Änderung: Guttau (auf der Bank) musste für Nietfeld weichen.

Die Partie begann sehr gemächlich, beide Teams tasteten sich zunächst ab und waren auf Fehlervermeidung bedacht. Göbel verfehlte per Freistoß das Tor nur knapp und verzeichnete damit die erste echte Chance (5.). Aus dem Spiel heraus passierte weiterhin nicht viel, Braunschweig machte zeitweise etwas mehr, agierte nicht präzise genug. Halle suchte primär den großen Boyd, der mit den ungenauen langen Bällen jedoch nicht viel anfangen konnte. Bezeichnend, dass die Führung für die Hauherren ebenfalls aus einem Standard resultierte: Kammerbauer flankte in den Strafraum, wo der Ball zum Elfmeterpunkt hin abgewehrt wurde. Ademi schoss artistisch aus der Drehung in Richtung Tor, wo Eisele den Ball zwar noch berührte, aber nicht entscheidend abwehren konnte (26.).

Sohms Kopfball zu ungefährlich, Drinkuths Schuss zu ungenau

Die doch überraschende Führung der Braunschweiger brachte jedoch einen Aufschwung für die Gäste, die in der Viertelstunde vor der Pause das Tempo erhöhten. Sohm vergab die beste Gelegenheit per Kopf (36.). Der BTSV verlegte sich aufs Verteidigen und brachte die Führung in die Halbzeit, da auch Drinkuths Fernschuss den Kasten knapp verfehlte (45.+1).

3. Liga, 10. Spieltag

Der zweite Durchgang schien ähnlich entspannt loszugehen wie der erste, bis Halle plötzlich wieder das Tempo anzog. Eine Flanke von links fand Boyd an der Grundlinie, der per Kopf in den Fünfmeterraum passte. Die Braunschweiger bekamen den Ball nicht geklärt, der schließlich direkt vor die Füße von Sohm fiel. Der Stürmer fackelte nicht lange und knallte die Kugel unhaltbar für Fejzic ins Tor - 1:1 (51.). Die Gäste nahmen den Schwung mit und behielten weiter die Kontrolle über die Partie. Boyd scheiterte mit einem guten Fernschuss an Fejzic (68.). Der BTSV konnte erst durch Proschwitz den ersten gefährlichen Abschluss seit Langem verzeichnen (70.).

Mit Beginn der letzten Viertelstunde schaltete sich auch Braunschweig wieder mehr ein, die größere Gefahr ging jedoch weiter von Halle aus. Göbels Schuss aus 17 Metern sprang tückisch auf, ging jedoch knapp am Tor vorbei (79.). Obwohl die großen Chancen weiterhin selten blieben, entwickelte sich in den letzten Minuten eine äußerst spannende Auseinandersetzung. Nach einem Querschläger von Pfitzner hatte Boyd kurz vor dem Ende die dicke Chance auf die Führung, doch der Schuss des Stürmers ging weit vorbei. Praktisch mit dem Schlusspfiff ging Guttau im Braunschweiger Strafraum zu Boden, doch der sicher leitende Bundesliga-Schiedsrichter Guido Winkmann ließ weiterlaufen - eine vertretbare Entscheidung. Am Ende bescherte die Punkteteilung Halle eine vorübergehende Tabellenführung, Braunschweig lauert punktgleich dahinter.

Tore und Karten

1:0 Ademi (26', Rechtsschuss)

1:1 Sohm (51', Rechtsschuss)

Braunschweig

Fejzic 3 - Becker 3,5 , Nkansah 4 , Ziegele 2,5 - Kessel 2,5, P. Kammerbauer 3,5, Wiebe 3, Kijewski 3, Y. Otto 4 - Ademi 2,5 , Proschwitz 3,5

Halle

K. Eisele 3 - Vollert 2,5, Landgraf 4 , S. Mai 2,5 - P. Göbel 3,5, Jopek 3,5 , Bahn 3 , F. Drinkuth 3,5 , Nietfeld 3 - Sohm 2 , Boyd 3

Schiedsrichter-Team

Guido Winkmann Kerken

3,5
Spielinfo

Stadion

Eintracht-Stadion

Zuschauer

19.250

Braunschweig gastiert am Sonntag (13 Uhr) bei Bayern Münchens Zweitvertretung. Für Halle geht es bereits am Samstag (14 Uhr) gegen Zwickau weiter.