Wacker Nordhausen

Tino Berbig und Matthias Peßolat verlassen den Verein! Wir bedanken uns bei diesen herausragenden Persönlichkeiten für ihr sportliches Engagement und ihre Verdienste rund um den Verein und wünschen ihnen für ihre weitere berufliche und private Zukunft alles erdenklich Gute! https://t.co/032CPHJ6Bg

Wacker Nordhausen

++ ALLES GUTE TINO BERBIG & MATTHIAS PEßOLAT ++ Sportlicher Leiter und Co-Trainer verlassen Wacker Nordhausen Unser FSV Wacker 90 Nordhausen e.V. verabschiedet Tino Berbig und Matthias Peßolat! Wir bedanken uns bei diesen herausragenden Persönlichkeiten für ihr sportliches Engagement und ihre Verdienste rund um den Verein und wünschen ihnen für ihre weitere berufliche und private Zukunft alles erdenklich Gute! Tschüss Berbe & Peßo! #NurderFSV

BSG Chemie Leipzig

ERSTE | Morgan Fassbender und Benjamin Luis werden Chemiker Pünktlich zum Trainingsauftakt unserer Regionalligamannschaft stehen die nächsten Neuzugänge für die Equipe von Trainer Miroslav Jagatic fest: Morgan Fassbender und Benjamin Luis unterschreiben heute im Leutzscher Holz. [...] Weiterlesen auf unserer HP 👇. ➖ 📸©️ Chemie Leipzig

BSG Chemie Leipzig

ERSTE | Chemie Leipzig verpflichtet Tarik Reinhard Nach der Reihe an Vertragsverlängerungen geht die Kaderplanung unserer Regionalligamannschaft in die nächste Phase über: mit Tarik Reinhard, der vom ZFC Meuselwitz zu uns wechselt, dürfen wir den ersten Neuzugang für die kommende Saison 2020/21 präsentieren. Der 23-jährige Tarik Reinhard kam in der vergangenen Saison beim ZFC Meuselwitz auf 16 Saisoneinsätze hauptsächlich im zentralen Mittelfeld. Für ihn war das die erste Saison in der Regionalliga überhaupt: vorher spielte er zwei Jahre beim SSV Markranstädt in der Ober- und Landesliga sowie bei IMO Merseburg in der Verbandsliga Sachsen-Anhalt. 16 Saisoneinsätze nach diesem Sprung sind ein Hinweis auf das Entwicklungspotenzial unseres Neuzugangs. Das sieht auch Andy Müller-Papra so: „Tarik kommt vom ZFC Meuselwitz und erhält einen Einjahresvertrag. Tarik ist ein zentraler Mittelfeldspieler, der sowohl offensiv wie auch defensiv spielen kann. Wir sehen in ihm noch viel Entwicklungspotenzial und freuen uns daher, dass er sich für uns entschieden hat.“ Tarik Reinhard äußert sich nach seiner Verpflichtung wie folgt: „Der Verein passt perfekt zu mir und meiner aktuellen Situation. Als Student an der Uni Leipzig wohne ich seit einigen Jahren in Leipzig und verfolge die tolle Entwicklung des Vereins schon seit der Sachsenliga. Ich persönlich habe mich hier sofort gut aufgehoben gefühlt und das Vertrauen der Verantwortlichen gespürt. Nun möchte ich meinen Teil zum sportlichen Erfolg des Vereins beitragen und in der kommenden Saison möglichst viele Siege mit den hervorragenden Fans feiern. Ich freue mich ganz besonders auf mein erstes Spiel mit Fans im AKS.“ Wir freuen uns sehr über unseren ersten Neuzugang und sagen „Herzlich Willkommen im Leutzscher Holz, Tarik Reinhard!“

