2. Bundesliga 2019/20, 9. Spieltag
13:05 - 5. Spielminute

Tor 0:1
Zhirov
Eigentor, Kopfball
Vorbereitung Kalig
Aue

13:16 - 16. Spielminute

Tor 1:1
Bouhaddouz
Linksschuss
Vorbereitung K. Behrens
Sandhausen

13:25 - 26. Spielminute

Tor 2:1
K. Behrens
Kopfball
Vorbereitung Paqarada
Sandhausen

13:37 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Rizzuto
Aue

13:40 - 40. Spielminute

Gelbe Karte
Nauber
Sandhausen

13:45 - 45. Spielminute

Gelbe Karte
Biada
Sandhausen

14:08 - 50. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Kempe
für Rizzuto
Aue

14:16 - 59. Spielminute

Gelbe Karte
Mihojevic
Aue

14:28 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Zulechner
für Nazarov
Aue

14:29 - 71. Spielminute

Gelbe Karte
Fandrich
Aue

14:34 - 77. Spielminute

Tor 2:2
Testroet
Handelfmeter,
Rechtsschuss
Aue

14:39 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Scheu
für E. Taffertshofer
Sandhausen

14:44 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Sandhausen)
Türpitz
für Biada
Sandhausen

14:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Aue)
Daferner
für Hochscheidt
Aue

SAN

AUE

Sandhausen wird für Leidenschaft und Moral nicht belohnt

Behrens dreht den Spieß um, doch Testroet gehört das letzte Wort

Kevin Behrens (Mitte)

Nach seinem Tor zum 2:1 feierte er in bekannter Cristiano-Ronaldo-Manier: SVS-Angreifer Kevin Behrens (Mitte). imago images

SVS-Coach Uwe Koschinat warf nach dem 0:2 auf St. Pauli die Rotationsmaschine an: Auf der Sechs begann Linsmayer für Frey. In der Offensive standen Taffertshofer, Biada und Bouhaddouz für Scheu, Türpitz und Engels in der Anfangself.

Aues Trainer Dirk Schuster sah mit Blick auf das 4:1 gegen Dresden wenig überraschend keinen Grund, etwas an seiner Startformation zu verändern.

Zhirov zur falschen Zeit am falschen Ort

Mit dem Selbstvertrauen der letzten Wochen gingen die Veilchen das Gastspiel am Hardtwald an - und nach nur fünf Minuten auch in Führung: Hochscheidt brachte die Ecke von links an den ersten Pfosten, wo Kalig die Kugel verlängerte. SVS-Innenverteidiger Zhirov bekam den Ball unglücklich an den Kopf, von wo er ins linke Eck abprallte. Auf das 0:1 reagierte Sandhausen allerdings mit Wut im Bauch und dominierte anschließend die restliche erste Hälfte.

Paqaradas butterweiche Flanke

Nach 16 Minuten brauchte es aber ebenfalls einen Standard, um das Ergebnis auszugleichen: Eine Ecke von links machte Behrens mit einem wuchtigen Kopfball in den Fünfmeterraum scharf, wo Bouhaddouz lauerte und fast schon artistisch mit links einnetzte - 1:1. Mit dem Ausgleich gaben sich die Hausherren nicht zufrieden und stürmten weiter nach vorne. Mit Erfolg: Paqarada flankte butterweich auf den Kopf von Behrens, der sehenswert links oben einnickte (26.). Nur drei Minuten später hatte Sandhausen sogar die große Chance aufs 3:1, doch Zenga scheiterte an Männel. Auch die letzte dicke Möglichkeit vor der Pause hatte der SVS, doch Männel lenkte Bouhaddouz' abgefälschten Schuss stark über seinen Kasten (44.).

Diekmeier fälscht noch ab

2. Bundesliga, 9. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel hemmten viele kleine Fouls längere Zeit den Spielfluss. Aue übernahm so langsam wieder das Kommando, ohne wirklich zwingend zu werden. Es dauerte schon bis zur 73. Minute, ehe Testroet die Veilchen mal wieder anmeldete. Sein von Diekmeier abgefälschter Schuss zischte am rechten Pfosten vorbei.

Linsmayer lädt die Gäste ein

Drei Minuten später war Referee Christof Günsch dann plötzlich in die Review Area unterwegs. Im Zweikampf mit Joker Zulechner war SVS-Abräumer Linsmayer unglücklich mit der Hand am Ball, nachträglich entschied der Unparteiische deswegen auf Elfmeter. Testroet nahm das Geschenk gerne an und stellte ganz cool auf 2:2 (77.).

Hochscheidt schlenzt vorbei

In der Folge stand die Partie auf Messers Schneide, wobei Sandhausen den Dreier einen Tick mehr wollte. Der eingewechselte Scheu scheiterte mit seinem Aufsetzer allerdings an Keeper Männel (85.). Auf der Gegenseite schlenzte Hochscheidt knapp am Kasten vorbei (88.). So blieb es am Ende beim 2:2, das den SVS nicht wirklich weiterbringt.

Spieler des Spiels

Martin Männel Tor

Spielnote

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel, das zuvor ein munterer Schlagabtausch mit zahlreichen Torszenen auf beiden Seiten war.

3,5
Tore und Karten

0:1 Zhirov (5', Eigentor, Kopfball, Kalig)

1:1 Bouhaddouz (16', Linksschuss, K. Behrens)

2:1 K. Behrens (26', Kopfball, Paqarada)

2:2 Testroet (77', Handelfmeter, Rechtsschuss)

Sandhausen

Fraisl 2,5 - Diekmeier 3,5, Nauber 3,5 , Zhirov 3,5 , Paqarada 2,5 - Linsmayer 3,5, E. Taffertshofer 3,5 , Biada 3 , Zenga 2,5 - Bouhaddouz 3 , K. Behrens 3

Aue

Männel 2 - Kalig 3,5, Gonther 3, Mihojevic 3 , Rizzuto 4 - Fandrich 3,5 , Riese 3,5, Baumgart 3,5, Nazarov 3,5 , Hochscheidt 3 - Testroet 3

Schiedsrichter-Team

Christof Günsch Marburg

2,5
Spielinfo

Stadion

BWT-Stadion am Hardtwald

Zuschauer

5.042

Nach der anstehenden Länderspielpause gastiert Sandhausen am 19. Oktober (13 Uhr) in Regensburg. Für Aue geht es bereits tags zuvor (18.30 Uhr) zu Hause gegen den 1. FC Nürnberg weiter.