Bundesliga 2019/20, 7. Spieltag
13:33 - 2. Spielminute

Tor 1:0
Zakaria
Rechtsschuss
Vorbereitung Thuram
Gladbach

13:38 - 8. Spielminute

Tor 2:0
Herrmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Plea
Gladbach

13:43 - 13. Spielminute

Tor 3:0
Herrmann
Rechtsschuss
Vorbereitung Plea
Gladbach

13:58 - 28. Spielminute

Gelbe Karte
Herrmann
Gladbach

14:05 - 34. Spielminute

Gelbe Karte
Khedira
Augsburg

14:09 - 39. Spielminute

Tor 4:0
Plea
Linksschuss
Gladbach

14:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Oxford
für Khedira
Augsburg

14:34 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
Framberger
für Lichtsteiner
Augsburg

14:41 - 53. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Embolo
für Plea
Gladbach

14:48 - 60. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Elvedi
für Lainer
Gladbach

14:50 - 62. Spielminute

Gelbe Karte
Framberger
Augsburg

15:04 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Augsburg)
F. Jensen
für Gregoritsch
Augsburg

15:09 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Gladbach)
Wendt
für Ginter
Gladbach

15:09 - 81. Spielminute

Tor 4:1
Niederlechner
Linksschuss
Vorbereitung F. Jensen
Augsburg

15:11 - 83. Spielminute

Tor 5:1
Embolo
Rechtsschuss
Vorbereitung Herrmann
Gladbach

BMG

FCA

Borussia bezahlt Heimsieg mit zwei Verletzten

Gladbach überrennt Augsburg mit 5:1 und ist Tabellenführer

Gladbacher Jubel

Furioser Start, souveräner Sieg: Gladbach bezwingt zu Hause den FC Augsburg mit 5:1. imago images

Gladbachs Coach Marco Rose änderte seine Startelf nach dem 1:1 gegen den türkischen Vizemeister Basaksehir Istanbul auf vier Positionen: Für Wendt, Elvedi, Neuhaus und Embolo (alle auf der Bank) starteten Jantschke, Bensebaini, Benes und Herrmann.

Augsburgs Trainer Martin Schmidt beließ es nach dem 0:3 gegen Leverkusen bei drei Wechseln: Für Oxford, Iago und Finnbogason (alle auf der Bank) begannen Moravek, Hahn und Gregoritsch.

Bei regnerischem Herbstwetter dauerte es im Borussia-Park keine drei Minuten, ehe es den Gladbach-Fans - und wohl auch Augsburgs Trainer Schmidt - erstmals richtig warm wurde: Thuram setzte sich auf der linken Seite gut durch und zog in den Strafraum. Der Stürmer legte in die Mitte, wo Zakaria praktisch unbedrängt zum Schuss kam und Koubek keine Chance ließ - 1:0 (2.). Nur sechs Minuten später kopierten die Fohlen den Angriff praktisch, diesmal ließ Plea den überforderten Lichtsteiner auf links stehen und bediente den freien Herrmann in der Mitte, der ebenfalls sicher einschob (8.). Augsburg war geschockt und hatte zunächst Glück, dass Bensebaini nur kurz darauf im Eins-gegen-eins mit FCA-Keeper Koubek das 3:0 liegenließ (11.).

Herrmann mit dem Doppelpack - Koubek patzt schwer

Allerdings lag der Ball dennoch bereits zum dritten Mal im Tor, bevor die 15 Minuten voll waren: Erneut konterte Gladbach im eigenen Stadion, Herrmann und Plea hebelten die gesamte FCA-Defensive mit einem einfachen Doppelpass aus, an dessen Ende der Torschütze zum 2:0 wieder frei vor Koubek auftauchte und ins kurze Eck abschloss (13.). Nach dieser für die Hausherren idealen Anfangsphase nahmen die Borussen ein wenig Tempo aus der Partie. Augsburg bemühte sich zwar sichtlich um einen eigenen Treffer, lief jedoch stets Gefahr, in einen weiteren Gladbacher Konter zu laufen. Vor allem den quirligen Thuram bekam die FC-Abwehr kaum einmal in den Griff. Benes scheiterte per Freistoß an Koubek (36.) und leitete nach einer längeren Ruhephase nochmals interessante zehn Minuten bis zur Pause ein.