BSG Chemie Leipzig

ERSTE | Tomáš Petráček verlängert bei Chemie Eine weitere Verlängerung mit einem wichtigen Spieler unseres Regionalligakaders ist nun in Sack und Tüten: Tomáš Petráček bleibt weiterhin ein Leutzscher und hat einen weiteren Einjahresvertrag bei unserer BSG unterschrieben. Unser Mittelstürmer Tomáš Petráček kam im vergangenen Sommer aus Bischofswerda nach Leipzig-Leutzsch. Vorher war er im Bereich des DFB in Bayern bei Bayern Hof, dem DJK Ammerthal, dem DJK Gebenbach und schließlich in der Hauptstadt beim Berliner AK aktiv. Im chemischen Sturm spielte er sich direkt in die Stammformation und erzielte in 16 Spielen für unseren Verein drei Tore, bevor er mit einer Meniskusverletzung ausfiel und nur noch zu einem Kurzeinsatz kam. Die Verletzung ist glücklicherweise mittlerweile auskuriert. Der Torejagd im Leutzscher Holz steht nichts im Wege. Andy Müller-Papra zur Verlängerung: „Tomáš ist eine Belebung für unsere Offensive. Er ist schnell, verfügt über ein gutes 1-gegen-1-Verhalten und bringt auch eine gewisse Körperlichkeit mit. Ich würde mich noch über das ein oder andere Tor mehr von Ihm freuen, denn er bringt alles dafür mit.“ Tomáš Petráček schaut optimistisch in die Zukunft: „Ich habe meinen Vertrag bei Chemie verlängert, weil es einfach einmalig ist, vor solchen Fans in der Regionalliga zu spielen. Ich freue mich auf die neue Saison in Grün und Weiß und bin mir sicher, dass wir gemeinsam unsere Ziele in der neuen Saison erreichen können. Bleibt gesund, bis bald im AKS!“ Wir freuen uns sehr, dass Tomáš Petráček uns weiterhin treu bleibt – und wir, wenn wir alle gesund bleiben, auch in Zukunft gemeinsam auf Torejagd gehen können! Neben der Verlängerung von Tomáš Petráček müssen wir an dieser Stelle aber auch einen Abschied bekanntgeben. Für uns sehr überraschend hat sich Abdallah El-Haibi für die kommende Saison dem Berliner AK angeschlossen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft in der Hauptstadt alles Gute!

BSG Chemie Leipzig

ERSTE | Trainingsauftakt am Montag Liebe Chemiker, wir haben eine gute und eine schlechte Nachricht für euch. Die gute Nachricht: Unsere Regionalligamannschaft wird ab morgen einen kleinen Schritt in Richtung Normalität unternehmen. Am morgigen Montag ist Trainingsauftakt im Leutzscher Holz, die Vorbereitung auf die Saison 2020/21 beginnt für das Team unseres Trainers (und, wie ihr wisst, ab sofort Leipzigers) Miroslav Jagatic offiziell. Darauf folgend wird dann täglich trainiert um auch in der zweiten Regionalligasaison in Folge den Klassenerhalt „einzutüten“. Die schlechte Nachricht: Leider wird der Trainingsauftakt nicht, wie sonst üblich, öffentlich stattfinden können. Die aktuelle Situation rund um den Coronavirus wird für uns alle zwar immer mehr zur Routine und scheinbaren Normalität – aber Normalität ist es eben nach wie vor nicht. Aus guten Gründen gelten weiterhin Regeln, die die Ausbreitung des Virus verlangsamen sollen. Und diese lassen leider nicht zu, dass wir euch zum Trainingsauftakt willkommen heißen können. Wir hoffen, dass ihr dafür Verständnis habt. Am nächsten Wochenende hoffen wir, ein Testspiel gegen Sandersdorf austragen zu können. Dazu werden wir euch schnellstmöglich mit weiteren Informationen versorgen, sobald „die Tinte trocken“ ist.

Wacker Nordhausen

++ Sei Wacker – Einladung zum Probetraining ++ Für die kommende Saison sucht der FSV Wacker 90 Nordhausen noch Verstärkung in den Jahrgängen 2008 und 2009! Wenn du also Lust hast, beim erfolgreichsten Nachwuchsverein im Südharz das Fußballspielen unter Anleitung von einem lizensierten Trainerteam zu erlernen, dann komm einfach jetzt schon dienstags oder donnerstags 17:00 Uhr in den Albert-Kuntz-Sportpark. Alles, was du dafür brauchst, sind Sportsachen, jede Menge Lust am Fußball und die richtige Motivation, um auf Thüringens höchster Ebene in der Talenteliga zu spielen. Für Rückfragen steht das Trainerteam Marcus Bossog und Florian Thumann per E-Mail unter m.bossog@wacker90.de gern zur Verfügung. #NurderFSV

