20:38 - 9. Spielminute

Tor 0:1
Mühling
Rechtsschuss
Vorbereitung Özcan
Kiel

20:45 - 16. Spielminute

Tor annulliert
van Drongelen
HSV

20:50 - 21. Spielminute

Tor 1:1
Hunt
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Kittel
HSV

20:53 - 23. Spielminute

Tor 2:1
Pohjanpalo
Rechtsschuss
Vorbereitung Leibold
HSV

21:14 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (HSV)
Hunt
HSV

21:51 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Dudziak
für Hunt
HSV

21:53 - 64. Spielminute

Tor 2:2
Iyoha
Linksschuss
Vorbereitung J.-S. Lee
Kiel

21:54 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Dehm
für Neumann
Kiel

21:56 - 67. Spielminute

Tor 3:2
Pohjanpalo
Kopfball
Vorbereitung Kinsombi
HSV

21:58 - 69. Spielminute

Gelbe Karte (HSV)
Leibold
HSV

22:01 - 72. Spielminute

Gelbe Karte (Kiel)
van den Bergh
Kiel

22:05 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Amaechi
für Kittel
HSV

22:05 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Jung
für Kinsombi
HSV

22:05 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Hinterseer
für Pohjanpalo
HSV

22:05 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Porath
für Özcan
Kiel

22:13 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (HSV)
Pollersbeck
HSV

22:15 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (HSV)
Dudziak
HSV

22:18 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (HSV)
Jung
HSV

22:20 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (HSV)
Harnik
für Jatta
HSV

22:23 - 90. + 4 Spielminute

Tor 3:3
J.-S. Lee
Rechtsschuss
Vorbereitung Thesker
Kiel

22:19 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
D. Schmidt
für Meffert
Kiel

22:19 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
M. Baku
für Reese
Kiel

HSV

KIE

2. Bundesliga

Lee entreißt dem HSV den Sieg und Platz 2

Hamburg kassiert wieder einen späten Gegentreffer

Lee entreißt dem HSV den Sieg und Platz 2

Lange Gesichter bei Joel Pohjanpalo & Co.

Lange Gesichter bei Joel Pohjanpalo & Co. imago images

HSV-Trainer Dieter Hecking tauschte nach dem 3:2-Erfolg gegen Wehen Wiesbaden einmal: Jatta begann statt Schaub (Bank). Im Tor stand wieder Pollersbeck, Heuer Fernandes saß dieses Mal aber auf der Bank.

Auch der Kieler Coach Ole Werner nahm im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen Tabellenführer Arminia Bielefeld eine Veränderung vor: Reese startete für Atanga (Bank).

Mühling trifft früh

Die Kieler hatten bisher noch keines der drei Duelle mit Hamburg verloren (zwei Siege, ein Remis) und begannen auch dementsprechend forsch. Den Lohn gab es gleich in der 9. Minute, als Mühling platziert ins rechte Eck zur Führung traf. Der HSV schüttelte sich kurz - und kam dann zum vermeintlichen Ausgleich, van Drongelen nickte eine Ecke ein (16.). Doch Schiedsrichter Bastian Dankert sah sich das Tor noch einmal an und nahm es dann zurück, da Jatta im Blickfeld von Gelios im Abseits stand.

Der 30. Spieltag

HSV dreht das Spiel

Doch der HSV war nun besser in der Partie und ließ sich auch vom aberkannten Tor nicht aus der Ruhe bringen. Kittel ging im Strafraum an Neumann vorbei und bekam leicht die Hand des Kielers ab, der Offensivmann nahm das dankend an und ging zu Boden - Elfmeter. Kapitän Hunt übernahm Verantwortung und traf sicher ins rechte Eck (21.). Die Partie ging nun hin und her. Reese ließ auf der einen Seite eine sehr gute Chance liegen, quasi im Gegenzug ging der HSV dann in Führung: Van Drongelens toller langer Ball landete bei Leibold, der legte grätschend quer auf Pohjanpalo - und der Angreifer musste nur noch den Fuß hinhalten (23.). Nach diesen sehr ereignisreichen Minuten ging es ruhiger zu, beide Teams kamen zu keinen nennenswerten Chancen mehr, somit ging es mit dem 2:1 für die Hausherren in die Kabinen.

Elfmeter für den HSV zurückgenommen

Nach der Pause ging es gleich wieder munter los. Lee trennte Letschert im eigenen Strafraum fair vom Ball, Dankert zeigte aber auf den Elfmeterpunkt (48.). Der Schiedsrichter schaute sich die Szene selbst nochmal an und sah schnell, dass er falsch lag, es gab also keinen Strafstoß. Der HSV machte jedoch weiter Druck, Kinsombi scheiterte aus spitzem Winkel (52.). Holstein tat sich nach dem Seitenwechsel schwer, hatte dann aber per Freistoß eine gute Chance, Mühling verzog hauchzart (62.).

Pohjanpalo antwortet Iyoha

Die Gäste investierten dann aber wieder etwas mehr - und wurden prompt belohnt: Reeses Flanke verlängerte Lee auf Iyoha, der aus kurzer Distanz vollendete (64.). Doch die Antwort des HSV ließ nicht lange auf sich warten. Kinsombis Flanke landete bei Pohjanpalo, der wuchtig ins rechte Eck einköpfte (67.).

Lee schockt den HSV

Die knappe Führung der Hamburger hielt bis in die Schlussphase - und da wurde es dramatisch. Zunächst ließen Iyoha (78.) und Reese (84.) noch Halbchancen aus. Aber Holstein drückte bis zur letzten Sekunde auf den Ausgleich. Und er sollte tatsächlich noch fallen: Thesker steckte durch auf Lee, der brachte die Kugel irgendwie an Pollersbeck vorbei (90.+4). Danach war Schluss und der HSV verlor zwei wichtige Punkte im Aufstiegskampf. Somit bleiben die Hecking-Schützlinge auf Rang 3.

Spieler des Spiels
HSV

Joel Pohjanpalo Sturm

2
Spielnote

Ein dramatisches und teils gutklassiges Spiel mit einem 60 Minuten lang überzeugenden HSV, der sich dann von Kiel einschnüren ließ.

2
Tore und Karten

0:1 Mühling (9', Rechtsschuss, Özcan)

1:1 Hunt (21', Foulelfmeter, Linksschuss, Kittel)

2:1 Pohjanpalo (23', Rechtsschuss, Leibold)

2:2 Iyoha (64', Linksschuss, J.-S. Lee)

3:2 Pohjanpalo (67', Kopfball, Kinsombi)

3:3 J.-S. Lee (90' +4, Rechtsschuss, Thesker)

HSV
HSV

Pollersbeck 3 - Vagnoman 4, Letschert 3, van Drongelen 4,5, Leibold 3 - Fein 4, Hunt 2 , Jatta 5 , Kinsombi 4 , Kittel 4 - Pohjanpalo 2

Kiel
Kiel

Gelios 4 - Neumann 3,5 , Wahl 5, Thesker 4, van den Bergh 4 - Meffert 3 , Mühling 2,5 , Özcan 3 , Iyoha 2,5 , Reese 4 - J.-S. Lee 2

Schiedsrichter-Team
Bastian Dankert

Bastian Dankert Rostock

6
Spielinfo

Stadion

Volksparkstadion

Der HSV tritt am 31. Spieltag bereits am Freitag (18.30 Uhr) bei Dynamo Dresden an, Kiel empfängt am Samstag (13.30 Uhr) den SV Wehen Wiesbaden.