3. Liga Analyse

14:07 - 5. Spielminute

Tor 0:1
Pick
Rechtsschuss
Vorbereitung Kühlwetter
K'lautern

14:10 - 8. Spielminute

Tor 0:2
T. Thiele
Linksschuss
Vorbereitung D. Schad
K'lautern

14:13 - 12. Spielminute

Gelbe Karte
D. Schad
K'lautern

14:47 - 45. + 1 Spielminute

Gelb-Rote Karte
Martinovic
Großaspach

15:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Hottmann
für Röttger
Großaspach

15:06 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Burger
für Dem
Großaspach

15:08 - 48. Spielminute

Gelbe Karte
T. Thiele
K'lautern

15:09 - 49. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
K. Kraus
für Sickinger
K'lautern

15:11 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Bösel
Großaspach

15:19 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Bachmann
K'lautern

15:26 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Großaspach)
Brünker
für Poggenberg
Großaspach

15:29 - 69. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Bjarnason
für T. Thiele
K'lautern

15:38 - 78. Spielminute

Gelbe Karte
Kühlwetter
K'lautern

15:42 - 82. Spielminute

Tor 1:2
Gehring
Rechtsschuss
Vorbereitung Imbongo Boele
Großaspach

15:45 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (K'lautern)
Fechner
für Hemlein
K'lautern

15:48 - 88. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Gehring
Großaspach

15:51 - 90. + 1 Spielminute

Tor 1:3
Pick
Rechtsschuss
Vorbereitung Starke
K'lautern

GAS

FCK

Großaspach unterliegt in doppelter Unterzahl

Pick und Thiele bringen den FCK auf die Siegerstraße

1. FC Kaiserslautern

Kollektiver Jubel nach dem 2:0 für den FCK. imago images

Großaspachs Trainer Oliver Zapel tauschte im Vergleich zur 1:4-Niederlage in Duisburg auf zwei Positionen: Dem und Martinovic ersetzten Burger und Hingerl.

Lautern-Coach Sascha Hildmann wechselte nach dem 1:1 gegen Unterhaching ebenfalls zweimal: Matuwila und Starke begannen für Kraus und Scholz.

Die Partie begann äußerst stürmisch, schon nach fünf Zeigerumdrehungen gingen die Roten Teufel in Führung: Kühlwetter bediente Pick mit einem wunderbaren Diagonalball, der Flügelstürmer zog in die Mitte und versenkte das Leder flach ins rechte untere Eck. Nur drei Minuten später jubelte erneut der Gast aus der Pfalz. Starke bediente mit einem Ballkontakt Schad, der vor Reule die Ruhe bewahrte und den mitgelaufenen Thiele in Szene setzte.

Nach dem Doppelschlag mussten sich die Hausherren zunächst etwas sammeln, kamen allerdings in der 13. Minute um ein Haar zum Anschluss. Nach einem Bösel-Freistoß stimmte die Zuordnung nicht und Röttger verfehlte das Tor des FCK nur knapp. Es sollte im ersten Durchgang die einzige Unsicherheit in der FCK-Defensive bleiben. Kurz vor Ende des ersten Abschnitts hatten Bachmann und Hemlein das 3:0 auf dem Fuß, scheiterten allerdings am gut reagierenden Reule im Tor der SGS (44.).

3. Liga, 2. Spieltag

Das war allerdings noch nicht die letzte Aktion: In der ersten Minute der Nachspielzeit kassierte der bereits verwarnte Martinovic für einen Zweikampf mit Schad seine zweite Gelbe Karte der Partie und flog damit folgerichtig mit Gelb-Rot vom Platz.

Das Original: kicker-Sonderheft 2019/20

Bundesliga-Sonderheft: Der Klassiker

alle Videos in der Übersicht

Zapel stellt um - K'lautern kommt

Nach der Pause stellte Zapel seine Defensive um: Burger ersetzte Dem und bildete mit Leist und Gehring eine Dreierkette, außerdem verließ Röttger das Feld, seine Position übernahm Hottmann. Doch die erste Chance des zweiten Durchgangs hatten erneut die Gäste: Der kurz zuvor in die Partie gekommene Kraus verfehlte nach einem Eckstoß das Tor denkbar knapp (52.). In der 64. Minute war Starke dann zu uneigennützig: Der Mittelfeldspieler versuchte den mitgelaufenen Thiele zu bedienen, doch der Querpass war zu ungenau und Leist bekam im letzten Augenblick den Fuß dazwischen. Danach verflachte die Partie zunehmend.

Der FCK tat nicht mehr genug für die Partie und die SGS rannte an. Das Engagement wurde in der 82. Minute tatsächlich noch belohnt: Nach einem langen Einwurf von Leist verlängerte Imbongo per Kopf auf Gehring, der den Ball volley ins linke Eck hämmerte. Nach dem Anschlusstreffer versuchten die Hausherren noch einmal alles um den Rückstand zu egalisieren, doch wieder schwächte sich die SGS selbst: Nach einem unscheinbaren Zweikampf sah Gehring die Gelb-Rote Karte (88.). Das war der K.o. für die SG Sonnenhof, die nach einem Konter noch das 3:1 hinnehmen mussten. Starke bediente Pick, der mit seinem zweiten Tor des Tages den Schlusspunkt der Partie setzte.

Tore und Karten

0:1 Pick (5', Rechtsschuss, Kühlwetter)

0:2 T. Thiele (8', Linksschuss, D. Schad)

1:2 Gehring (82', Rechtsschuss, Imbongo Boele)

1:3 Pick (90' +1, Rechtsschuss, Starke)

Großaspach

Reule 3 - Behounek 4,5, Leist 2,5, Gehring 3 , Poggenberg 4 - Bösel 2,5 , Dem 5 , Jüllich 3,5, Röttger 4,5 , Martinovic 5,5 - Imbongo Boele 3,5

K'lautern

Grill 2,5 - D. Schad 2,5 , Sickinger 3 , Matuwila 3, Hercher 3 - Bachmann 3 , Hemlein 3 , Kühlwetter 3 , Starke 2,5, Pick 1,5 - T. Thiele 2

Schiedsrichter-Team

Benjamin Cortus Röthenbach a. d. Pegnitz

4
Spielinfo

Stadion

Mechatronik-Arena

Zuschauer

6.534

Sonnenhof Großaspach gastiert am Dienstag (19 Uhr) bei den Würzburger Kickers. Kaiserlautern empfängt parallel den FC Ingolstadt.

Kirchhoff, Kobylanski & Co.: Neuzugänge der 3. Liga