Wacker Nordhausen

Vereinsboss Torsten Klaus im Krisenmodus: https://t.co/4AnbEV2xUZ. #NurderFSV https://t.co/kWgGh1bNTg

Wacker Nordhausen

RT @SchultzeBraun: Dr. Thomas Dithmar, vorläufiger Insolvenzverwalter beim @Wacker90NDH sieht in der #Insolvenz des Vereins die Chance auf einen echten Neustart. https://t.co/hawNLcKXlM

Wacker Nordhausen

++ PRESSEMITTEILUNG ++ "Insolvenz ist Chance zur Neuausrichtung des FSV Wacker 90 Nordhausen e.V." In einer heute veröffentlichten Pressemitteilung der Anwaltskanzlei Schultze & Braun aus Erfurt heißt es: Zitat: "Nach dem Insolvenzantrag des FSV Wacker 90 Nordhausen e.V. ist Rechtsanwalt Dr. Thomas Dithmar von Schultze & Braun vom Amtsgericht Mühlhausen zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt worden. Dr. Dithmar ist in diesen Tagen dabei, sich vor Ort und in Gesprächen mit dem alten und dem neuen Vorstand einen Überblick über die wirtschaftliche Lage des Stammvereins zu verschaffen. Seiner ersten Einschätzung nach ist der Verein durch die Turbulenzen um die ebenfalls insolvente Spielbetriebs-GmbH sowie deren unzureichende wirtschaftliche Trennung vom Stammverein in Schieflage geraten. „Der Insolvenzantrag war leider unumgänglich, weil an den Verein Forderungen herangetragen wurden, die er aus seinen liquiden Mitteln nicht begleichen konnte. Das neue Präsidium hat daher vollständig richtig gehandelt“, sagt Dr. Dithmar." Zur vollständigen Pressemitteilung: https://www.schultze-braun.de/newsroom/pressemitteilungen/show/insolvenz-ist-chance-zur-neuausrichtung-des-fsv-wa-4980/

BSG Chemie Leipzig

ERSTE | Miro ist nun ein Leipziger Unser Trainer Miro Jagatic ist jetzt ein Leipziger. Und beinahe auch ein waschechter Leutzscher, hat er seinen Wohnsitz doch im Stadionnähe gewählt. Mit dem Umzug gewinnt die gesamte Familie an Lebensqualität, entfallen nun die ständigen Fahrten nach Berlin. Und auch für unseren Verein ist die Entwicklung positiv, kann dem Team nun auch zusätzliches Training angeboten werden. Vor allem in den Vormittagsstunden will man den jungen Spielern mehr Zeit zum Üben verschaffen, um die Qualität weiter zu steigern und Entwicklungschancen zu steigern. Miro freut sich auf die vor ihm liegende Zeit in Leutzsch: „Es gibt so viel zu tun, wir haben so viele Ideen. Ich freue mich, dass ich Teil dieser Entwicklung sein darf und will meine ganze Kraft dafür einsetzen, dass wir erfolgreich sind.“ Am Montag beginnt auch endlich wieder das Training im AKS. Nach viermonatiger Pause freut sich der Trainer riesig darauf: „Es wird Zeit, wieder mit den Jungs auf dem Platz zu stehen.“

