2. Bundesliga 2019/20, 14. Spieltag
18:33 - 2. Spielminute

Tor 1:0
D. Blum
Rechtsschuss
Bochum

18:41 - 10. Spielminute

Foulelfmeter
Alvarez
verschossen
Osnabrück

19:14 - 43. Spielminute

Gelbe Karte
Amenyido
Osnabrück

19:19 - 45. + 2 Spielminute

Tor 1:1
N. Schmidt
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Agu
Osnabrück

19:45 - 53. Spielminute

Gelbe Karte
S. Köhler
Osnabrück

19:56 - 64. Spielminute

Handelfmeter
Ganvoula
verschossen
Bochum

20:07 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Wintzheimer
für C.-Y. Lee
Bochum

20:09 - 76. Spielminute

Gelbe Karte
Losilla
Bochum

20:12 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Girth
für Alvarez
Osnabrück

20:14 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Bochum)
Gamboa
für Zoller
Bochum

20:20 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Ouahim
für N. Schmidt
Osnabrück

20:21 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Osnabrück)
Heider
für S. Köhler
Osnabrück

BOC

OSN

2. Bundesliga

Drei Elfmeter, zwei Tore: Remis zwischen Bochum und Osnabrück

Alvarez und Ganvoula vergeben vom Punkt

Drei Elfmeter, zwei Tore: Remis zwischen Bochum und Osnabrück

Niclas Schmidt (l.), Robert Tesche

Niclas Schmidt (l.) im Zweikampf gegen Robert Tesche. imago images

Bochums Coach Thomas Reis nahm im Vergleich zum 1:1 bei St. Pauli zwei Änderungen vor: Decarli und Celozzi ersetzten Lorenz und Danilo.

Osnabrücks Trainer Daniel Thioune tauschte im Vergleich zum 1:0 gegen Stuttgart dreimal: Für Gugganig (Innenbandzerrung im linken Knie), Blacha und van Aken (beide Infekt) standen Susac, Köhler und Granatowski in der Anfangsformation.

Der VfL Bochum begann schwungvoll und drängte die Thioune-Elf früh in deren eigene Hälfte. Osnabrück stand unter Druck und bereits nach zwei Minuten zappelte der Ball im Netz: Agu konnte die Kugel nicht entscheidend klären, sodass Blum aus etwa zehn Metern halblinker Position abzog und den Ball unter die Latte drosch - 1:0.

Es war ein bitterer Beginn für den Aufsteiger, der aber bereits nach kurzer Zeit die Chance auf den schnellen Ausgleich hatte. Doch Alvarez' Strafstoß war zu mittig platziert und somit kein Problem für Riemann (10.). Im Anschluss agierte Osnabrück harmlos und fand keine Lücke, um an den gut stehenden Gastgebern vorbeizukommen.

In der letzten Viertelstunde näherten sich die Gäste aber immer mehr dem gegnerischen Tor an: Erst prallte Schmidts wuchtiger Distanzschuss von der Unterkante der Latte ab (31.), wenige Minuten später verpasst Schmidt den Ausgleich per Volley nur knapp (37.).

2. Bundesliga, 14. Spieltag

Schmidt erlöst hartnäckige Osnabrücker

Kurz vor der Pause war es der zweite Elfmeter des Spiels, der für den verdienten Ausgleich sorgte: Diesmal trat Schmidt an und versenkte die Kugel locker im rechten unteren Toreck zum 1:1-Pausenstand.

Ähnlich wie in Durchgang eins legte Bochum einen dynamischen Start hin und hatte durch Ganvoula die Chance auf den Führungstreffer, doch der Kongolese scheiterte in letzter Sekunde im Eins-gegen-eins am herauseilenden Kühn (49.). Die Reis-Elf ließ allerdings nicht locker und drängte auf das 2:1, ehe es zum dritten Elfmeter der Partie kam: Der VAR deckte ein strittiges Handspiel von Ajdini auf, der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Ganvoula führte aus und vergab. Der Schuss war zu unplatziert, Kühn konnte die Kugel im Nachfassen festhalten (63.). Dies gab es zuletzt in der Saison 2012/13 am 24. Spieltag in der Partie zwischen Dynamo Dresden und Jahn Regensburg, dass beide Teams einen Elfmeter verschossen. Auch damals wurden beide Strafstöße gehalten.

Blum verpasst die Führung

Im Anschluss blieb die Partie ereignisarm. Viele Unterbrechungen störten den Spielfluss, weshalb beide Mannschaften kaum gefährliche Torgelegenheiten kreierten. Lediglich Blum zog aus 16 Metern halblinker Position mit einem sehenswerten Schuss ab, doch der Ball flog knapp am rechten Pfosten vorbei (75.). Somit blieb es beim 1:1 Entstand.

Spieler des Spiels

Niklas Schmidt Mittelfeld

1,5
Spielnote

Verdientes Remis, weil Osnabrück nach Bochums Blitzstart spielbestimmend war, in der zweiten Halbzeit aber nachließ.

3
Tore und Karten

1:0 D. Blum (2', Rechtsschuss)

1:1 N. Schmidt (45' +2, Foulelfmeter, Rechtsschuss, Agu)

Bochum

Riemann 2 - Osei-Tutu 4, Decarli 4,5, Bella Kotchap 3,5, Celozzi 3,5 - Losilla 3 , Tesche 4, Zoller 4,5 , C.-Y. Lee 3,5 , D. Blum 2,5 - Ganvoula 4

Osnabrück

Kühn 2 - Ajdini 2,5, Susac 3, Heyer 4, Agu 3,5 - U. Taffertshofer 3, S. Köhler 3,5 , Granatowski 3, N. Schmidt 1,5 , Amenyido 4 - Alvarez 4

Schiedsrichter-Team

Benedikt Kempkes Thür

4
Spielinfo

Stadion

Vonovia-Ruhrstadion

Zuschauer

20.768

Während die Gäste seit fünf Spielen ungeschlagen sind und Rang acht im Tableau besetzen, verpassten die Bochumer den Befreiungsschlag und stecken weiterhin im Tabellenkeller fest. Bochum empfängt am Samstag (13 Uhr) Erzgebirge Aue. Für Osnabrück geht es bereits am Freitag (18.30 Uhr) gegen den HSV weiter.