15:54 - 23. Spielminute

Gelbe Karte
St. Juste
Mainz

16:02 - 32. Spielminute

Tor 0:1
Reus
Rechtsschuss
Vorbereitung Hummels
Dortmund

16:56 - 66. Spielminute

Tor 0:2
Sancho
Rechtsschuss
Vorbereitung Zagadou
Dortmund

16:59 - 69. Spielminute

Tor 0:3
T. Hazard
Rechtsschuss
Vorbereitung Reus
Dortmund

17:03 - 73. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
M. Götze
für Reus
Dortmund

17:06 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Maxim
für Boetius
Mainz

17:10 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Dahoud
für Brandt
Dortmund

17:10 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Mateta
für Szalai
Mainz

17:14 - 84. Spielminute

Tor 0:4
N. Schulz
Linksschuss
Vorbereitung Sancho
Dortmund

17:15 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Dortmund)
Paco Alcacer
für Sancho
Dortmund

17:15 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Mainz)
Brosinski
für Kunde
Mainz

M05

BVB

Bundesliga

Reus leitet ein: Dortmund düpiert überforderten FSV

BVB spielfreudig und torhungrig - St. Juste sieht 5. Gelbe Karte

Reus leitet ein: Dortmund düpiert überforderten FSV

Marco Reus

Erzielte in Mainz sein erstes Auswärtstor der Bundesliga-Saison 2019/20: BVB-Kapitän Marco Reus. imago images

Der Mainzer Coach Achim Beierlorzer wechselte nach dem 1:2 in Augsburg auf zwei Positionen: Statt Barreiro (Bank) und Onisiwo (Knieprobleme) starteten Baku (nach Rot-Sperre) und Szalai.

Dortmunds Trainer Lucien Favre tauschte beim BVB im Vergleich zum 2:1 gegen Slavia Prag in der Champions League nur einmal. Schulz ersetzte Guerreiro auf der linken Seite. In der Bundesliga nach Gelb-Rot-Sperre wieder spielberechtigt war Hummels.

Nur Reus münzt die Überlegenheit zählbar um

Nur in den ersten paar Minuten störten die Mainzer den BVB im Aufbau früh und aggressiv. Doch relativ schnell erspielte sich die Borussia mit viel Tempo und Spielstärke ein klares Übergewicht. Zwei Schüsse nacheinander aus guter Position von Reus wurden gerade noch geblockt (7.), Schulz verzog aus halblinks Position (10.). In der 15. Minute reklamierte Dortmund Handspiel, nachdem St. Juste eine Hereingabe von Schulz im Strafraum am Boden liegend an den Unterarm bekommen hatte (15.). Nach kurzer Rücksprache mit VAR Benjamin Brand ließ Referee Benjamin Cortus weiterspielen. Die Westfalen blieben überlegen und sorgten mit variablem, schnellem Offensivspiel immer wieder für Unordnung in der FSV-Defensive. Reus verzog aus 13 Metern nur knapp (20.).

Bundesliga, 15. Spieltag

Nach einer guten halben Stunde war es aber soweit. Im Anschluss an einem Eckball legte Hummels aus dem Strafraumzentrum zurück zu Reus, der den halbhohen Ball sofort mit dem Außenrist direkt abnahm und ins rechte Eck vollstreckte (32.). Es war das neunte Saisontor des Dortmunder Kapitäns - allerdings das erste auswärts erzielte. Der BVB hielt auch danach das Tempo hoch. Brandt verlängerte einen Eckball per Kopf knapp am Pfosten vorbei (37.). So blieb es zur Pause bei der knappen, aber verdienten Führung für die Borussia.

Sancho und Hazard kontern FSV aus

Nach der Pause gelang es den Mainzern gegen nun etwas passivere Dortmunder zunächst längerfristig, mehr Spielanteile zu übernehmen. Torgelegenheiten bieben jedoch zunächst Mangelware. Gerade als der FSV dabei war, erstmals in der Partie ein wenig Druck auf das Dortmunder Tor auszuüben, konterte der BVB eiskalt: Zagadou sprintete über den halben Platz und passte dann zum freistehenden Sancho, der Zentner aus zentraler Position überwand (66.). Kurz darauf ein ganz ähnliches Bild: Diesmal war es Reus, der rechts Hazard bediente und der Belgier traf mit einem wuchtigen Schuss vom Strafraumrand zum 3:0 für die Gäste (69.). Bei beiden Gegentoren war der Mainzer Keeper noch leicht mit den Händen am Spielgerät, konnte diese aber nicht mehr verhindern.

In der Schlussphase war der BVB weiteren Treffern näher als der FSV dem ersten. Sancho scheiterte mit einem - noch stark abgefälschten - Schuss am linken Innenpfosten (75.). Erneut der Engländer trat völlig frei im Fünfmeterraum nach Hereingabe von Hakimi komplett am Ball vorbei (77.). Und das vierte Tor sollte noch fallen: Sancho bediente in der 84. Minute halblinks Schulz, der aus spitzem Winkel mit einem noch leicht abgefälschten Schuss sein erstes Bundesliga-Tor für die Dortmunder erzielte. Es war der Schlusspunkt einer Partie, in der der Mainzer Torjäger Mateta in den Schlussminuten als Joker die Gelegenheit zu einem Comeback nach langer Verletzungspause (Meniskuseinriss) erhielt.

Spieler des Spiels

Dan-Axel Zagadou Abwehr

1,5
Spielnote

Eine kurzweilige Partie, mit vielen sehenswerten Kombinationen und Chancen - aber völlig einseitig.

2,5
Tore und Karten

0:1 Reus (32', Rechtsschuss, Hummels)

0:2 Sancho (66', Rechtsschuss, Zagadou)

0:3 T. Hazard (69', Rechtsschuss, Reus)

0:4 N. Schulz (84', Linksschuss, Sancho)

Mainz

Zentner 4 - St. Juste 5 , Fernandes 4,5, Niakhaté 4,5 - Öztunali 5, Kunde 4,5 , Aaron 5, R. Baku 5, Boetius 5 - Quaison 5, Szalai 5

Dortmund

Bürki 3 - Akanji 3, Hummels 2, Zagadou 1,5 - Hakimi 3, Weigl 3, Brandt 2,5 , N. Schulz 2,5 , Reus 2 - T. Hazard 2,5 , Sancho 2

Schiedsrichter-Team

Benjamin Cortus Röthenbach a. d. Pegnitz

5
Spielinfo

Stadion

Opel-Arena

Zuschauer

33.305 (ausverkauft)

Es steht eine englische Woche an. Mainz gastiert am Dienstag (18.30 Uhr) bei Werder Bremen. Für Borussia Dortmund geht es ebenfalls am Dienstag, aber etwas später (20.30 Uhr) gegen RB Leipzig weiter.

Bilder zur Partie 1. FSV Mainz 05 - Borussia Dortmund