Wacker Nordhausen

++ VEREINSBOSS IM KRISENMODUS ++ Torsten Klaus redet Klartext und mahnt zugleich, an einem Strang zu ziehen! Drei Wochen lang ist er erst im Amt als Präsident von Wacker Nordhausen. Drei Wochen, die durch die Dramaturgie der Ereignisse an Intensität kaum zu überbieten waren und die kräftezehrend an die Substanz gingen. „Ich habe bereits vier Kilo an Gewicht verloren“ erzählt der einstige Torjäger Torsten Klaus, der zuletzt als Trainer unserer U23 in der Oberliga tätig war und nun die Geschicke unseres Vereins leitet. Durch die ständig wechselnde Tagesaktualität, in der zusätzlich zur Insolvenz der Wacker Nordhausen Spielbetriebs GmbH auch die Zahlungsunfähigkeit des Muttervereins angezeigt wurde, muss sich Torsten Klaus als neu gewählter starker Mann von Wacker Nordhausen vorrangig als Krisenmanager beweisen, der zum Wohle des Vereins mitunter ein tägliches Arbeitspensum von 20 Stunden absolviert! Auch der Spielbetrieb im Männer- und Nachwuchsbereich muss unter schwierigsten Voraussetzungen geplant und koordiniert werden. Unsere Männermannschaft wurde durch den NOFV für die kommende Saison der Oberliga Süd zugeteilt. Die Wahrnehmung des Spielrechts in der 5. Liga bleibt das erklärte Ziel des Präsidiums. Ob sich dieses tatsächlich erreichen lässt, kann allerdings erst in den kommenden Wochen abschließend geklärt werden. Auch im Nachwuchsbereich genießen ambitionierte Ziele, wie z.B. der Aufstieg der U19 in die A-Junioren Regionalliga, höchste Priorität! Wacker-Präsident Torsten Klaus, für den das Smartphone jetzt eines der wichtigsten Kommunikationsmittel ist, äußert sich im Gespräch mit Michael Liedke zum aktuellen Stand der Dinge: „Zusammen mit dem Vorstand arbeite ich akribisch daran, neue, tragfähige Strukturen für einen Neustart des Vereins zu schaffen. Es sind intensive Gespräche mit Sponsoren, der Wirtschaft, der Politik und Funktionären notwendig, um den eingeschlagenen Weg für Wacker Nordhausen positiv zu gestalten. Es steht außer Zweifel, dass das Vertrauensverhältnis in der öffentlichen Wahrnehmung zum Verein, nicht zuletzt durch die Insolvenz der Spielbetriebs GmbH und deren Gründe, arg gelitten hat. Hier wurde einiges an Porzellan zerschlagen und Vertrauen in Mitleidenschaft gezogen, dass nun erst mühevoll wieder zurückgewonnen werden muss“ erklärt der Wacker-Boss im persönlichen Gespräch. Klaus weiter: „Nach erster Einsicht von Unterlagen auf der Geschäftsstelle mussten wir feststellen, dass der Verein zahlungsunfähig ist und die Verstrickungen zwischen GmbH und e.V. nur sehr schwer nachzuvollziehen sind. Weiterhin fehlen schriftliche Zusagen, dass gewisse Ansprüche durch Personen nicht geltend gemacht werden. Dadurch blieb die Anzeige der Insolvenz unausweichlich, um den Fortbestand des Vereins und einen Neuanfang nicht zu gefährden.“ Torsten Klaus hat bereits erste, gute Gespräche mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter, Herrn Dr. Thomas Dithmar, von der Anwaltskanzlei Schultze & Braun aus Erfurt hinter sich gebracht und berichtet davon, dass „zusammen an konstruktiven und umsetzbaren Lösungen gearbeitet wird.“ Dieses kann jedoch mehrere Wochen in Anspruch nehmen, da „wir ein neues Konzept erarbeiten, wonach auch der Nachwuchs in seinen jeweiligen Ligen verbleiben soll und um es zu ermöglichen, unsere U19 in die A-Junioren Regionalliga aufsteigen zu lassen“ führt ein sichtlich angespannter Wacker-Präsident weiter aus. Gestern Abend nun fand auf der Geschäftsstelle ein Treffen zwischen dem neuen Vorstand, Teilen des alten Präsidiums und des Ehrenrats sowie Rechtsanwalt Dr. Dithmar statt. Hier wurden erste wichtige Punkte besprochen und Lösungsansätze diskutiert. „Wir sind mit dem Gefühl auseinandergegangen, dass es funktionieren kann. Das es jedoch nur funktionieren wird, wenn jetzt alle zusammen und zum Wohle des Vereins an einem Strang ziehen!“ Das Präsidium wird zudem seine Gespräche mit Spielern und möglichen Trainerkandidaten fortsetzen. „Wir bauen auf junge, dynamische und willige Spieler, die wir zusammen mit erfahrenen Spielern aus der Region zu einer homogenen Mannschaft formen wollen. Eines aber muss jedem klar sein: Bei Wacker Nordhausen wird es zukünftig nur noch leistungsbezogenen Fußball geben“ legt der Wacker-Präsident abschließend dar, dem während der 60-minütigen Unterredung der mehrfache Griff zum Telefon nicht erspart blieb. #NurderFSV

