3. Liga Analyse

14:32 - 33. Spielminute

Tor 0:1
Rodriguez
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Evina
Uerdingen

14:34 - 35. Spielminute

Tor 1:1
Leist
Kopfball
Vorbereitung Burger
Großaspach

14:44 - 44. Spielminute

Gelbe Karte
Mbom
Uerdingen

15:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Osawe
für Pflücke
Uerdingen

15:02 - 46. Spielminute

Spielerwechsel
Gehring
für Poggenberg
Großaspach

15:06 - 50. Spielminute

Gelbe Karte
Rodriguez
Uerdingen

15:13 - 57. Spielminute

Spielerwechsel
Daube
für Gündüz
Uerdingen

15:26 - 70. Spielminute

Spielerwechsel
Rühle
für Barry
Uerdingen

15:29 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
N. W. Sommer
für Hottmann
Großaspach

15:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Röttger
für Brünker
Großaspach

15:49 - 90. + 3 Spielminute

Tor 2:2
Evina
Rechtsschuss
Vorbereitung Rühle
Uerdingen

15:48 - 90. + 2 Spielminute

Tor 2:1
Leist
Kopfball
Vorbereitung Burger
Großaspach

GAS

KFC

Zwei Tore in der Nachspielzeit

2:2! Evina schockt den Dorfklub spät

Franck Evina

Traf mit der letzten Aktion des Spiels: Uerdingens Franck Evina. imago images

Großaspachs Coach Oliver Zapel hatte nach dem 3:0 in Würzburg wenig Grund, seine erste Elf groß zu verändern, tat dies aber dennoch einmal: Für Vitzthum durfte Brünker von Beginn an ran.

Uerdingens Trainer Heiko Vogel machte es seinem Gegenüber gleich und veränderte seine Startformation im Vergleich zum 2:2 gegen Unterhaching auf einer Position: Den gesperrten Lukimya ersetzte Konrad.

Beide Mannschaften waren zu Beginn um Ordnung bemüht, den etwas aktiveren Part übernahm aber der Dorfklub. Hottmann (3.) und Dem (6.) vergaben die ersten Möglichkeiten für den Gastgeber, Uerdingen wurde zunächst nur durch Weitschüsse von Gündüz (11.) und Großkreutz (21.) gefährlich.

Nach einer halben Stunde hatte Dem die Führung für Großaspach auf dem Kopf, scheiterte aber knapp aus fünf Metern. Im Gegenzug brachte Poggenberg den enteilten Evina im Strafraum zu Fall - Elfmeter für Uerdingen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rodriguez gekonnt (33.). Lange freuen konnte sich der KFC darüber aber nicht, denn zwei Minuten später erzielte Leist per Kopf den schnellen Ausgleich. Das Pulver war somit für lange Zeit erstmal verschossen, in der zweiten Hälfte gab es lediglich Halbchancen für Uerdingen durch Osawe (55.) und Daube (73.).

3.Liga, 4. Spieltag

Großaspachs Kopie, Evinas Solo

Richtig Fahrt sollte die Partie dann erst wieder in den letzten Minuten aufnehmen: Uerdingen, das schon dreimal gewechselt hatte und durch die Verletzung von Daube seit der 83. Minute in Unterzahl agierte, musste in der zweiten Minute der Nachspielzeit eine Kopie des ersten Gegentreffers hinnehmen - eine Flanke von Burger verwertete Leist zum Doppelpack per Kopf.

Mit dem letzten Angriff des Spiels kam der KFC aber tatsächlich noch zum Ausgleich, Evina vollendete eine Einzelaktion sehenswert und hatte dabei Glück, dass der Ball den Weg vom Innenpfosten ins Tor fand (90. + 3).

Der Dorfklub geht nun in seine erste spielfreie Zeit der Saison, erst in zwei Wochen (17. August, 14 Uhr) geht es zum Gastspiel nach Rostock. Für Uerdingen hingegen steht am Freitag (20.45 Uhr) der Pokal-Kracher gegen Borussia Dortmund an.

20

Kirchhoff, Kobylanski & Co.: Neuzugänge der 3. Liga