18:38 - 8. Spielminute

Tor 0:1
T. Hazard
Linksschuss
Vorbereitung Haaland
Dortmund

19:06 - 36. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Jantschke
für Zakaria
Gladbach

19:11 - 41. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Witsel
Dortmund

19:15 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Zagadou
Dortmund

19:40 - 50. Spielminute

Tor 1:1
Stindl
Rechtsschuss
Vorbereitung Plea
Gladbach

19:52 - 62. Spielminute

Gelbe Karte (Gladbach)
Kramer
Gladbach

19:55 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Thuram
für Hofmann
Gladbach

19:56 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Sancho
für Brandt
Dortmund

20:01 - 71. Spielminute

Tor 1:2
Hakimi
Rechtsschuss
Vorbereitung Sancho
Dortmund

20:03 - 73. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Can
Dortmund

20:06 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Gladbach)
Bensebaini
Gladbach

20:06 - 76. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Sancho
Dortmund

20:07 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Embolo
für Kramer
Gladbach

20:12 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Reyna
für T. Hazard
Dortmund

20:14 - 84. Spielminute

Gelbe Karte (Gladbach)
Ginter
Gladbach

20:19 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Gladbach)
Lainer
Gladbach

20:19 - 89. Spielminute

Gelbe Karte (Dortmund)
Guerreiro
Dortmund

20:21 - 90. + 1 Spielminute

Gelbe Karte (Gladbach)
Neuhaus
Gladbach

20:23 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Akanji
für Haaland
Dortmund

BMG

BVB

Bundesliga

Sancho, Hakimi, 2:1! Dortmund schlägt Gladbach und ist Zweiter

Stindl trifft für Gladbach - Embolo lässt das 2:2 kläglich liegen

Sancho, Hakimi, 2:1! Dortmund schlägt Gladbach und ist Zweiter

Jadon Sancho und Achraf Hakimi sind Spieler von Borussia Dortmund.

Haben für den 2:1-Sieg der Dortmunder in Gladbach gesorgt: Sancho und Achraf Hakimi. imago images

Gladbachs Coach Marco Rose reagierte auf das jüngste 3:2 in Augsburg mit zwei personellen Wechseln: Weltmeister Kramer sowie Stürmer Plea rückten anstelle von Strobl und dem zuletzt etwas angeschlagenen Thuram (jeweils Bank) in die Startelf.

Dortmunds Trainer Lucien Favre begnügte sich derweil nach dem am Ende zittrigen 0:1 gegen den SC Freiburg mit einem Tausch: Winterneuzugang und Shooting Star Haaland (neun Bundesliga-Tore in acht Einsätzen) durfte wieder von Beginn an ran, dafür erhielt etwas überraschend der unter der Woche leicht erkältete Sancho eine kleine Pause. Der 19-Jährige saß auf der Bank.

Gladbacher Druck wird nicht belohnt

Von Dortmunder Offensivfußball fehlte allerdings in den ersten 45 Minuten im typisch im Gladbacher Grün ausgeleuchteten Borussia-Park jede Spur. Denn die Fohlen waren es, die den ersten Abschnitt insgesamt klar dominierten, sich giftiger in den Zweikämpfen zeigten und mit über weite Strecken hohem Pressing regelmäßig Balleroberungen erzielten. Doch weder Hofmann (1.), Lainer frei vor BVB-Keeper Bürki (7.), Bensabaini ebenfalls frei vor dem Dortmunder Schlussmann (16.), nochmals Bensebaini (22.), Plea (40.) noch Stindl (45.) brachten einen Treffer zustande - trotz eben bester Möglichkeiten. Und Hofmann forderte vergeblich Elfmeter nach Kontakt mit Zagadou (45.).

Hazard zaubert einen aus dem Hut

Doch damit nicht genug: Eine insgesamt aufmerksam verteidigende BMG-Hintermannschaft, die der westfälischen Offensive rund um Brandt, Haaland & Co. effektiv den Schneid abkaufte, leistete sich einmal eine Unachtsamkeit - und schon stand es 0:1, was zugleich der Halbzeitstand war.