BSG Chemie Leipzig

Miro ist nun ein Leipziger! Unser Trainer Miro Jagatic ist jetzt ein Leipziger. Und beinahe auch ein waschechter Leutzscher, hat er seinen Wohnsitz doch im Stadionnähe gewählt. Mit dem Umzug gewinnt die gesamte Familie an Lebensqualität, entfallen nun die ständigen Fahrten nach Berlin. Und auch für unseren Verein ist die Entwicklung positiv, kann dem Team nun auch zusätzliches Training angeboten werden. Vor allem in den Vormittagsstunden will man den jungen Spielern mehr Zeit zum Üben verschaffen, um die Qualität weiter zu steigern und Entwicklungschancen zu steigern. Miro freut sich auf die vor ihm liegende Zeit in Leutzsch: „Es gibt so viel zu tun, wir haben so viele Ideen. Ich freue mich, dass ich Teil dieser Entwicklung sein darf und will meine ganze Kraft dafür einsetzen, dass wir erfolgreich sind.“ Am Montag beginnt auch endlich wieder das Training im AKS. Nach viermonatiger Pause freut sich der Trainer riesig darauf: „Es wird Zeit, wieder mit den Jungs auf dem Platz zu stehen.“ #mirojagatic #coach #willkommen #leipziger #leipzigleutzsch #bsgchemieleipzig #grünweiß #niemandwiewir 📸BSG Chemie Leipzig

BSG Chemie Leipzig

NACHWUCHS | Chemie-Leipzig-Fußball-Camps im Juli und August 2020 Es ist endlich wieder soweit! In den Sommerferien veranstaltet die BSG Chemie Leipzig erneut zwei fünftägige Fußball-Camps auf dem Gelände des vereinszugehörigen Alfred-Kunze-Sportparks. Die Feriencamps bieten dem fußballbegeisterten Nachwuchs ein abwechslungsreiches Fußballtraining mit unseren erfahrenen und hochmotivierten Juniorentrainern. Alle Informationen dazu findet Ihr auf unserer Homepage: bit.ly/Chemie_Feriencamps 💪 Unser Fußballcamp wird unterstützt durch: Franke Catering & die JUVE Sanierungs GmbH

BSG Chemie Leipzig

Das Chemie-Museum wächst Unser Museums-Team vermeldet spektakuläre Neuzugänge – und damit Ihr diese künftig nicht mehr verpasst, haben wir auf unserer Website im Bereich „Leutzscher Legende“ das Untermenü „Museum“ eingerichtet. Dort findet Ihr künftig immer die letzten Neuzugänge sowie das „Fundstück des Monats“. Aktuell seht Ihr dort die älteste existierende Chemie-Fahne aus den 50er Jahren. Bei den Zugängen sind wir stolz und froh, eine der riesigen originalen Mastfahnen der 80er Jahre zurück im AKS begrüßen zu dürfen. Die Geschichte dazu ist nahezu unfassbar und ist auf der Website zu finden. Zwei Trikots und ein Transparent zum Aufstieg in die Regionalliga 2008 sowie Programmhefte, Wimpel und Gläser kamen ebenfalls zur Sammlung hinzu. Vielen Dank an alle Spender! Wer noch alte Sachen auf dem Dachboden oder im Schrank herumliegen hat, würde uns eine riesige Freude machen, wenn uns die Sachen erreichen würden. Es kommen wöchentlich neue und spektakuläre Dinge zu unserem Archiv und Museum hinzu. Helft mit, das Gedächtnis unseres Vereines zu füttern! Das Museums-Team erreicht ihr unter: museum@chemie-leipzig.de Das Museum auf unserer Homepage: https://www.chemie-leipzig.de/leutzscher-legende/chemie-museum/ 📸©️ Jens Fuge

