19:02 - 33. Spielminute

Gelbe Karte (Darmstadt)
Herrmann
Darmstadt

19:51 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Skarke
für Honsak
Darmstadt

20:00 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (Darmstadt)
Serd. Dursun
Darmstadt

20:04 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Berko
für Marvin Mehlem
Darmstadt

20:07 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Zulechner
für Testroet
Aue

20:10 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Darmstadt)
Schnellhardt
für Paik
Darmstadt

20:13 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Darmstadt)
Holland
Darmstadt

20:14 - 87. Spielminute

Tor 1:0
Dumic
Kopfball
Vorbereitung Kempe
Darmstadt

20:15 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Daferner
für Nazarov
Aue

20:16 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Krüger
für Baumgart
Aue

20:17 - 90. Spielminute

Gelbe Karte (Darmstadt)
Skarke
Darmstadt

DAR

AUE

2. Bundesliga

Dumic macht bei Schusters Rückkehr den Unterschied

Sehr zähe Partie - Bruder-Duell der Kempes

Dumic macht bei Schusters Rückkehr den Unterschied

Das Tor des Abends: Dario Dumic trifft per Kopf für Darmstadt.

Das Tor des Abends: Dario Dumic trifft per Kopf für Darmstadt. imago images

Darmstadts Coach Dimitrios Grammozis änderte seine erste Elf im Vergleich zum jüngsten 1:0 auf St. Pauli nur auf einer Position: Tobias Kempe erhielt den Vorzug vor Heller und stand zum ersten Mal in dieser Saison in der Anfangsformation.

Aues Trainer Dirk Schuster tauschte nach dem 4:3 gegen Nürnberg ebenfalls einmal: Dennis Kempe ersetzte Kalig, auch er gab seine Startelf-Premiere und traf somit zum siebten Mal auf seinen Bruder Tobias.

Umkämpftes Duell mit wenigen Torchancen

In den ersten 45 Minuten sahen die Zuschauer eine umkämpfte und ausgeglichene Partie, der die Torchancen weitgehend abgingen. Beiden Mannschaften war das Bemühen zwar nicht abzusprechen, in der Offensive brachten sie allerdings kaum etwas zustande. Die einzige Ausnahme: Hollands Abschluss nach guter Vorarbeit von Honsak (28.). Sonst blieben beide Teams spielerisch eine Menge schuldig.

Spieler des Spiels
Darmstadt

Dario Dumic Abwehr

2
Spielnote

Beide Abwehrreihen standen sehr sicher, weshalb sich ein chancenarmes, langweiliges Spiel mit vielen Fehlern in der Vorwärtsbewegung entwickelte. Das späte Siegtor entschädigte zumindest die Fans der Gastgeber.

4,5
Tore und Karten

1:0 Dumic (87', Kopfball, Kempe)

Darmstadt
Darmstadt

Schuhen 4 - Herrmann 3 , Dumic 2 , Höhn 2,5, Holland 3 - Palsson 3,5, Paik 3,5 , Honsak 4 , Kempe 3, Marvin Mehlem 4,5 - Serd. Dursun 4

Aue
Aue

Männel 3,5 - Rizzuto 3,5, Mihojevic 2,5, Gonther 2,5, Kempe 3,5 - Riese 3,5, Fandrich 3,5, Baumgart 4 , Nazarov 3,5 , Hochscheidt 4 - Testroet 4

Schiedsrichter-Team
Manuel Gräfe

Manuel Gräfe Berlin

2,5
Spielinfo

Stadion

Merck-Stadion am Böllenfalltor

Zuschauer

14.095

Auch nach dem Seitenwechsel war die Begegnung recht zäh, obwohl beide Teams zunächst die Hoffnung auf Besserung weckten: Tobias Kempe verzog aus aussichtsreicher Position (54.), dann klärte Dumic auf der anderen Seite in höchster Not vor dem einschussbereiten Testroet (56.), ehe Mihojevics Kopfballtor nach einem Freistoß aufgrund einer Abseitsstellung nicht zählte (58.).

2. Bundelsiga, 11. Spieltag

SVD fordert vergeblich Elfmeter - und trifft

Nach einer Stunde verflachte die Partie wieder. Die Mannschaften bekämpften sich im Mittelfeld, die Torhüter Schuhen und Männel hatten kaum etwas zu tun. Erst in der Schlussphase nahm das Spiel noch einmal Fahrt auf. Zunächst forderte Darmstadt zweimal vergeblich Elfmeter, als sich Mihojevic den Ball selbst an den Arm köpfte (85.) und kurz darauf Holland an der Grundlinie zu Fall brachte (86.) - dann aber durften die Hausherren jubeln: Nach einer Ecke von Tobias Kempe kam Dusic erstaunlich frei aus vier Metern zum Kopfball und netzte ein - 1:0 (87.).

So fand ein typisches 0:0-Spiel - leidenschaftlich geführt, aber chancenarm - doch noch einen Sieger. Für Darmstadt war es bereits das zweite 1:0 in Folge.

Ob die Hessen davon nun Rückenwind bekommen? Am Dienstag (20.45 Uhr) empfangen sie den Karlsruher SC im DFB-Pokal. Aue gastiert am Mittwoch (20.45 Uhr) in Düsseldorf.