Bundesliga 2019/20, 8. Spieltag
15:30 - 1. Spielminute

Tor 1:0
M. Richter
Rechtsschuss
Vorbereitung Khedira
Augsburg

15:41 - 12. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Alaba
für Süle
Bayern

15:44 - 14. Spielminute

Tor 1:1
Lewandowski
Kopfball
Vorbereitung Gnabry
Bayern

16:06 - 37. Spielminute

Gelbe Karte
Kimmich
Bayern

16:12 - 42. Spielminute

Gelbe Karte
Thiago
Bayern

16:38 - 49. Spielminute

Tor 1:2
Gnabry
Linksschuss
Vorbereitung Coutinho
Bayern

16:53 - 63. Spielminute

Gelbe Karte
M. Richter
Augsburg

16:52 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
F. Jensen
für Oxford
Augsburg

16:58 - 68. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Finnbogason
für Niederlechner
Augsburg

17:03 - 73. Spielminute

Gelbe Karte
Khedira
Augsburg

17:09 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
T. Müller
für Coutinho
Bayern

17:11 - 82. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Cordova
für M. Richter
Augsburg

17:13 - 84. Spielminute

Gelbe Karte
Javi Martinez
Bayern

17:16 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (Bayern)
Goretzka
für Gnabry
Bayern

17:21 - 90. + 1 Spielminute

Tor 2:2
Finnbogason
Linksschuss
Vorbereitung Cordova
Augsburg

17:23 - 90. + 4 Spielminute

Gelbe Karte
Koubek
Augsburg

FCA

FCB

Bayern betreibt Chancenwucher - und wird bestraft

Finnbogason schockt Bayern spät - Sorgen um Süle

FC Augsburg

Ein Punkt gegen den FC Bayern: Der FC Augsburg um Torschütze Marco Richter (re.). imago images

Augsburgs Coach Martin Schmidt wechselte nach dem 1:5 in Gladbach auf zwei Positionen: Gregoritsch (Schwellung am Fußgelenk) und Hahn (Bank) mussten für Oxford und Richter weichen.

Gegenüber dem 1:2 gegen Hoffenheim brachte Bayerns Trainer Niko Kovac ebenfalls zwei Neue: Martinez und Hernandez verdrängten Boateng und Tolisso auf die Bank.

Zwei absolut kalte Duschen erwarteten den FC Bayern zu Beginn der Partie: Nicht mal eine Minute war gespielt, da schloss Richter nach Kopfballvorlage von Khedira im Strafraum volley ab - 1:0 für den FC Augsburg. Der FCB tat sich schwer, Augsburg brannte stattdessen ein kleines Feuerwerk ab und verbuchte durch Richter die nächste Großchance (9.). In dieser Szene mussten die Gäste auch den nächsten Schock verdauen: Süle kam nach einem Luftzweikampf gegen Niederlechner unglücklich auf, hielt sich direkt das rechte Knie und musste nach längerer Behandlungspause für Alaba ausgewechselt werden (12.).

Nach doppeltem Schock: Lewandowski schlägt zurück

Dann aber schlugen die Bayern zu: Nach einer Gnabry-Flanke stieg Lewandowski hoch und köpfte zum 1:1 ein (14.). Damit hatte der Pole in jedem der ersten acht Saisonspiele mindestens einmal getroffen und somit Aubameyangs Start-Rekord eingestellt. Die tapfer kämpfenden Augsburger warf das nicht zurück. Wenngleich die Schmidt-Elf deutlich defensiver agierte, setzte sie durch Niederlechner (19.) und Richter (44./45.) aber diverse Nadelstiche und provozierte in der Bayern-Defensive noch den ein oder anderen Wackler. Insgesamt sahen die 30.660 Zuschauer eine muntere Partie, in der die Bayern optisches Übergewicht hatten, in Person von Lewandowski (27.), Thiago (34./40.) und Gnabry (34./39.) aber letzte Präzision bzw. Durchschlagskraft im Abschluss vermissen ließen.

Bundesliga, 8. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel waren es die Gäste, die einen Frühstart hinlegten. Nach Coutinho-Zuspiel ging Gnabry in Robben-Manier von rechts ins Zentrum und schloss mit dem linken Fuß ab - 2:1 für den FC Bayern (49.). Kurz darauf hätte Coutinho das Ergebnis weiter in die Höhe schrauben können, doch der Brasilianer ließ gute Chancen liegen (51./52.). Augsburg merkte man den Willen auf einen Punktgewinn an, allerdings wurden die Bayern von Minute zu Minute drückender, wenngleich es in dieser Phase durchaus an der Chancenverwertung haperte (54. Coman, 58. Lewandowski, 60./67. Gnabry).

Finnbogason steht goldrichtig

Mit zunehmender Spielzeit ließen die zwingenden Angriffsbemühungen des Rekordmeisters nach. Der FCB spielte beim Zwischenstand von 2:1 ein gefährliches Spiel. Weil die Münchner auch in Person von Coman (79.) und dem eingewechselten Müller (90.) nicht vorzeitig den Deckel draufmachten, rächte sich der Chancenwucher des FCB: Scheiterte Max in der 88. Minute noch an Neuer, ließ Finnbogason nach starker Cordova-Vorarbeit dem Nationalkeeper keine Abwehrchance und markierte in der ersten Minute der Nachspielzeit den 2:2-Endstand.

Spieler des Spiels

Serge Gnabry Mittelfeld

2,5
Spielnote

Zwar unterliefen beiden Mannschaften viele Fehler, aufgrund des Spielverlaufs aber blieb die Partie immer spannend.

2,5
Tore und Karten

1:0 M. Richter (1', Rechtsschuss, Khedira)

1:1 Lewandowski (14', Kopfball, Gnabry)

1:2 Gnabry (49', Linksschuss, Coutinho)

2:2 Finnbogason (90' +1, Linksschuss, Cordova)

Augsburg

Koubek 3 - Lichtsteiner 4, Jedvaj 4, Uduokhai 3,5, Max 4,5 - Oxford 3,5 , Moravek 4, Khedira 3 , M. Richter 2,5 , Vargas 3,5 - Niederlechner 4,5

Bayern

Neuer 3 - Kimmich 3 , Süle , Pavard 4,5, Hernandez 4,5 - Javi Martinez 3 , Thiago 4,5 , Coutinho 4 , Gnabry 2,5 , Coman 3,5 - Lewandowski 3

Schiedsrichter-Team

Daniel Siebert Berlin

2
Spielinfo

Stadion

WWK-Arena

Zuschauer

30.660 (ausverkauft)

Die Fuggerstätter gastieren am Sonntag in einer Woche (15.30 Uhr) in Wolfsburg. Für Bayern München geht es am Dienstag (21 Uhr), dem dritten Spieltag der Champions-Legaue-Vorrunde, bei Olympiakos Piräus weiter.

Bilder zur Partie FC Augsburg - Bayern München