2. Bundesliga 2019/20, 16. Spieltag
13:09 - 10. Spielminute

Tor 1:0
Serra
Linksschuss
Vorbereitung Özcan
Kiel

13:30 - 31. Spielminute

Tor 1:1
Alvarez
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Heider
Osnabrück

13:41 - 42. Spielminute

Tor 2:1
Mühling
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Kiel

14:07 - 48. Spielminute

Tor 2:2
Alvarez
Rechtsschuss
Osnabrück

14:10 - 51. Spielminute

Gelbe Karte
Iyoha
Kiel

14:19 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Girth
für Alvarez
Osnabrück

14:22 - 63. Spielminute

Tor 2:3
Blacha
Rechtsschuss
Osnabrück

14:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
M. Baku
für Iyoha
Kiel

14:31 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Br. Henning
für Blacha
Osnabrück

14:33 - 74. Spielminute

Gelbe Karte
Ouahim
Osnabrück

14:36 - 77. Spielminute

Tor 2:4
Br. Henning
Linksschuss
Vorbereitung Ajdini
Osnabrück

14:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
Atanga
für van den Bergh
Kiel

14:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Kiel)
D. Schmidt
für Neumann
Kiel

14:41 - 81. Spielminute

Rote Karte
Meffert
Kiel

14:49 - 90. + 1 Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Farrona Pulido
für Ouahim
Osnabrück

KIE

OSN

2. Bundesliga

Osnabrück marschiert weiter und beendet Kiels Serie

Meffert sieht Rot - VfL dreht Partie

Osnabrück marschiert weiter und beendet Kiels Serie

Osnabrücks Bryan Henning trifft zum 4:2-Endstand in Kiel

Osnabrücks Bryan Henning trifft zum 4:2-Endstand in Kiel. imago images

Kiels Coach Ole Werner nahm gegenüber dem 2:1 in Dresden nur eine personelle Änderung in seiner Startelf vor: Der von einer Bänderverletzung genesene Mühling verdrängte Ignjovski auf die Bank.

Osnabrücks Trainer Daniel Thioune musste im Vergleich zum 2:1 gegen den HSV notgedrungen viermal umstellen: Für die verletzten Amenyido (Syndesmose) und Agu, den es im Abschlusstraining erwischt hatte, begannen Wolze und Heider. Zudem starteten auch Köhler und Ouahim für Susac und Schmidt (beide Bank).

Beide Teams legten von Beginn an den Vorwärtsgang ein, besonders Kiel war vom Anpfiff weg hellwach. Nach nur wenigen Sekunden verpasste Mühling nach einer Lee-Hereingabe freistehend vor dem VfL-Tor die frühe Führung (1.). Diese fiel dann in Minute neun. Lee leitete den Ball auf rechts schnell auf Özcan weiter, dessen Hereingabe verwandelte Serra am ersten Pfosten artistisch vor seinem Gegenspieler zum 1:0 für die KSV Holstein.

Der Aufsteiger nahm den offenen Schlagabtausch zunächst an und hatte bereits vor dem Rückstand selbst eine gute Gelegenheit durch Ouahim, doch der Treffer des Tunesiers in der 8. Minute zählte wegen einer Abseitsstellung nicht. Mehr vom Spiel hatten anschließend die Kieler, die nach Balleroberung immer wieder schnell umschalteten und mit präzisem Passspiel besonders über die flotten Außen Lee und Iyoha für viel Unruhe in der VfL-Defensive sorgten. Allerdings ließen Serra (15.) und Iyoha (34.) weitere gute Einschussmöglichkeiten aber liegen.

Osnabrück hatte phasenweise einige Mühe, sich des Kieler Drucks zu erwehren, kam nach einer halben Stunde aber etwas überraschend zum Ausgleich. Nach einem Foul von Neumann an Heider gab es nach Videobeweis Elfmeter, den Alvarez sicher verwandelte (31.). Dies war es aber noch nicht in Hälfte eins. Denn in der 40. Minute sprang van Aken im Zweikampf mit Serra der Ball an die Hand. Referee Alexander Sather bewertete die Aktion als strafstoßwürdig, Mühling trat an und verwandelte zur 2:1-Pausenführung für die KSV Holstein.

