Bundesliga 2019/20, 13. Spieltag
15:38 - 9. Spielminute

Foulelfmeter
Hahn
verschossen
Augsburg

15:47 - 17. Spielminute

Gelbe Karte
Verstraete
Köln

15:49 - 20. Spielminute

Gelbe Karte
Höger
Köln

15:57 - 28. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Lichtsteiner
für Framberger
Augsburg

16:09 - 39. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Czichos
Köln

16:12 - 43. Spielminute

Tor 0:1
Niederlechner
Rechtsschuss
Vorbereitung Max
Augsburg

16:14 - 44. Spielminute

Gelb-Rote Karte
Hahn
Augsburg

16:18 - 45. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Drexler
Köln

16:16 - 45. + 1 Spielminute

Gelbe Karte
Max
Augsburg

16:35 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Ehizibue
für Höger
Köln

16:35 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Kainz
für Verstraete
Köln

16:47 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Moravek
für Cordova
Augsburg

16:52 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
Hector
Köln

16:54 - 64. Spielminute

Spielerwechsel (Köln)
Cordoba
für Modeste
Köln

17:13 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
F. Jensen
für Vargas
Augsburg

17:16 - 86. Spielminute

Tor 1:1
Cordoba
Linksschuss
Vorbereitung Hector
Köln

17:18 - 88. Spielminute

Gelbe Karte
Cordoba
Köln

17:22 - 90. + 3 Spielminute

Gelbe Karte
Bornauw
Köln

KOE

FCA

Kartenfestival in Köln - Horn pariert Hahns Elfmeter

Cordoba rettet Köln spät einen Punkt

Niederlechner trifft zum 0:1

Das 0:1: Florian Niederlechner lässt Timo Horn keine Abwehrchance. Getty Images

Kölns Coach Markus Gisdol tauschte im Vergleich zum 1:4 in Leipzig dreimal Personal aus: Für Ehizibue, Schindler und Skhiri spielten Schmitz, Drexler und Terodde.

Augsburgs Trainer Martin Schmidt hatte gegenüber dem 4:0 gegen Hertha mit Hahn für Richter einen Neuen an Bord.

Horn pariert Hahns Elfmeter

Köln startete mit druckvollen Angriffen, Terodde hatte die erste Halbchance (5.), ehe in derselben Minute Drexler nach Frambergers leichten Zupfer vergeblich Elfmeter reklamierte. Den gab es richtigerweise auf der anderen Seite, als Czichos Niederlechner legte. Hahn trat an, Horn entschärfte jedoch den zu unplatzierten Schuss (9.).

Es entwickelte sich eine temporeiche Partie, in der es die Kontrahenten unisono an der Präzision fehlen ließen. Gefährlicher, aber unglücklich im Abschluss war der FC (Modeste, 13., Verstraete, 15.).

In der kampfbetonten Partie waren bei den Rheinländern schon nach 20 Minuten drei Akteure Gelb-vorbelastet. Augsburg stellte sich nun immer besser auf die beiden Zielspieler des Aufsteigers - Terodde und Modeste - ein und übernahm langsam aber sicher das Kommando. Vargas verpasste nach Niederlechners feinem Solo eine richtig gute Gelegenheit (27.) und war bei einer weiteren Chance zu unentschlossen (31.).

Gelb-Rot: Erst Czichos, dann Hahn

Auch ein früher Wechsel, Lichtsteiner ersetzte Framberger (27.), brachte die Zug um Zug spielstärkeren Fuggerstädter nicht aus dem Konzept. Der FC geriet immer mehr in Umklammerung, aus der er sich nicht strukturiert zu befreien wusste. Und sich dann auch noch selbst schwächte, denn nach Jakobs' zu riskantem Zuspiel auf Czichos misslang dem Innenverteidiger die Ballkontrolle, der gelbverwarnte Innenverteidiger foulte Niederlechner und kassierte die Ampelkarte (39.).

Niederlechner sorgt für das 1:0

Der FCA münzte seine Überzahl sogleich in die Führung um. Nach Hahns Flanke mutierte Max' Torschuss zur Vorlage für Niederlechner, der im Fünfer nur noch den Fuß hinzuhalten brauchte (43.). Eine Minute später war auch Augsburg dezimiert, als Hahn beim Versuch, den Ball wegzuschlagen, Drexler traf. Nach vergebenem Strafstoß ein gebrauchter Tag des Offensivspielers, der ebenfalls mit Gelb-Rot runter musste.

Ehizibue und Kainz kamen mit Wiederanpfiff für Höger und Verstraete beim FC, der gut startete und durch Bornauw dicht vor dem Ausgleich stand (50.). Auf der anderen Seite lenkte Horn einen Vargas-Aufsetzer gerade noch über den Balken (54.).

Kölns Angriffselan ebbte schnell wieder ab, Augsburg, nun mit Moravek für Cordova (57.), nahm mit langen Ballpassagen immer wieder das Tempo aus dem Spiel. Auf der anderen Seite erschöpfte Gisdol mit der Einwechslung von Cordoba für Modeste vorzeitig sein Auswechselkontingent (64.).

FC schnuppert am Ausgleich

Kölns Offensivspiel bekam dadurch neue Impulse, der Ausgleich lag mehrmals in der Luft: Erst scheiterte Kainz per Volleyabnahme nach tollem Solo von Cordoba an Koubek (71.), in derselben Minute platzierte Terodde einen Kopfball zu hoch und wenig später nickte Cordoba Koubek freistehend in die Arme (74.).

Topchance für Vargas - Ausgleich durch Cordoba

Augsburg fand nur noch wenig Entlastung, vergab aber nach einer Max-Ecke - der vollkommen freie Vargas köpfte aus fünf Metern daneben - die Vorentscheidung (78.). Die Rheinländer drängten unvermindert auf das 1:1 - und es sollte verdientermaßen auch fallen: Cordoba nahm Hectors Zuspiel rechts auf, Koubek kam unnötig aus seinem Tor. Der Stürmer umspielte den Keeper rechts am Sechzehner und traf dann durch Gouweleeuws Beine zum 1:1-Endstand ins verlassene Tor (86.).

Spieler des Spiels

Timo Horn Tor

2
Spielnote

Eine fußballerisch schwache Partie mit jeder Menge Fouls, viel Hektik, vielen Ballverlusten. Hohe Intensität und Spannung konnten dies nicht ausgleichen.

4,5
Tore und Karten

0:1 Niederlechner (43', Rechtsschuss, Max)

1:1 Cordoba (86', Linksschuss, Hector)

Köln

T. Horn 2 - Schmitz 5, Bornauw 3,5 , Czichos 5,5 , Jakobs 5 - Höger 5 , Verstraete 5 , Hector 3 , Drexler 3 - Terodde 3,5, Modeste 5

Augsburg

Koubek 5 - Framberger , Gouweleeuw 4, Jedvaj 4, Max 3 - Khedira 3,5, Baier 3, Hahn 5,5 , Vargas 3 - Cordova 4,5 , Niederlechner 2,5

Schiedsrichter-Team

Tobias Stieler Hamburg

3
Spielinfo

Stadion

Rhein-Energie-Stadion

Zuschauer

49.200

Köln gastiert am Sonntag (15.30 Uhr) bei Union Berlin. Für Augsburg geht es am Samstag (15.30 Uhr) gegen Mainz 05 weiter.

Bilder zur Partie 1. FC Köln - FC Augsburg