Wacker Nordhausen

++ MITTEILUNG DES PRÄSIDIUMS ++ Gestern Abend gab es mit allen Spielern Trainern der 1. und 2. Mannschaft und mit allen Nachwuchstrainern eine Besprechung mit dem Präsidium. Das Präsidium teilte den Anwesenden die Gründe der aktuellen Lage mit. Dabei wurden auch die weiteren Schritte mitgeteilt. Dazu möchten wir allen Fans und Mitgliedern gern sagen, dass alle Nachwuchstrainer und auch teilweise Spieler den Verein weiterhin unterstützen wollen. Dafür bedankt sich das Präsidium außerordentlich. Das macht Mut für die weiteren Schritte. Die Jugendarbeit ist in dieser Situation und für die Zukunft das wichtigste. Das Präsidium des FSV Wacker 90 Nordhausen e.V.

BSG Chemie Leipzig

AKS100 | Kooperation Hands of God Football – Der Derbysieg! Es ist die 77. Spielminute. Der Ball liegt am kleinen Viertelkreis, der die Eckfahne umschließt. Genau dort, wo Dammsitz und Gästeblock aufeinandertreffen. Boris Lucic schlängelt sich durch die Reihen der Polizisten die den Spielfeldrand säumen, dreht den Ball scharf auf den kurzen Pfosten, auf die Höhe des Fünfmeterraums, wo Béla Virág mutterseelenallein einläuft und den Ball mit dem Kopf an etlichen Blau-Gelben vorbei ins Netz köpft. Der Sportpark explodiert förmlich – und mit ihm auch der Torschütze. Virág reißt sich das Trikot vom Leib, rennt zum Zaun des Dammsitzes und springt hinauf – ein Bild für die Ewigkeit. Das 2:0 im Derby gegen den VfB Leipzig besiegelt an diesem 25. September 1999 den ersten Derbysieg seit dem 7. Februar 1976. Für den Jubel gab‘s damals übrigens „Gelb“: Grinsend, fast entschuldigend bedröppelt, zeigte Schiedsrichter Torsten Koop die Karte für den „übertriebenen Torjubel“. Dabei kann beim ersten Derbysieg nach über 23 Jahren eigentlich gar nichts übertrieben sein. Béla Virág: „Ich erinnere mich noch ganz genau: Wir waren so heiß alle, endlich gegen den VfB wieder einen Sieg zu holen. Wir Abwehrspieler gingen so oft mit nach vorn wie möglich. So hatte David Bergner das 1:0 geschossen. Dann trat Boris Lucic eine sensationelle Ecke, ich musste nur meinen Kopf hinhalten – das war das 2:0. Ich wollte nur zu den Fans, bin auf den Zaun am Dammsitz gesprungen und habe gefeiert. Es war der Wahnsinn – und der erste Sieg gegen den VfB/Lok nach 23 Jahren.“ Sichert euch ab jetzt, im zweiten Teil unserer Kooperation mit Hands of God, diesen besonderen Moment der Leutzscher Fußballhistorie. Natürlich wieder in limitierter Auflage. ▶️ AKS100 – „Derbysieg" // FINE ART PRINT // ⏺ A3-Format (29,7 x 42 cm). ⏺ Giclée-Druck auf hochwertigem 230 g Litho White Matt Photo-Papier. ⏺ Zertifiziert mit offizieller HANDS OF GOD-Prägung. ⏺ Limitierte Auflage von 50 Stück. 40 Euro. Jetzt erhältlich unter: https://shop.handsofgod.football/collections/all-products/products/derby-victory Teil Nummer Drei folgt Mitte August – dann machen wir einen Sprung die 1980er Jahre. Seid gespannt! ____ AKS100 – 100 Jahre Alfred-Kunze-Sportpark Das Projekt AKS100 wird gefördert mit Mitteln der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur, durch die DFB-Kulturstiftung, das Kulturamt der Stadt Leipzig und durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen. Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes. 📸©️ BSG Chemie Leipzig​ / BS / Jens Fuge

Wacker Nordhausen

Nach der am Donnerstag angezeigten Insolvenz, laufen aktuell die Planungen für den Erhalt des Spielbetriebes für den Nachwuchs und Männerbereich in ihren jeweiligen Ligen auf Hochtouren. Dafür werden in den nächsten Tagen weitere Gespräche mit den entsprechenden Stellen geführt. https://t.co/fv892pBSlU