Alvarez mit dem schnellen Ausgleich - Mefferts falscher Frustabbau

2. Bundesliga, 16. Spieltag

Ohne personelle Änderungen ging es bei Wiederanpfiff zunächst auf beiden Seiten weiter. Und Durchgang zwei begann mit einem klassischen Paukenschlag. Nach einem Ballverlust in der eigenen Hälfte wusste sich Meffert nur per Foul an Alvarez zu behelfen. Der Gefoulte trat zum fälligen Freistoß selbst ab und traf mit einem schönen Rechtsschuss genau in den linken Torwinkel. KSV-Keeper Gelios war erneut ohne jede Abwehrchance (48.).

Kiel musste sich kurz schütteln, übernahm anschließend aber wieder das Kommando über die Partie. Doch erneut konnten die Störche das Engagement nicht in Zählbares ummünzen. Mühling und Serra verpassten eine Özcan-Hereingabe (54.), Özcan selbst war nach einem abgefälschten Iyoha-Schuss zu überrascht, um kontrolliert abzuschließen (56.). Und dann ging plötzlich Osnabrück in Führung. Die Kieler Abwehr brachte den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Blacha ging dagegen konsequent dazwischen und traf aus dem Gewühl heraus mit reichlich Glück zum 3:2 für den VfL (64.).

Schmeichelhaft war auch die Führung für den Aufsteiger bis dato, denn die KSV Holstein machte deutlich mehr Betrieb. Auch nach dem erstmaligen Rückstand war Kiel um eine Antwort bemüht, doch Osnabrück hatte nun das Momentum auf seiner Seite. Zunächst verpasste Serra mit einem zu unpräzisen Kopfball (76.), im Gegenzug schickte der eingewechselte Henning Adjani auf die Reise. Dieser schaltete den Turbo ein, drang von rechts in den Strafraum ein und legte wieder quer, wo der mitlaufende Henning eiskalt das vierte Tor für die Niedersachsen erzielte (77.).

Die Messe war damit gelesen, bei Kiel machte sich Frust breit. Und Meffert ließ diesem nach einem Foul im Mittelfeld freien Lauf, beschwerte sich zunächst bei Referee Sather und ließ sich dann auch zu einer ungebührenden Geste hinreißen. Zuerst Gelb und dann glatt Rot waren die Folge. In Unterzahl war für die Störche nichts mehr zu holen, erstmals nach zuvor sechs Partien ohne Niederlage mussten diese den Platz wieder als Verlierer verlassen. Osnabrück überstand auch das siebte Spiel in Folge ohne Niederlage und klopft so langsam oben an.

Spieler des Spiels

Marcos Alvarez Sturm

2
Spielnote

Attraktives Duell, in dem Holstein dominierte, aber seine Chancen nicht nutzte und Osnabrück sich als Meister der Konsequenz erwies.

2,5
Tore und Karten

1:0 Serra (10', Linksschuss, Özcan)

1:1 Alvarez (31', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Heider)

2:1 Mühling (42', Handelfmeter, Rechtsschuss)

2:2 Alvarez (48', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

2:3 Blacha (63', Rechtsschuss)

2:4 Br. Henning (77', Linksschuss, Ajdini)

Kiel

Gelios 3 - Neumann 3,5 , Wahl 3, Thesker 3, van den Bergh 3,5 - Meffert 5 , Mühling 2,5 , Özcan 2,5, Iyoha 3,5 , J.-S. Lee 3 - Serra 2,5

Osnabrück

Kühn 2,5 - Ajdini 3,5, Heyer 2,5, van Aken 3, Wolze 4 - U. Taffertshofer 3, S. Köhler 3,5, Ouahim 3 , Blacha 2,5 , Heider 3,5 - Alvarez 2

Schiedsrichter-Team

Alexander Sather Grimma

3,5
Spielinfo

Stadion

Holstein-Stadion

Zuschauer

11.920

Kiel gastiert am kommenden Spieltag am Sonntag (13.30 Uhr) in Nürnberg. Für Osnabrück geht es gleichzeitig gegen Dynamo Dresden weiter.