Was war passiert? Haaland trieb den Ball ohne rechte Gegenwehr mit Tempo bis vor den Strafraum und steckte herrlich für den einlaufenden Hazard durch. Der ehemalige Gladbacher (2014 bis 2019) schlug einen zügigen Haken und feuerte die Kugel unhaltbar links unten ins Eck (8.). Ansonsten kam wie erwähnt wenig, lediglich Can (37.) oder auch Hummels per Kopf (39.) näherten sich noch minimal an.

Bundesliga, 25. Spieltag

Stindl staubt ab - Hazard verzweifelt

Mit Wiederbeginn änderte sich am Bild nichts: Die Hausherren taten mehr, entwickelten sofort wieder Druck - und belohnten sich endlich. Hofmanns Eckballflanke fand hierbei rechts vor dem Pfosten den freistehenden Plea, der sofort abzog und den Ball zentral vor die Torlinie brachte. Dort stand Stindl komplett ungedeckt sowie nicht im Abseits - und schob lockerleicht ein (50.). Das war bereits der fünfte Saisontreffer aus den vergangenen vier Spielen für den Kapitän. Von Dortmunder Offensivfußball fehlte derweil weiter jede Spur - bis zur 64. Minute, als Torschütze Hazard mit einem Kopfball an einer herausragenden Parade von Sommer quasi auf der Torlinie verzweifelte.

Sancho kommt und bedient Hakimi

Mit dieser Chance wachte auch die Gäste-Borussia wieder auf - und kam schnurstracks auch dank der Hereinnahme von Sancho zur erneuten Führung. Der englische Nationalspieler bediente Hakimi, der den Ball aus leicht spitzem Winkel an Sommer vorbei zum 2:1 im Tor unterbrachte (71.). Damit stockte der 19-Jährige sein Konto auf 14 Treffer sowie 15 Vorlagen auf, was für eine Quote in 23 Ligaspielen!

Embolo lässt hundertprozentige Chance liegen

Es folgte ein Pfostenschlenzer von Sancho (79.), eine Hundertprozentige von Gladbachs Joker Embolo (80.) und ein kläglich verzogener Schuss von Haaland aus bester Position (86.). Dieses Topspiel wurde seinem Ruf über den kompletten Verlauf gerecht - und fand letztlich mit dem BVB einen etwas glücklichen Sieger. Denn es blieb beim knappen 2:1, womit klar war, dass sich die Fohlen trotz hohem Aufwand am Ende nicht mit zumindest einem Punkt belohnen konnten.

Spieler des Spiels

Thorgan Hazard Mittelfeld

2
Spielnote

Intensive, hart umkämpfte Partie mit vielen rassigen Zweikämpfen, nicht immer spielerisch hochwertig.

2,5
Tore und Karten

0:1 T. Hazard (8', Linksschuss, Haaland)

1:1 Stindl (50', Rechtsschuss, Plea)

1:2 Hakimi (71', Rechtsschuss, Sancho)

Gladbach

Sommer 2,5 - Ginter 2,5 , Zakaria 3 , Elvedi 3,5 - Lainer 4 , Kramer 3,5 , Neuhaus 4 , Bensebaini 4 , Hofmann 3,5 , Stindl 3,5 - Plea 3,5

Dortmund

Bürki 2,5 - Piszczek 3, Hummels 2, Zagadou 3,5 - Hakimi 2,5 , Witsel 3 , Can 2,5 , Guerreiro 4 , Brandt 4 , T. Hazard 2 - Haaland 4

Schiedsrichter-Team

Sascha Stegemann Niederkassel

3
Spielinfo

Stadion

Borussia-Park

Zuschauer

53.877

Gladbach erwartet zunächst den 1. FC Köln zum Rhein-Derby-Nachholspiel am kommenden Mittwoch (18.30 Uhr), ehe in Frankfurt am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) ein Auswärtsspiel ansteht. Für Dortmund geht es am Mittwoch (21 Uhr) bei Paris St. Germain im Champions-League-Achtelfinale weiter - das Hinspiel endete 2:1. Im Oberhaus folgt außerdem das krachende Ruhrpott-Derby gegen den FC Schalke 04 (Samstag, 15.30 Uhr).

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - Borussia Dortmund