Bundesliga 2019/20, 14. Spieltag
15:50 - 21. Spielminute

Gelbe Karte
Joao Victor
Wolfsburg

16:47 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Brekalo
für Mehmedi
Wolfsburg

17:03 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
Klaus
für Joao Victor
Wolfsburg

17:11 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Wolfsburg)
X. Schlager
für Arnold
Wolfsburg

17:12 - 85. Spielminute

Tor 1:0
Schmid
Rechtsschuss
Freiburg

17:15 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
C.-H. Kwon
für Sallai
Freiburg

17:15 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Tisserand
Wolfsburg

17:17 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
N. Schlotterbeck
für Höler
Freiburg

17:20 - 90. + 3 Spielminute

Spielerwechsel (Freiburg)
Frantz
für Höfler
Freiburg

SCF

WOB

Bundesliga

Schmids Kunstschuss beschert Freiburg den Sieg

Wölfe lange Zeit harmlos, William vergibt Großchance

Schmids Kunstschuss beschert Freiburg den Sieg

Kampf um den Ball zwischen Freiburgs Janik Haberer (li.) und Wolfsburgs Joao Victor.

Kampf um den Ball zwischen Freiburgs Janik Haberer (li.) und Wolfsburgs Joao Victor. Getty Images

Freiburgs Coach Christian Streich tauschte nach dem 2:4 in Gladbach einmal: Sallai begann für Nico Schlotterbeck (Bank).

Auch Wolfsburgs Trainer Oliver Glasner nahm im Vergleich zum 2:3 gegen Bremen einen Wechsel an seiner Startformation vor: Tisserand kehrte nach abgesessener Gelb-Rot-Sperre zurück und verdrängte Knoche auf die Bank.

Bundesliga, 14. Spieltag

Es entwickelte sich eine erste Hälfte, in der beide Mannschaften defensiv sehr gut standen und die Angriffsreihen fast gar nicht zur Geltung kamen. Einen ersten Warnschuss setzte Günter, sein Abschluss ging ans Außennetz - das war schon die beste Chance der ersten 45 Minuten (16.). Viel spielte sich im Mittelfeld ab, im letzten Drittel war es zu ungenau oder die gegnerische Abwehr arbeitete gut. Schmids Freistoß (32.) brachte ebenso kaum Gefahr wie die beiden Kopfballversuche von Wölfe-Torjäger Weghorst (33., 43.). Somit ging es mit dem einzig logischen Ergebnis in die Kabinen: 0:0.

Auch nach dem Seitenwechsel änderte sich das Bild nicht: Es gab kaum Torchancen, beide Mannschaften ließen wenig zu. Aktiver waren die Freiburger, die mehr investierten und durch Höler (53.) und Höfler (55.) immerhin zu Halbchancen kamen. Der Auftritt der Wölfe war enttäuschend, offensiv ging gar nichts, Torjäger Weghorst bekam kaum Bälle.

Schmid nimmt Maß

Die Partie plätscherte lange Zeit vor sich hin, es sah nach einer Nullnummer aus. Aber gegen Ende der Begegnung war dann doch noch einiges los. Zunächst kam Weghorst aus dem Nichts zu einer guten Chance, der Stürmer grätschte den Ball ans Außennetz (82.). Und auf der Gegenseite schlug dann die Stunde von Schmid: Der Freiburger schlenzte einen Freistoß aus etwa 27 Metern mit Hilfe des Innenpfostens sehenswert ins Tor (85.). Nun mussten die Gäste alles nach vorne werfen. Und eine Riesenchance gab es noch, William verzog völlig freistehend aus wenigen Metern (89.). Somit blieb es beim 1:0 und Freiburg gewann nach sechs Heimspielen ohne Dreier (ein Remis, fünf Niederlagen) wieder gegen den VfL.

Spieler des Spiels

Jonathan Schmid Mittelfeld

2,5
Spielnote

Einzig Schmids Weltklasse-Freistoßtor entschädigte für eine defensiv geprägte fußballerische Magerkost mit etlichen Fehlern.

4,5
Tore und Karten

1:0 Schmid (85', direkter Freistoß, Rechtsschuss)

Freiburg

Flekken 3 - Gulde 3, R. Koch 3,5, Heintz 3 - Schmid 2,5 , Haberer 4, Höfler 4 , Günter 3,5, Sallai 4,5 , Höler 4 - Petersen 4

Wolfsburg

Casteels 3 - Tisserand 3 , Bruma 4, Brooks 3,5 - William 4,5, Guilavogui 4,5, Arnold 4 , Roussillon 4,5, Joao Victor 5 , Mehmedi 4,5 - Weghorst 4

Schiedsrichter-Team

Bastian Dankert Rostock

4
Spielinfo

Stadion

Schwarzwald-Stadion

Zuschauer

23.800

Freiburg bleibt damit voll dabei im Kampf um die europäischen Plätze. Die Breisgauer gastieren am Samstag (15.30 Uhr) bei Hertha BSC. Für Wolfsburg steht am Donnerstag (21 Uhr) gegen St. Etienne das letzte Spiel der Europa-League-Gruppenphase an. In der Bundesliga empfängt der VfL am Sonntag (15.30 Uhr) Gladbach.

Bilder zur Partie SC Freiburg - VfL Wolfsburg