18:39 - 6. Spielminute

Tor 1:0
Lewandowski
Rechtsschuss
Vorbereitung Perisic
Bayern

19:10 - 37. Spielminute

Tor annulliert
Lewandowski
Bayern

19:20 - 45. + 2 Spielminute

Tor 2:0
T. Müller
Rechtsschuss
Vorbereitung Goretzka
Bayern

19:41 - 50. Spielminute

Tor 3:0
Goretzka
Rechtsschuss
Bayern

19:48 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Kutucu
für Gregoritsch
Schalke

19:48 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
Boujellab
für Matondo
Schalke

19:49 - 58. Spielminute

Tor 4:0
Thiago
Rechtsschuss
Vorbereitung Lewandowski
Bayern

19:52 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Coutinho
für Thiago
Bayern

19:59 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Gnabry
für Perisic
Bayern

20:09 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Tolisso
für Goretzka
Bayern

20:11 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Schalke)
McKennie
für Kenny
Schalke

20:20 - 89. Spielminute

Tor 5:0
Gnabry
Rechtsschuss
Bayern

FCB

S04

Bundesliga

Schubert-Patzer, Lewandowski, Goretzka-Zauber: Bayern fertigt S04 ab

München ist in der Bundesliga-Tabelle an RB Leipzig dran

Schubert-Patzer, Lewandowski, Goretzka-Zauber: Bayern fertigt Schalke ab

Robert Lewandowski und Leon Goretzka freuen sich nach dem 1:0 für den FC Bayern München.

Die Spitze im Blick: Torschütze Robert Lewandowski, Leon Goretzka & Co. haben sich Spitzenreiter Leipzig angenähert. imago images

Bayern-Trainer Hans-Dieter "Hansi" Flick vertraute im Vergleich zum am Ende deutlichen 4:0 bei Hertha BSC (0:0 zur Pause) auf beinahe dieselben elf Akteure. Lediglich Kimmich, der seine Gelbsperre abgesessen hatte, rückte für den auf die Bank verfrachteten Coutinho frisch rein. Draußen saß übrigens auch der erst unter der Woche von Real Madrid ausgeliehene Odriozola.

Schalke-Coach David Wagner veränderte seine Mannschaft nach dem verdienten 2:0 zum Rückrundenauftakt gegen Gladbach auf zwei Positionen: Harit verdrängte wie erwartet nach seiner auskurierten Oberschenkelverletzung Schöpf (Bank), außerdem begann Matondo für den kranken Raman (Infekt).

Schubert patzt - und rettet zweimal

Doch auch wenn S04 in den ersten Minuten Pressing ausübte und Serdar nach einem Fehlpass von Neuer direkt zu einer Schusschance kam (2.), so tat sich doch schnell der erwartbare Eindruck auf, dass der FCB stärker war. Gerade das schnelle, zielstrebige Passspiel der Hausherren zeigte der Gelsenkirchener Mannschaft oft die Grenzen auf - und dann half auch noch Nübel-Vertreter Schubert tatkräftig mit einem Patzer mit: Nach einer Flanke von Müller verschätzte sich der 21-Jährige gehörig, kam nicht richtig mit der Hand ran, sodass Perisic in der Folge in die Mitte zum lauernden Lewandowski passte. Der Pole zog sofort volley ab und traf zum frühen 1:0 für den FC Bayern (6.) - was seiner Mannschaft in der Folge mehr Sicherheit verlieh.

Außerdem zogen sich die Knappen nun mitunter doch recht weit zurück - und kamen bis auf wenige Möglichkeiten (Matondo in der 9. und in der 41.) zu selten zu Entlastungen. Der amtierende Meister wurde so nur noch drückender. Beispiele dafür: Perisic feuerte ans Außennetz (11.), Müller traf zum vermeintlichen 2:0 (17., knappe Abseitsstellung), Goretzka scheiterte an Schubert (25.), Lewandoski stellte auf 2:0 (37., Tor nach Videobeweis aberkannt), Lewandowski scheiterte an Schubert (45.+1).

Bundesliga, 19. Spieltag

Müller jubelt zum 100. Mal

Dann lief die zweiminütige Nachspielzeit der ersten Hälfte, alles deutete auf einen 1:0-Pausenstand hin - doch dann klingelte es dennoch: Perisic fand Goretzka, der überlegt für den durchgestarteten Müller ablegte. Der Weltmeister von 2014 traf rechts unten ins Eck und feierte somit sein 100. Pflichtspieltor für München in der Allianz-Arena.

Zauber wird versprüht

Nach Wiederbeginn drückte der Gastgeber sofort aufs 3:0 - und belohnte sich nach zwei starken Schubert-Paraden (jeweils 49.) auch direkt mit dem dritten Treffer des Tages (50.). Goretzka zog sehenswert via Seitfallzieher ab und erzielte somit gegen seinen Ex-Klub sein erstes Saisontor.

Schubert patzt erneut

Damit war der Deckel drauf, zumal die FCB-Profis auch nach diesem Tor weiter Lust versprühten und Druck ausübten. Mit Erfolg: Nach einer ganz starken Passfolge legte Lewandowski mit Übersicht auf Thiago ab, der Spanier schob die Kugel in der Folge lässig zum 4:0 ein (58.). Erst danach und trotz der Einwechslungen von Coutinho und Gnabry schaltete München zurück, ließ es etwas lockerer angehen. Trotzdem traf Joker Gnabry noch nach einem weiteren Patzer von Schlussmann Schubert (89.). Und sogar weitere Tore wären bei konsequenterer Chancenverwertung möglich gewesen für einen an diesem Abend schlichtweg zu starken, hochüberlegenen Meisteranwärter aus München.

Spieler des Spiels

Leon Goretzka Mittelfeld

1
Spielnote

Eine einseitige, eindrucksvolle Machtdemonstration der Bayern mit tollen Spielzügen und Toren.

2
Tore und Karten

1:0 Lewandowski (6', Rechtsschuss, Perisic)

2:0 T. Müller (45' +2, Rechtsschuss, Goretzka)

3:0 Goretzka (50', Rechtsschuss)

4:0 Thiago (58', Rechtsschuss, Lewandowski)

5:0 Gnabry (89', Rechtsschuss)

Bayern

Neuer 3 - Pavard 2, J. Boateng 2,5, Alaba 2,5, Davies 2,5 - Kimmich 2, Thiago 1,5 , Goretzka 1 , T. Müller 2 , Perisic 2,5 - Lewandowski 1,5

Schalke

Schubert 5 - Kenny 5,5 , Kabak 5, Nastasic 5, Oczipka 4,5 - Mascarell 5, Caligiuri 5, S. Serdar 5, Harit 5 - Gregoritsch 5,5 , Matondo 4,5

Schiedsrichter-Team

Manuel Gräfe Berlin

1
Spielinfo

Stadion

Allianz-Arena

Zuschauer

75.000 (ausverkauft)

Weiter geht's wie folgt: Der FC Bayern, der mit diesem 5:0-Sieg bis auf einen Punkt an Spitzenreiter RB Leipzig herangerückt ist, gastiert beim 1. FSV Mainz 05 am Samstag (15.30 Uhr). Für Schalke, das zuletzt am 4. Dezember 2010 einen Ligasieg gegen den FCB errungen hat (2:0, seither 16 Pleiten bei drei Remis), geht es bei Hertha bereits am Freitag (20.30 Uhr) weiter.

Bilder zur Partie Bayern München - FC Schalke 04