Diese leitete Koubek mit einem Komplettaussetzer ein: Nach einem Rückpass von Uduokhai wollte sich der Keeper den Ball offenbar vorlegen, ließ ihn aber durch die Beine rollen. Plea schaltete schnell, Koubek warf sich dem Gladbacher in den Weg, statt den Ball zu sichern. Der Gladbacher setzte sich durch und drückte die Kugel über die Linie (39.). Kurz vor dem Pausenpfiff gab es dann mal Aufregung auf der anderen Seite: Hahn war alleine durch, lupfte den Ball im Strafraum über den herauseilenden Sommer und wurde von diesem gefällt. Die Augsburger forderten Elfmeter, Schiedsrichter Robert Schröder ließ zunächst weiterlaufen und blieb auch nach kurzem Funkkontakt mit dem Videoassistenten bei dieser Entscheidung (45.+1). So ging es mit einem überaus komfortablen 4:0 für Gladbach in die Pause.

Bundesliga, 7. Spieltag

Niederlechner und Embolo treffen spät

Schmid wechselte nach der Pause doppelt, brachte Framberger und Oxford für Lichtsteiner und den Gelb-Rot-gefährdeten Khedira. Gladbach setzte das Spiel mit deutlich geringerer Intensität fort, spielte mehr oder weniger zielstrebig nach vorne und ließ hinten wenig zu. Der FCA zeigte verschwindend geringen Willen, nach vorne zu spielen und konzentrierte sich primär darauf, das Ergebnis nicht noch schlimmer werden zu lassen. Eine Viertelstunde vor dem Ende dann nochmal Gefahr auf beiden Seiten: Zunächst vereitelte Framberger auf der Torlinie Zakarias Doppelpack, im Gegenzug traf Niederlechner per Flachschuss nur den Pfosten. Kurz darauf machte es der Stürmer besser: Jensen zog aus 25 Metern ab, Sommer konnte den Schuss nur abprallen lassen, und Niederlechner schob den Nachschuss ins lange Eck (81.).

Als wollte die Borussia jedoch unbedingt mit einem Vier-Tore-Abstand das Spiel beenden, stellte der eingewechselte Embolo praktisch im Gegenzug die alten Verhältnisse wieder her: Nach einem weiten Pass bediente Herrmann Embolo mustergültig im Strafraum, der aus sieben Metern keine Probleme hatte, den Ball zu versenken (83.). Am Ende trübten nur die beiden verletzungsbedingten Auswechslungen von Lainer (60.) und Ginter (81.) den perfekten Borussia-Tag, inklusive Tabellenführung.

Spieler des Spiels

Patrick Herrmann Sturm

Spielnote

Eine einseitige Partie, in der Gladbach insbesondere vor der Halbzeit die Glanzlichter setzte.

2
Tore und Karten

1:0 Zakaria (2', Rechtsschuss, Thuram)

2:0 Herrmann (8', Rechtsschuss, Plea)

3:0 Herrmann (13', Rechtsschuss, Plea)

4:0 Plea (39', Linksschuss)

4:1 Niederlechner (81', Linksschuss, F. Jensen)

5:1 Embolo (83', Rechtsschuss, Herrmann)

Gladbach

Sommer 2,5 - Lainer 2,5 , Ginter 2 , Jantschke 3, Bensebaini 2,5 - Kramer 3, Zakaria 2 , Benes 2 - Herrmann 1 , Plea 1 , Thuram 2

Augsburg

Koubek 5,5 - Lichtsteiner 6 , Jedvaj 5,5, Uduokhai 5, Max 5 - Moravek 6, Khedira 6 , Hahn 4,5, Vargas 5, Gregoritsch 5 - Niederlechner 4

Schiedsrichter-Team

Robert Schröder Hannover

4
Spielinfo

Stadion

Borussia-Park

Zuschauer

50.352

Nach der Länderspielpause geht es für Mönchengladbach mit dem Auswärtsspiel in Dortmund weiter. Augsburg empfängt Bayern München.

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - FC Augsburg