3. Liga Analyse

3. Liga 2019/20, 3. Spieltag
19:24 - 25. Spielminute

Gelbe Karte
Stanisic
Bayern II

19:41 - 41. Spielminute

Tor 1:0
Breier
Rechtsschuss
Vorbereitung Pepic
Rostock

20:07 - 50. Spielminute

Tor 2:0
Vollmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Ahlschwede
Rostock

20:19 - 62. Spielminute

Spielerwechsel
Will
für M. Welzmüller
Bayern II

20:24 - 68. Spielminute

Gelbe Karte
Will
Bayern II

20:28 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Riedel
Rostock

20:28 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Batista Meier
Bayern II

20:34 - 77. Spielminute

Spielerwechsel
Verhoek
für Königs
Rostock

20:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
M. Shabani
für Batista Meier
Bayern II

20:35 - 78. Spielminute

Spielerwechsel
Nollenberger
für Zirkzee
Bayern II

20:37 - 80. Spielminute

Gelbe Karte
Ahlschwede
Rostock

20:38 - 82. Spielminute

Spielerwechsel
Hildebrandt
für Butzen
Rostock

20:41 - 84. Spielminute

Tor 2:1
Stanisic
Rechtsschuss
Bayern II

20:42 - 85. Spielminute

Spielerwechsel
Bülow
für Vollmann
Rostock

20:43 - 86. Spielminute

Gelbe Karte
Nollenberger
Bayern II

ROS

FCB

Rostock holt gegen Bayern II den ersten Saisonsieg

Breier frech und Vollmann mit Präzision

Pascal Breier feiert den Treffer zum 1:0.

Pascal Breier feiert den Treffer zum 1:0. picture alliance

Rostocks Trainer Jens Härtel tauschte nach der 0:1-Niederlage in Halle zweimal: Butzen und Königs begannen für Hildebrandt (Bank) und Opoku (verletzt).

Bayern-Coach Sebastian Hoeneß wechselte im Vergleich zum 2:1-Heimsieg gegen Uerdingen dreifach: Hoffmann stand für Früchtl (nicht im Kader) im Tor, dazu starteten Stanisic und Dajaku für Mayer und Zylla (beide Bank).

In einer ausgeglichenen Anfangsphase wurden erstmals die Gastgeber gefährlich, Vollmann umkurvte zwar FCB-Keeper Hoffmann, fand mit seinem Querpass aber keinen Abnehmer (9.). Die Hausherren blieben weiter am Drücker, Königs vergab eine erstklassige Kopfballchance (18.).

Bayern drückt, Breier trifft

3. Liga, 3. Spieltag

Im Laufe des ersten Durchgangs wurde der Aufsteiger dann immer stärker. Zirkzee fand mit feinem Zuspiel Wriedt, der wartete alleine vor Hansa-Keeper Kolke lange - und scheiterte am Schlussmann (31.). Sechs Minuten später war der Rostocker Torwart dann schon geschlagen, aber Defensivmann Straith kratzte den Schuss von Batista Meier kurz vor der Linie weg. Und wenn du vorne die Chance nicht machst...dieser Spruch ist im Fußball ja bekannt. Pepic schickt Breier, der schaute rechts im Strafraume einmal auf und traf ins kurze Eck (41.). Somit gingen die Gastgeber mit einem 1:0 in die Kabine.

Vollmann präzise zum 2:0

Der zweite Durchgang begann perfekt für Rostock: Vollmann zog von der linken Seite nach innen und traf mit einem platzierten Schuss ins rechte Eck (50.). Die Gastgeber waren nun obenauf, der Torschütze hatte sogar das 3:0 auf dem Fuß, doch er scheiterte am stark reagierenden Hoffmann (58.). Nach guten ersten 15 Minuten im zweiten Durchgang zog sich Hansa etwas zurück, verteidigte gut und ließ die Bayern kommen. Die Münchner versuchten es zu jeder Zeit spielerisch, holten nie die Brechstange raus. In der 84. Minute hielt Stanisic dann mal aus der Distanz drauf, sein Schuss wurde von Straith unhaltbar für Kolke abgefälscht. Dadurch kam noch einmal etwas Spannung auf, doch in der Schlussphase machte es Rostock clever und brachte das 2:1 über die Zeit.

Für Rostock war es der erste Sieg der Saison. Weiter geht es am Samstag (14 Uhr) gegen den nächsten bayerischen Vertreter in Unterhaching weiter. Die Münchner Zweitvertretung empfängt zur gleichen Zeit Mitaufsteiger Viktoria Köln.

Das Original: kicker-Sonderheft 2019/20

Bundesliga-Sonderheft: Der Klassiker

alle Videos in der Übersicht